Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
EUR/USD am Boden, aber nicht KO – Kurs nähert sich bullischer Trendunterstützung

EUR/USD am Boden, aber nicht KO – Kurs nähert sich bullischer Trendunterstützung

2018-02-07 12:15:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

EUR/USD-Tageschart

EUR/USD-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Technischer Ausblick: Der Euro hat sich kurz vor dem wichtigen 61,8 Prozent Retracement der Kursrückgänge 2014 bei 1,2598 USD umgekehrt. Der Pullback hat jetzt den kurzfristigen Unterstützungszusammenfluss am 1,23USD Handle zum Ziel. Beachten Sie, dass das Moment auf dem Tageschart sich wieder aus dem überkauften Bereich zurückgezogen hat und jetzt einen grundlegenden Unterstützungstrigger testet. Ein Durchbrechen dieses Schwellenwerts nach unten mit einer Bewegung unter 1,23 USD würde darauf hindeuten, dass ein signifikanteres kurzfristiges Hoch besteht.

Achten Sie aber dennoch auf den zwischenzeitlichen Widerstand am Jahres-Tagesschlusshoch bei 1,2393-1,2409 USD. Hier wäre ein Ausbruch erforderlich, um den kurzfristigen Blick wieder zurück auf das Jahreshoch bei 1,2538 USD und das 1,2598 USD Widerstandsziel zu richten.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

EUR/USD – 240 Min. Kurschart

EUR/USD-Kurschart – 240 Min. Zeitrahmen

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt, dass der Kurs innerhalb der Grenzen einer absteigenden Pitchfork-Formation gehandelt wird, die von dem Jahreshoch aus verläuft. Dabei trifft die Medianlinie um 1,2297-1,2310 USD auf die aufwärts geneigte Unterstützung. Achten Sie auf eine Reaktion hier.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Fazit: Der Euro läuft in die Unterstützung des Aufwärtstrends in der Nähe des 1,23 USD Handle. Unser breiteres bullisches Entkräftigungsniveau wird auf das 38,2 Prozent Retracement festgelegt, das um 1,2225 USD mit einem Neigungszusammenfluss zusammentrifft. Obwohl das unmittelbare Risiko einer Abwärtsbewegung besteht, bevorzuge ich es aus Tradingperspektive einen Dip in die strukturelle Unterstützung zu kaufen oder einen Ausbruch und erneutes Testen der oberen Parallele / des 1,2409 USD Widerstandsniveaus.

EUR/USD IG Client Sentiment

EUR/USD IG Client Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Short sind. Das Verhältnis steht bei -2,02 (33,1 Prozent der Trader sind Long) – bullischer Wert.
  • Die Privatanleger sind bereits seit dem 18. April Netto-Long. Der Kurs ist seitdem um 16,8 Prozent gestiegen.
  • Die Long-Positionen sind 5,2 Prozent niedriger als gestern und 17,0 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Sie Short-Positionen sind 9,5 Prozent niedriger als gestern und 1,3 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Short sind, deutet darauf hin, dass der EUR/USD-Kurs weiter steigen könnte.Die Privat-Trader-Positionierung ist weniger Netto-Short als gestern, aber stärker Netto-Short als letzte Woche. Die Mischung aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen sorgt aus Sentiment-Perspektive für eine weiterhin gemischte Trading-Tendenz beim Währungspaar EUR/USD.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen bei der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar EUR/USD sich auf den Trend auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.