Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
GBP/USD: Britisches Pfund klammert sich vor britischen Inflationszahlen an die Unterstützung

GBP/USD: Britisches Pfund klammert sich vor britischen Inflationszahlen an die Unterstützung

James Stanley, Senior Strategist

Gesprächsansätze:

- Morgen kommen die britischen Inflationszahlen für den Monat Januar und dieser Datenveröffentlichung kommt ein erhebliches Interesse zu.

- Die Privat-Trader sind derzeit laut IG Client Sentiment mit einem Verhältnis von 1,19:1 im Währungspaar GBP/USD Netto-Short.

- Möchten Sie Ihren Trading-Ansatz verbessern? Schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften eines erfolgreichen Traders. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Längerfristige Analysen für das Britische Pfund oder den US-Dollar finden sie in unseren Trading-Prognosen.

GBP/USD „Rip-and-Dip“ nach BoE

In der letzten Woche kam es beim Britischen Pfund im Zusammenhang mit dem Super Thursday der Bank of England zu einiger Volatilität. Der Zinsentscheid, der vierteljährliche Inflationsbericht und die Pressekonferenz deuteten auf eine stärker straffungsorientierte Tendenz der Bank of England hin und Mark Carney warnte, dass der britischen Wirtschaft schnellere und höhere Zinsanhebungen bevorstünden. Dementsprechend startete das Britische Pfund eine Rally und das Währungspaar GBP/USD schoss über die psychologische Marke von 1,4000 USD. Diese Stärke war aber nur kurzlebig und schon kurz nachdem Carney die Pressekonferenz am Donnerstag beendet hatte begann die Umkehr.

Inzwischen ist der Kurs wieder bis zu der Unterstützungszusammenflusszone zurückgefallen, die wir bereits in der vergangenen Woche betrachtet haben. Hier liegen ein Fibonacci-Niveau und eine Kanal-Mittellinie sehr nahe beieinander.

GBP/USD-Tageschart: Kurs testet unterhalb der Zusammenflussunterstützung mit Fibonacci und Mittellinie

GBP/USD-Tageschart

Chart erstellt von James Stanley

Bühne frei für die britischen Inflationszahlen

Morgen früh kommt der britische Inflationsbericht mit den Daten für 2018. Angesichts des jüngsten Inflationsdrucks in Großbritannien werden wir wahrscheinlich einen Wert von um 3 Prozent erhalten. Die Erwartungen für morgen sind, dass die Januar-Inflation bei 2,9 Prozent liegen wird oder nur um Haaresbreite unter dem 3 Prozent Wert, der wirklich die Aufmerksamkeit der Märkte in der zweiten Hälfte des letzten Jahres auf sich gezogen hatte. Falls wir einen Wert über 3 Prozent erhalten sollen, können Sie Stärke erwarten, da die Märkte zügig sogar eine noch höhere Wahrscheinlichkeit für zwei Zinsanhebungen in Großbritannien 2018 einpreisen werden.

Die große Frage ist, ob dies ausreichen wird, um die Bullen wieder zurück in den Trend zu bringen. Wie wir bereits letzte Woche nach der BoE-Sitzung sehen konnten, sind hier auch noch andere Faktoren im Spiel. So ist die Umkehr des Währungspaars GBP/USD wahrscheinlich das Resultat eines größeren Themas beim US-Dollar. Nach dem von der BoE angheizten Sprung des Währungspaars GBP/USD, gab der DXY nach und testete die Unterstützung. Und als die Bullen begannen, diesen Dip des US-Dollar zu kaufen, begann das Währungspaar GBP/USD nachzugeben.

GBP/USD-Stundenchart: BoE-Stärke (Grün) löst sich zügig wieder auf

GBP/USD-Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

Achten Sie für längerfristige bullische Fortsetzungsstrategien auf einen tieferen Pullback

Dies könnte einem tieferen Pullback in dem längerfristigen Trend der GBP/USD-Stärke gleichkommen.. Letzten Mittwoch, vor der BoE-Sitzung, betrachteten wir eine tiefere Unterstützungszone die für bullische Fortsetzungsstrategien attraktiv sein könnte. Diese Zone umfasst eine Gruppe ehemaliger Swing-Hochs, die in den letzten vier Monaten des letzten Jahres dazu beigetragen haben, den Widerstand festzulegen. Kurz nach Eröffnung diesen Jahres, als die USD-Schwäche aggressiv zurückkehrte, schoß die Kursbewegung des Währungspaars GBP/USD ohne zu zögern durch diesen Bereich. Die Region muss erst noch als Unterstützung agieren. Sollten Käufer zurückkehren und der Kurs sie erneut testen, dann sind angesichts der Nähe zu dem Swing-Tief bei 1,3458 USD attraktive Risiko-Chance-Verhältnisse möglich.

GBP/USD-Tageschart: Potenzial für eine tiefere Unterstützungszone

GBP/USD-Tageschart

Chart erstellt von James Stanley

Erfahren Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse des Währungspaars GBP/USD? In unserer DailyFX Prognose für das erste Quartal ist ein Kapitel ausschließlich dem Währungspaar GBP/USD gewidmet. Auf unserer GBP/USD-Seite finden Sie außerdem zahlreice Ressourcen und Trader können sich über unseren IG Client Sentiment Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.