Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke Bro!
  • #EURUSD #NFPGuesses #SPX https://t.co/JtIBSTr66X
  • 🇺🇸US Arbeitsmarkt enttäuscht eigentlich 👉https://t.co/Wc1Re4O36d #EURUSD #SP500 #Aktien #Forex #NFP https://t.co/AG5noX1cz0
  • @DavidIusow @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke David schätze die Skills meines Freundes und Kollegen im Trading und der Analyse - Keep Movin
  • #FF @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider many many more. #fintwit=best #trading/#invest community https://t.co/CsJbLv7U9W
  • #TradingEducation 👇 https://t.co/ZeyiRPkqIp
  • #Adventskalender - Vier Tage sind zwar schon rum, aber du hast noch 20 Tage vor dir. Schau du in meinen #Trading - Kalender rein. Jeden interessante Tradinginhalte, die dir das Thema Trading näherbringen: https://t.co/gLCi34bcO3 https://t.co/KlOdnq36cJ
  • #Brent #WTI #OPEC #Trading https://t.co/2HsVoP1qW4
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch 👉https://t.co/WUUBlgu1Hy #Brent #WTI #CL_F #Crudeoil #Oelpreis #Opec https://t.co/Kxu9RBSxmc
  • #DA30 Abpraller am technischen Widerstand. Brexit-Impuls eher kurzfristig. Was die Aussagen angeht, verständlich. Die Situation kann sich immer noch anders darstellen zum Ende des Wochenendes. Vola ⬆️ Teilgewinnmitnahmen sind das A und O hier imo. Rest gut absichern. https://t.co/xTmbxX7M85 https://t.co/kSgoho48A2
Technische Analyse für den Japanischen Yen: Spanne verengt sich, Durchbruch wird zum Schlüssel

Technische Analyse für den Japanischen Yen: Spanne verengt sich, Durchbruch wird zum Schlüssel

2018-03-14 13:10:00
David Cottle, Analyst
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Das Währungspaar USD/JPY steckt in einer sich verengenden Spanne innerhalb seines älteren Handelsbandes
  • Ein Ausbruch aus der ersten könnte jetzt signifkant für die zweite Spanne werden
  • Das Währungspaar NZD/JPY scheint positiver auszusehen, aber die Bullen müssen erst noch überzeugen

Der Japanische Yen hat sich gegenüber dem US-Dollar nicht viel bewegt seitdem ich ihn vor einer Woche unter technischen Aspekten betrachtet habe, aber das bedeutet nicht, dass sich überhaupt nichts tut. Weit gefehlt.

Ja, das Währungspaar USD/JPY hat sich in eine Spanne begeben, die lange genug respektiert wurde, so dass man mit ihr spielen kann. In der Vergangenheit war der Yen ein Aszendent des Greenback seitdem das Währungspaar USD/JPY im November 2017 im Bereich um 114,75 JPY Hochs verzeichnete. Dieses lange Abrutschen festigte sich Mitte Februar. Seidem bewegt das Paar sich in einer breiten Range zwischen dem Tief vom 2. März bei 105,20 JPY und der Spitze am 22. Februar bei 107,88 JPY.

Technische Analyse für den Japanischen Yen: Spanne verengt sich, Durchbruch wird zum Schlüssel

Diese breite Spanne ist möglicherweise immer noch alles, mit dem die Trader spielen können, denn es gibt überhaupt keine Hinweise darauf, dass es in naher Zukunft daraus ausbrechen wird. Das Paar scheint auf den aktuellen Niveaus weder überkauft, noch überverkauft. Seine gleitenden Durchschnitte liegen in chronologischer Reihenfolge, was darauf hindeutet, dass sie noch recht weit von einer wichtigen Umkehr entfernt sind.

Es ist aber vielleicht erwähnenswert, dass weder das Spannen-Top, noch der Boden in den letzten Wochen im Spiel waren. In der Tat scheint sich innerhalb dieser breiteren, älteren Spanne eine engere Spanne beobachten zu lassen. Sie wurde auch seit Anfang März offensichtlicher respektiert. Sie liegt zwischen 107,03 JPY nach oben hin und 105,02 JPY nach unten. Die Spanne umfasst fast die gesamte Trading-Aktivität seit dem 2. März und das alles auf Tagesschlussbasis.

Technische Analyse für den Japanischen Yen: Spanne verengt sich, Durchbruch wird zum Schlüssel

Halten Sie ein Auge darauf. Ein deutlicher Durchbruch in eine Richtung wäre möglicherweise ein Indikator dafür, welcher Teil der breiteren Spanne zuerst getestet wird.

Der Neuseeland-Dollar hat derweil einen überzeugenderen Aufwärtstrend gegenüber der japanischen Währung entwickelt, seitdem der an dem Tief vom 6. März einen Boden gebildet hat. Die Währung konnte gegenüber einem generell schwachen Yen steigen. Damit dies aber überzeugt, muss sie noch den Widerstand bei 78,30 JPY auf Tagesschlussbasis durchbrechen. Sie ist dem zwar äußerst nahe gekommen, muss dies aber dennoch erst noch schaffen. Dieses Niveau war das Intraday-Niveau vom 26. Februar und die Aufmerksamkeit gilt ihm, weil es die letzte signifkante Spitze war, bevor das Paar eine Abwärtsbewegung verzeichnete. Darüber versperrt das Intraday-Top vom 21. Februar bei 79,33 JPY den Weg nach oben.

Technische Analyse für den Japanischen Yen: Spanne verengt sich, Durchbruch wird zum Schlüssel

Ressourcen für Trader

Egal, ob Sie neu im Trading sind oder ein alter Hase, DailyFX verfügt über zahlreiche Ressourcen, die Ihnen helfen können. So zum Beispiel unser Trading Sentiment Indikator, der Ihnen live zeigt, wie die Kunden in Echtzeit positioniert sind. Wir veranstalten auch Weiterbildungswebinare und bieten Trading-Leitfäden an, darunter einen speziell für diejenigen, die neu im Devisenmarkt sind. Wir verfügen auch über einen Bitcoin-Leitfaden. Sie sollten das Beste daraus machen! Sie wurden von unseren erfahrenen Trading-Experten geschrieben und sind alle kostenlos.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.