Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇦🇺 AUD NAB Konjunkturoptimismus (DEC), Aktuell: -2 Erwartet: N/A Vorher: 0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • In Kürze:🇦🇺 AUD NAB Konjunkturoptimismus (DEC) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,34 % 🇨🇭CHF: 0,17 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,35 % 🇦🇺AUD: -0,95 % 🇳🇿NZD: -0,96 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pFJ4yICndc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,69 % Silber: -0,10 % WTI Öl: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/V3pDyNhFyj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yKNKO9FofY
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,01 % S&P 500: 0,01 % CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/oV99gitKv3
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,47 % WTI Öl: -0,13 % Silber: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jcePqupesm
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SisjPFQkhR
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,23 % Dax 30: 0,18 % S&P 500: -1,25 % Dow Jones: -1,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tY9wydy2Fr
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/w9W0YWQiXs
GBP/USD vor „Super Thursday“ an Zusammenflussunterstützung: Wird sie halten?

GBP/USD vor „Super Thursday“ an Zusammenflussunterstützung: Wird sie halten?

2018-02-08 09:40:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

- Morgen steht der Super Thursday der Bank of England an; das bedeutet, wir erhalten einen Zinsentscheid zusammen mit dem vierteljährlichen Inflationsbericht und der Pressekonferenz mit dem Gouverneur der BoE Mark Carney.

- Die Privat-Trader sind derzeit laut IG Client Sentiment mit einem Verhältnis von 1,18:1 im Währungspaar GBP/USD Netto-Short.

- Möchten Sie Ihren Trading-Ansatz verbessern? Schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften eines erfolgreichen Traders. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau richtig für sie.

Längerfristige Analysen für das Britische Pfund oder den US-Dollar finden sie in unseren Trading-Prognosen.

GBP/USD zieht sich von den Hochs nach dem Brexit zurück

Die letzte Woche war hart für das Britische Pfund, da das Währungspaar GBP/USD vor gerade einmal zwei Wochen auf neue Hochs vorgeprescht war. Obwohl diese Bewegung sich weitgehend auf einen wirklich schwachen US-Dollar zurückführen lässt, gab es dennoch auch ein Stärkethema, das sich im Pfund bemerkbar machte, da die Märkte sich auf die Aussichten auf mehr Zinsanhebungen in diesem Jahr vorbereiteten. Erste Auswirkungen der Frühphase des Lohnwachstums äußern sich in einer lebhaften Inflation in Großbritannien. Der Gedanke ist daher, dass die Bank of England sich bis zum Ende des Jahres einer straffungsorientierteren Geldpolitik zuwenden wird. Dies verhalf dem Pfund Sterling zu Zugewinnen gegenüber einer Reihe von Währungen, was die zermürbende Schwäche, zu der es als Folge der Brexit-Abstimmung gekommen war, noch weiter umkehrte.

Zum Thema Brexit-Erholung: Die Kursbewegung beim Währungspaar GBP/USD tuckert immer noch so vor sich hin. Das Hoch, das vor ein paar Wochen erreicht wurde, lag ganz in der Nähe des 78,6 Prozent Fibonacci-Retracements der Brexit-Bewegung des Paares.

GBP/USD-Tageschart: Am 78,6 Prozent Retracement der Brexit-Bewegung zeigt sich Widerstand

GBP/USD-Tageschart

Chart erstellt von James Stanley

Am Montag befassten wir uns mit dem 61,8 Prozent Retracement der gleichen Bewegung für evtl. Umkehrstrategien für dieses kurzfristige bärische Momentum. Die Unterstützungsstrategie entwickelte sich recht schön, da das Paar am Folgetag um 150 Pips zulegen konnte. Aber mitten in dieser bullischen Bewegung trat ein weiterer Faktor ans Licht – der „tieferes Hoch“-Widerstand unter dem starken psychologischen Niveau von 1,4000 USD.

Dadurch gelangt das Paar in eine eher unattraktive Position im Vorfeld des Super-Donnerstags der Bank of England morgen, der zu einem wirklich starken Treiber werden könnte.

GBP/USD-Stundenchart: Tiefere-Tiefs, Hochs während Kurs sich Fibonacci-Unterstützung annähert

GBP/USD-Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

Die große Frage zur BoE

Die große Frage, die sich im Zusammenhang mit dem Zinsentscheid der Bank of England morgen stellt, lautet, wie straffungsorientiert genau die Notenbank für den Rest dieses Jahres sein wird. Bei einer Inflation, die nach wie vor deutlich über dem Ziel der BoE liegt, ist es fast schon eine ausgemachte Sache, dass dem in dem vierteljährlichen Inflationsbericht morgen Rechnung getragen werden wird. Die Märkte haben damit begonnen, die Möglichkeit von bis zu zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr – im Mai und November, jeweils auch „Super-Donnerstage“ – in ihre Erwartungen einzubauen.

Sollte die Bank of England einen straffungsorientierten Ton anschlagen, wäre dies eine überraschende Wende. Die BoE hat fortwährend einen defensiven Ausblick für die britische Wirtschaft gegeben, weitgehend aufgrund des Brexit. Dies sogar im November, als die Notenbank die Zinsen zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder angehoben hatte. Wir befassten uns sogar bereits kurze Zeit danach mit der defensiven Natur dieser Zinsanhebung. Bisher hat sich die Untergangsstimmung, die von der BoE im Zusammenhang mit dem Brexit prognostiziert wurde, aber einfach noch nicht gezeigt. Was ganz ohne Zweifel zutage getreten ist, ist die Inflation. Die zweite Frage, die sich im Moment daher stellt, lautet: Wie hart wird die BoE ihren Kurs möglicherweise in eine straffungsorientierte Richtung lenken? In welchem Grad dies geschieht, wird wahrscheinlich die Flüsse des Britischen Pfunds während der nächsten Wochen bestimmen.

GBP/USD-Kursbewegung morgen

Wir befinden uns derzeit an einem großen Unterstützungsbereich. Wir haben hier ein Fibonacci-Niveau und eine Kanal-Mittellinie, die direkt um die gestrigen Tiefs nahe beieinander liegen. Dies könnte ein schwieriges Unterstützungsniveau für einen Kauf im Vorfeld des Super Thursday morgen sein, da wir bereits diese Woche eine solide Reaktion von diesem Niveau aus beobachten konnten. Kann es aber zu einer weiteren kommen?

GBP/USD-Tageschart: Zusammenflussunterstützung von Fibonacci und Kanal-Mittellinie

GBP/USD-Tageschart 2

Chart erstellt von James Stanley

Für längerfristige Strategien

Der längerfristige bullische Trend bleibt intakt, auch wenn es während der letzten Wochen zu einem Pullback gekommen ist. Den richtigen Zeitpunkt für einen Neueinstieg in diesen bullischen Trend zu finden ist aufgrund des kurzfristig bärischen Moments kompliziert. Sollte die Unterstützung um den derzeitigen Bereich aber halten, bleibt die Tür für ein Engagement nach oben offen.

Aber auch falls die aktuelle Unterstützung durchbrochen werden sollte, gibt es einen anderen Bereich, der die Aufmerksamkeit von Käufern gewinnen könnte. Hierbei handelt es sich um den vormaligen Widerstandsbereich, der im September ins Spiel gekommen ist, und dann wieder um den Jahreswechsel. Diese Zone verläuft von ungefähr 1,3589 USD hinauf zum September-Hoch bei 1,3658 USD und wurde bisher noch nicht als Unterstützung getestet. Sollte das Pfund Sterling im Zusammenhang mit den BoE-Bekanntmachungen morgen nach unten hin wegbrechen, könnte die sekundäre Unterstützung in diesem Bereich die Tür für bullische Strategien mit Stops unter dem vorherigen Swing offen halten. Dieser vorherige Swing lag an dem 50 Prozent Retracement der Bewegung, direkt unter der psychologischen Marke 1,3500 USD des Paares.

GBP/USD-Tageschart mit Sekundärunterstützung von vorherigem Swing-Hoch

GBP/USD-Tageschart 3

Chart erstellt von James Stanley

Erfahren Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse des Währungspaars GBP/USD? In unserer DailyFX Prognose für das erste Quartal ist ein Kapitel ausschließlich dem Währungspaar GBP/USD gewidmet. Auf unserer GBP/USD-Seite finden Sie außerdem zahlreice Ressourcen und Trader können sich über unseren IG Client Sentiment Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.