Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Cheating is costly, even for those who can afford it. So no positive reaction this time on #claims. Market does what is for, at least for a short period of time. #SPX
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3029k Erwartet: N/A Vorher: 1784k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Handelsbilanz (FEB), Aktuell: -39.90b Erwartet: -$40.0b Vorher: -$45.5b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3029k Erwartet: N/A Vorher: 1803k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 28), Aktuell: 6648k Erwartet: 3700k Vorher: 3283k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3.03M Erwartet: N/A Vorher: 1803k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 28), Aktuell: 6.65M Erwartet: 3700k Vorher: 3283k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Handelsbilanz (FEB), Aktuell: -39.9B Erwartet: -$40.0b Vorher: -$45.3b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 US Unemployment Claims: 6,648 Mio exp. 3,5 Mio. #Claims #Economy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,90 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gLkT5pemd9
Technische Analyse Japanischer Yen: USD/JPY-Verluste stoppen über kritischem Tief

Technische Analyse Japanischer Yen: USD/JPY-Verluste stoppen über kritischem Tief

2018-01-31 05:00:00
David Cottle, Analyst
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Der Abwärtstrend des Währungspaars USD/JPY hält eindeutig an
  • Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass es Ansätze zu einer Basisbildung gibt
  • Der Handel unmittelbar nach der geldpolitischen Entscheidung der Federal Reserve in dieser Woche könnte Licht ins Dunkel bringen

Wo hat der Japanische Yen bei Privat-Devisen-Tradern seinen Platz? Auf der Seite DailyFX Sentiment können Sie es herausfinden.

Der Japanische Yen bleibt gegenüber dem US-Dollar eindeutig weiter nach oben gerichtet. Es gibt aber verhaltene Hinweise darauf, dass sich dies ändern könnte.

Fundamental wird das Klima einer allgemeinen Dollar-Schwäche durch steigende US-Anleihenrenditen herausgefordert. Es wird zunehmend realisiert, dass – obwohl viele Notenbanken in Industrieländern im nächsten Schritte ihre Geldpolitik wahrscheinlich straffen werden – die US-Notenbank Federal Reserve der aggressivste Akteur in diesem Bereich ist.

Für das Währungspaar USD/JPY hat dies nicht nicht zu einem Bruch des steilen Abwärtskanals auf dem Tageschart, der bereits seit dem 8. Januar anhält, geführt. Hierzu lässt sich auch anmerken, dass dieser Abwärtstrend derzeit nur eine Beschleunigung des trägeren Abrutsches ist, der bereits seit dem 6. November seinen Lauf nimmt.

Technische Analyse Japanischer Yen: USD/JPY-Verluste stoppen über kritischem Tief

Der Abwärtstrend hat diese Woche in dem Bereich um 108,80 JPY eine Pause eingelegt. Dieser Bereich liegt direkt über dem Unterstützungsbereich, der von den Intraday- und Schlusstiefs des letzten äußerst signifikanten Tiefs, das am 7. September verzeichnet wurde, gebildet wird. Jetzt ist, während der Abwärtskanal sich fortsetzt, ein Test dieser Tiefs natürlich unvermeidlich. Und USD/JPY-Bären könnten lediglich eine Atempause eingelegt haben bis sie von der US-Notenbank gehört haben. Die Vorsitzende Janet Yellen wird am Mittwoch ihre letzte geldpolitische Entscheidung verkünden. Obwohl keine Änderungen erwartet werden, geht man davon aus, dass sie einer Zinsanhebung im März Tür und Tor öffnen wird.

Wenn dies erst einmal vorbei ist, wird die dringende Frage der Woche lauten, ob das Währungspaar USD/JPY um die aktuellen Niveaus tatsächlich einen Boden bilden kann. Falls es das schaffen sollte, könnten die US-Dollar-Bullen von einem Weg aus dem vorherrschenden Abwärtstrend träumen.

Technische Analyse Japanischer Yen: USD/JPY-Verluste stoppen über kritischem Tief

Falls die Bodenbildung scheitern sollte, dann rücken wieder die September-Tiefs im Bereich um 107 JPY in den Blick.

Gleichzeitig erscheint der Australische Dollar gegenüber dem Yen inzwischen etwas schwer. Der Australische Dollar hatte während der letzten Monate gegenüber dem US-Dollar einen ausgezeichneten Lauf. Dabei führten seine steilen Zugewinne zwangsläufig auch zu Stärke in anderen Bereichen und insbesondere gegenüber dem Yen. Das Währungspaar AUD/JPY hat es jedoch diesen Monat trotz beherzter bullischer Versuche zweimal nicht geschafft, durch die Marke 89,08 JPY zu brechen.

Sie muss nun als ein Doppel-Top-Deckel für das Paar gesehen werden, was wiederum die Aufmerksamkeit auf den aktuellen Boden der Spanne bei 87,17 JPY richtet.

Technische Analyse Japanischer Yen: USD/JPY-Verluste stoppen über kritischem Tief

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.