Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,49 % 🇨🇭CHF: 0,30 % 🇪🇺EUR: 0,25 % 🇳🇿NZD: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇯🇵JPY: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bqX4yTj7mP
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,85 % Gold: 0,73 % WTI Öl: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/87kL2SfdIP
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,03 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,77 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wdOo9ULUDS
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,68 % FTSE 100: 0,56 % CAC 40: 0,48 % Dow Jones: 0,09 % S&P 500: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kjRioqC6nY
  • #DAX Update. 500-540 support held two times $DAX https://t.co/VM3jIij96q https://t.co/GTA3G5H8AK
  • Do you really think it matters what #Trump says? The only thing the #Stockmarket matters about atm is, when is the conference over so we can push it again. No other reaction expected.
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,81 % Gold: 0,88 % WTI Öl: -0,65 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xhJK4QjBCx
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,25 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/OlXj4EcqDQ
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,08 % CAC 40: -0,22 % Dax 30: -0,26 % S&P 500: -0,61 % Dow Jones: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/2oxNzSKNex
  • EUR/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass EUR/USD Trader am wenigsten nettolong sind seit Mai 21, als EUR/USD in der Nähe von 1,10 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/xWqWRn0fSR
GBP/USD springt von Sechs-Wochen-Tief und findet unter 1,4000 USD Unterstützung

GBP/USD springt von Sechs-Wochen-Tief und findet unter 1,4000 USD Unterstützung

2018-03-08 11:35:00
James Stanley, Strategist
Teile:

- GBP/USD hat sich von dem neuen Sechs-Wochen-Tief, das erst letzte Woche erreicht wurde, aus erholt und findet nun in einem vertrauten Bereich um 1,3930 USD Unterstützung.

- Obwohl der längefristige bullische Trend, der die Kursbewegung des Paares 2017 definierte, weiter Bestand hat, deuten kurzfristige Indikatoren darauf hin, dass eine tiefere bärische Bewegung kommen könnte bevor der Trend im Gesamtbild für eine Fortsetzung bereit ist.

- Möchten Sie Ihren Trading-Ansatz verbessern? Schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften eines erfolgreichen Traders. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Längerfristige Analysen für das Britische Pfund oder den US-Dollar finden sie in unseren Trading-Prognosen.

Das Währungspaar GBP/USD gibt nach, während der längerfristige bullische Trend weiterhin Bestand hat

Das Britische Pfund ringt weiter mitlangfristigen Stärkethemen einerseits und kurzfristigen Indikationen für Schwäche andererseits. Obwohl das Währungspaar im Februar weitgehend eine ungeordnete Kursbewegung aufgewiesen hat, hat sich, seitdem der Kurs gegen Ende des Monats auf ein neues Sechs-Wochen-Hoch nachgegeben hat, ein gewisser Trend entwickelt. Die Unterstützungszone, die wir für bullische Ansätze verfolgen und die von dem vorherigen Tief bei 1,3765 USD aus bis zu dem Fibonacci-Niveaubei 1,3837 USD verläuft, hat es nicht geschafft, den Abverkauf aufzuhalten. Als der Kurs aus dieser Zone ausbrach, ohne auf eine Unterstützung zu treffen, wurden die bullischen Ansätze entkräftigt.

Die Unterstützung zeigte sich dann schließlich um 1,3710 USD, zu Beginn des Monats März. Es entwickelte sich eine Stärkephase und der Kurs lief entlang einer bullischen Trendlinie nach oben.

GBP/USD-Stundenchart: Bullische Trendlinie zeigt sich nach Sprung vom Sechs-Wochen-Tief

GBP/USD-Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

Der aktuelle Widerstand scheint von ein paar unterschiedlichen Punkten auszugehen. Der offensichtlichere darunter ist der vorherige Punkt der Swing-Unterstützung um 1,3930 USD, der in der Vergangenheit bereits geholfen hat sowohl die Unterstützung- als auch die Widerstands-Swings festzulegen.

GBP/USD-Vier-Stunden-Chart: Widerstand auf vertrautem Niveau

gbpusd four hour chart

Chart erstellt von James Stanley

Wenn wir uns an den Tageschart halten, können wir ein weitere Widerstandselement erkennen, da sich um die Mittellinie des bullischen Kanals, der seit dem letzten Jahr besteht, Verkäufer zeigen. Die gleiche Mittellinie hat uns früher im Februar geholfen, die Unterstützung festzulegen. Als der Kurs dann aber später im Monat fiel, können wir nun sehen, das sich auch ein gewisses Widerstandselement hier zeigt.

GBP/USD-Tageschart: Aktueller Widerstand zeigt sich um die Kanalmittelllinie

GBP/USD-Tageschart

Chart erstellt von James Stanley

Auf dem untenstehenden Chart, haben wir alle Teile der Charts oben zusammengefügt. Achten Sie darauf, wie die königsblaue Linie von der Kanalmittellinie aus dazu beiträgt, einen kurzfristigen Widerstand zu bilden. Sie öffnet die Türe für Ansätze auf der Short-Seite des Paares. Es besteht die Möglichkeit, entweder über dem Swing des Widerstands bei 1,3930 USD Stops für eine aggressivere Herangehensweise zu setzen oder über der psychologischen Marke 1,4000 USD für konservativere Ansätze.

GBP/USD-Stundenchart: Kanalmittellinie (blau) hilft kurzfristigen Widerstand (rot) festzulegen

GBP/USD-Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

Erfahren Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für das Währungspaar GBP/USD? In unserer DailyFX Prognose für das erste Quartal ist ein Kapitel ausschließlich dem Währungspaar GBP/USD gewidmet. Auf unserer GBP/USD-Seite finden Sie außerdem zahlreiche Ressourcen und Trader können sich über unseren IG Client Sentiment Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.