Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX #Trading https://t.co/kvHPc8gX82
  • Daily #DAX Prognose: Eine willkommene Korrektur 👉https://t.co/oW3qfXBbUu #DAX $DAX #Trading #Aktien #Finanzen #Boerse https://t.co/EGORWpsihw
  • Das RKI überarbeitet aktuell die Daten. In den USA ist die 7 Tage Inzidenz das erste Mal seit mehreren Tagen wieder leicht gestiegen. #COVID19 USA: 142.511 (147.254), 3.990 (1.758), 7-Tage Inzidenz 50,2 (50,1) JH
  • -Aktien Mittwoch: #DAX CFD: -2,94 %, DAX Kassa -1,81 % (13.620), #SP500 Kassa -2,57 % (3.750,8) -Aktien Donnerstag Asien: SCI -1,63 %, HSI -2-22 %, #Nikkei -1,53 %, Kospi -1,76 %
  • Es ist schon interessant wie private Investoren/Trader Hedgefonds in die Knie zwingen. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass Hedgefonds auch nur zur Buyside gehören und tausende gehen in den USA jährlich pleite. So what?
  • Trader sind Zocker? Soweit ich das beurteilen kann, sind (erfolgreiche) #Trader diejenigen, die es nicht nötig haben, jedem Hype hinter zu rennen. Food for thought. Good night.
  • #Bouhmidi-Breakouts that's what we have seen today on the #StockMarket - $IBM and $AMZN have defended the bandwidth with chartbook reversals. With Bouhmidi-Bands we have identified also nice $Gold and $Crude #daytrading opportunities. #Amazon #IBM #Gold #OOTT $OIL https://t.co/6EeswOt423
  • #Ethereum: Ist die Rallye vorbei oder fängt sie erst an? 👉https://t.co/rngF9Q1f1M #ETHUSD #Krypto #Trader #Forex @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/3atyqUrlaO
  • $GOOG - Even Stocks like #Alphabet broke out of the #Bouhmidi-Bandwidth today. There is hope for a reversal but down pressure increases....... https://t.co/f2sC1mq0LX
  • #BTCUSD at/below 30k https://t.co/nY3DGjbHnx
GBP/USD stürzt in kritische Unterstützungszone

GBP/USD stürzt in kritische Unterstützungszone

Michael Boutros, Strategist
  • Das Währungspaar GBP/USD testet die Zusammenflussunterstützung / Tiefs der Monatsspanne – bei einem Durchbruch besteht das Risiko erheblicher Verluste
  • Schauen Sie in unsere Projektionen für das Währungspaar GBP/USD in unseren kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Täglich um 09:30 Uhr.

Das Britische Pfund hat von dem Januar-Hoch aus fast 4 Prozent verloren. Der Kurs nähert sich jetzt der kritischen, kurzfristigen Zusammenflussunterstützung. Die Aufmerksamkeit gilt einer Reaktion hier. Bei einem Durchbruch nach unten besteht die Gefahr erheblicher Verluste des Währungspaars GBP/USD.

GBP/USD – Täglicher Kurschart

GBP/USD-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Technischer Ausblick: Das Pfund Sterling ist gestern unter die Wocheneröffnungsspanne gebrochen. Die Verluste nähern sich jetzt der kritischen Zusammenflussunterstützung bei 1,3765/1,3789 USD, eine Region, die von dem 23,6 Prozent Retracement der Zugewinne 2017 und dem Tief der Februar-Eröffnungsspanne definiert wird. Beachten Sie, dass die grundlegende Trendlinienunterstützung von den November-Swing-Tiefs aus in den nächsten Tagen ebenfalls auf diese Schwelle treffen wird. Dies könnte das Abwärtspotenzial kurzfristig einschränken.

Bei einem Durchbrechen / Schluss unter dieser Schwelle besteht das Risiko erheblicher Verluste des Pfunds. Solch ein Szenario hätte nachfolgende Unterstützungsziele auf dem Tageschart an der Brexit-Lücke bei 1,3675 USD, dem Hoch-Schluss 2017 bei 1,3589 USD und der kritischen Unterstützung bei 1,3500/1,3540 USD (breitere bullische Entkräftigung für den primären Aufwärtstrend und ein Bereich von Interesse für Long-Einstiege, FALLS er erreicht werden sollte)

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

GBP/USD – 240 Min. Kurschart

GBP/USD-Kurschart – 240 Min. Zeitrahmen

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung des Pfund Sterling zeigt eine kurzfristige absteigende Pitchfork-Formation, die von den Jahreshochs aus verläuft. Der zwischenzeitliche Widerstand liegt jetzt an dem markierten Neigungszusammenfluss um ca. 1,39 USD. Die bärische Entkräftigung wird auf das 1,40 USD Handle gesenkt. Ein Durchbruch hier an der 1,3765/1,3785 USD Unterstützungszone hätte nachfolgende Ziele bei 1,3675/1,3685 USD, ganz in der Nähe unterstützt von dem 2017-Hoch bei 1,3658 USD und der 100 Prozent Extension bei 1,3562 USD.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Fazit: Es handelt sich hierbei um einen signifikanten Wendepunkt, an dem wir auf eine Reaktion warten. Der unmittelbare Abwärts-Bias ist dabei gefährdet, solange wir uns über dieser Unterstützungszone befinden. Ein Tagesschluss unter diesem Niveau wäre erforderlich, um den Blick abwärts zu richten. Letztlich würde ein größerer Rücksetzer günstigere Long-Einstiege bieten. Es wäre ein Durchbruch über 1,40 USD erforderlich, um die Wiederaufnahme des breiteren Aufwärtstrends zu markieren. Aus Trading-Perspektive warte ich auf einen möglichen, kurzfristigen Erschöpfungshandel, während der Kurs sich über dieser Schwelle befindet, bevor er nach unten durchbricht.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.