Verpassen Sie keinen Artikel von Michael Boutros

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Michael Boutros abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

  • BTC/USD versucht die Februarverluste wieder hereinzuholen; die Kursrally hat den Widerstand an der Monatseröffnung zum Ziel
  • Schauen Sie in unsere Quartalsprojektionen 2018 in unseren kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen

Es war für den Bitcoin ein volatiler Start ins Jahr – die Kryptowährung stürzte um schwindelerregende 70 Prozent von dem Rekordhoch, das im Dezember erreicht worden war, ab, bevor sie sich letzte Woche wieder solide erholen konnte. Die Erholung nähert sich nun dem anfänglichen Widerstand und unsere Aufmerksamkeit gilt in den nächsten Tagen einem Ausbruch aus der Februar-Eröffnungsspanne.

Bitcoin-Tageschart (Log)

Bitcoin-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Technischer Ausblick: Der Bitcoin-Kurs konnte sich Anfang des Monats von dem 76,4 Prozent Retracement der Zugewinne im Juli bei 6.039 USD erholen. Heute versuchte die Erholung einen Durchbruch über den Zusammenflusswiderstand bei 9.164 USD. Ein Schluss über dieser Schwelle würde den Abwärtsdruck kurzfristig mindern. Solch ein Szenario hätte den Widerstand der Monatseröffnung bei 10.149 USD zum Ziel, unterstützt von dem Swing-Tief vom 22.12. / 38,2 Prozent Retracement bei 11.171 USD.

Neu im Bitcoin-Trading? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Anfänger-Leitfaden

Die zwischenzeitliche Unterstützung liegt am gleitenden 200-Tage-Durchschnitt – ein Durchbruch dort würde wieder einmal die Neigungsunterstützung des März-Aufwärtstrends um 7.100 USD herausfordern. Die kritische Unterstützung bleibt unverändert bei 6.039 USD.

Bitcoin 240 Min. Kurschart (Log)

Bitcoin-Kurschart – 240 Min. Zeitrahmen

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt, dass der Bitcoin innerhalb der Grenzen einer kurzfristig aufsteigenden Kanalformation gehandelt wird. Der zwischenzeitliche Zusammenflusswiderstand liegt dabei um 9.557-9.715 USD. Die unmittelbaren Zugewinne können bis dahin kurzfristig anfällig sein, der Blick ist aber für den Moment weiter nach oben gerichtet, solange der Kurs sich über 8.337 USD bewegt.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Die kurzfristige bullische Entkräftigung liegt bei 8.135 USD. Ein Durchbruch hier würde den Blick wieder zurück auf die Monatstiefs verschieben. Fazit: Die Aufmerksamkeit bleibt kurzfristig nach oben gerichtet, solange der Kurs sich über 8.135 USD bewegt. Es wäre ein Durchbruch über 9.715 USD erforderlich, um der nächsten Aufwärtsbewegung Kraft zu geben. Aus Trading-Perspektive ist mein Blick kurzfristig nach oben gerichtet. Dabei bietet die Rally letztlich bessere Short-Einstiege höher in der Nähe von 10.990-11.171 USD.

BTC/USD IG Client Sentiment

Bitcoin IG Client Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentimentzeigt, dass Trader bei BTC/USD Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +2,37 (70,3 Prozent der Trader sind Long) – bärischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind 1,3 Prozent höher als gestern und 4,2 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind7,7 Prozent niedriger als gestern und 1,0 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass Trader im Bitcoin Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Bitcoin-Kurs weiter fallen könnte. Die Privat-Trader sind stärker Netto-Long als gestern, aber weniger Netto-Long als letzte Woche. Die Mischung aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen sorgt aus Sentiment-Perspektive für eine weiterhin gemischte Trading-Tendenz beim Bitcoin.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen in der Privat-Trader-Positionierung bei BTC/USD sich auf den Trend auswirken. Klicken Sie hier, um mehr über das Sentiment zu erfahren.