Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

CoT Highlights:

  • Großspekulanten sind so stark Long, wie schon seit dem Ende des Absturzes des letzten Bärenmarktes nicht mehr
  • „Kaufen des Dips“ mit einem Volumen von 113,000 S&P 500 (E-Mini) Kontrakten in einer Woche
  • Futures-Positionierungs-Charts für andere wichtige Devisenpaare und Märkte

Der CoT-Report ist ein langfristiger Stimmungsindikator; einen kurzfristigeren Stimmungsindikator finden Sie auf der Seite IG Client Sentiment.

Der aktuelle Commitment of Traders (CoT) Report wies einige erwähnenswerte Veränderungen aus, möglicherweise aber keine, die interessanter wären als die Positionierungsveränderungen im S&P 500. Wir befassen uns damit, was das kurz- bis langfristig bedeuten könnte.

Jeden Freitag veröffentlicht CFTC den Wochenbericht, der die Trader-Positionierung im Futures-Markt, der für die am Dienstag endende Woche berichtet wird, ausweist. In der Tabelle unten haben wir einige wesentliche Statistiken zu der Nettopositionierung von Großspekulanten (d. h. Hedgefonds, CTAs usw.) aufgeführt. Diese Tradergruppe ist insgesamt aufgrund der Strategien, die sie üblicherweise verfolgt, als Trendverfolger bekannt. Die Richtung ihrer Position, der Umfang von Veränderungen sowie Extreme werden bei der Analyse dessen, wie ihre Aktivität sich auf zukünftige Kursfluktuationen auswirken könnten, in Erwägung gezogen.

Schlüssel-Statistiken: Netto-Position, Veränderung über eine Woche und wie die derzeitige Positionierung im Vergleich zu den letzten 52 Wochen aussieht.

CFTC CoT data table

Großspekulaten „kaufen den Dip“ im S&P 500

Die Verluste von den Hochs aus haben eindeutig bereits Long-positionierte Trendverfolger in den Markt gebracht, denn der jüngste Report wies eine Spitze bei den Ankäufen mit einem Volumen von über 113,000 Kontrakten aus. Dadurch steigt die Gesamtzahl der Netto-Long-Kontrakte, die von Großspekulanten gehalten werden auf 286.000 – der höchste Wert seit März 2009, als der Aktienmarkt einen größeren Bärenmarktboden bildete.

Offensichtlich sind die Umstände heute ganz anders als damals, am Ende eines der schlimmsten Bärenmärkte seit Beginn der Aufzeichnungen. Kurzfristig erscheint der Markt aber überverkauft und falls die scharfe Umkehr des S&P 500 von dem gleitenden 200-Tage Durchschnitt am Freitag sich halten kann, muss man von einem deutlichen Sprung ausgehen.

Längerfristig könnten die Verluste jedoch ein Warnschuss gewesen sein, eine Warnung vor der zunehmenden Instabilität eines spektakulären Laufs während der letzten Jahre. Selbst wenn wir in nicht ferner Zukunft neue Rekordhochs erleben sollten, könnten sie sich als nur vorläufig erweisen, da der Prozess eines Markt-Tops bereits begonnen haben könnte. Es ist noch zu früh dies mit Genauigkeit zu sagen, falls dem aber so sein sollte, könnten sich die jüngsten spekulativen Käufe nur kurz- bis mittelfristig als profitabel erweisen.

Chart 1 – S&P 500 (E-mini) Positionierung

S&P 500 CFTC CoT positioning, large speculators

Chart 2 – S&P 500 Cash Index: Tageschart

S&P 500 – Täglicher Kurschart

Chart 3 – S&P 500 Cash Index: Monatschart

S&P 500 Monatschart mit Elliott-Wellen-Folge und Bullenmarktkanal

Der Markt läuft während einer scheinbaren fünften Welle eines Elliott-Wellen-Zyklus von dem 2009-Tief aus durch die Oberseite des Bullenmarktkanals. Könnten die jüngsten Entwicklungen erste Anzeichen für einen Markt sein, der sich in einem Top-Bildungs-Prozess befindet? (Dabei könnte es im Rahmen des Prozesses immer noch zu einem neuen Hoch kommen...)

Finden Sie heraus, wie das Sentiment sich mit unserem Ausblick für Währungspaare und -märkte verknüpfen lässt. Schauen Sie in die DailyFX Prognosen für das erste Quartal

Großspekulanten-Profile:

US Dollar Index (DXY)

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Euro

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Britisches Pfund

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Japanischer Yen

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Schweizer Franken

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Kanadischer Dollar

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Australischer Dollar

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Neuseeland-Dollar

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Gold

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Silber

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Kupfer

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Rohöl

CoT: S&O 500 Spekulanten „kaufen den Dip“ – längster seit März 2009

Trader-Ressourcen

Egal, ob Sie neuer oder erfahrener Trader sind, wir verfügen über zahlreiche Ressourcen, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader-Sentiments, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen helfen können, ihre Trading-Performance zu verbessern, und einen speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.