EUR/USD-Elliott-Wellen-Analyse – Gesprächsansätze:

  • Das dreijährige erweiterte Flat-Muster beim Währungspaar EUR/USD nähert sich dem Abschluss.
  • Die letzte Welle des Flat-Musters bildet eine Enddiagonale.
  • Wir erwarten, dass die Diagonale unter 1,2288 USD zu einem Ende kommt.

Die Elliott-Wellen-Analyse für das Währungspaar EUR/USD zeigt, dass ein dreijähriges, erweitertes Flat-Muster sich dem Ende annähert. Wir erwarten eine bärische Umkehr, die von einem Level unter 1,2288 USD aus beginnt.

Das Elliott-Wellen-Flat-Muster nahm 2015 seinen Anfang

Seit März 2015 korrigiert das Währungspaar EUR/USD als eine A-B-C-Welle seitwärts. Diese Drei-Wellen-Bewegung hat die Form eines erweiterten Flat-Musters.Laut dem Elliott-Wellen-Prinzip muss die „C“-Welle des Flat-Musters fünf Wellen bilden.

In dem Chart unten können wir sehen, dass das Muster mit nur vier sichtbaren Wellen unvollständig ist.

EUR/USD – Elliott-Wellen-Folge

Die Elliott-Wellen-Analyse für das Währungspaar EUR/USD zeigt, dass ein dreijähriges Muster kurz vor seinem Ende steht.

Die fünfte Wellendiagonale nähert sich dem Ende

Innerhalb der fünften Welle des oben erwähnten Flat-Musters könnten sich zwei mögliche Muster entwickeln. Das erste ist eine Impulswelle. Die Form und Struktur seit dem 1,1554 USD Tief im November ist keine Impulswelle.

Die andere Möglichkeit ist, dass die fünfte Welle ein Enddiagonalmuster bildet. Die Form und Struktur seit 1,1554 USD sieht wie der Beginn der Diagonale aus.

Die Elliott-Wellen-Folge für das Währungspaar EUR/USD zeigt, dass wir gerade am 9. Januar die vierte Welle dieser Diagonale abgeschlossen haben, bzw. dass dies mit einem weiteren Dip des Kurses geschehen könnte. Wir glauben, dass Währungspaar EUR/USD könnte sich in der einen letzten Welle noch einmal einen Weg über 1,18 USD bahnen.

Das Währungspaar EUR/USD steigt in einer fünften und letzten Welle des Diagonalmusters.

Messen des Extrem des Diagonalmusters des Währungspaars EUR/USD

In der Elliott-Wellen-Theorie lautet eine der Regeln, dass Welle 3 nicht die kürzeste der Wellen 1, 3 und 5 sein darf. In der oben angesprchenen Diagonale beim Währungspaar EUR/USD ist Welle (iii) kürzer als Welle (i). Um einen Verstoß gegen die Regel zu vermeiden muss Welle (v) kürzer sein als Welle (iii). Anderenfalls haben wir das Muster falsch eingeschätzt.Wir können anhand des EUR/USD-Charts identifizieren, dass Welle (iii) 371 Pips misst.

Wenn wir daher diese Distanz von dem Tief am 9. Januar aus projizieren, erhalten wir ein Diagonalextrem von 1,2288 USD.Dies impliziert, dass, solange das Währungspaar EUR/USD unter 1,2288 USD bleibt, im Markt das Risiko einer raschen Umkehr besteht.

Dies bietet uns die Möglichkeit eine Short-Trade-Möglichkeit in Übereinstimmung mit den Angewohnheiten erfolgreicher Trader einzurichten.

EUR/USD und Intraday-Folge zeigen ein erweitertes Flat-Muster

Häufig gestellte Fragen zur Elliott-Wellen-Theorie

Wie beginne ich mit meiner Elliott-Wellen-Analyse?

Es gibt bestimmte Elliott-Wellen-Muster, die an bestimmten Stellen der Wellensquenz auftreten. Ich suche nach dem Beginn dieser Muster unter Entwicklung meiner Elliott-Wellen-Analyse. Muster, wie etwa Dreiecke, gleiche Wellen, das 5-3-Muster und Diagonalen sind nur einige Beispiele, die mir zu Beginn helfen.

„Das Elliott-Wellen-Prinzip erscheint subjektiv!“

Nun, dem würde ich nicht zustimmen. Denn die EWP-Regeln werden nicht gebrochen. Die Schwierigkeit liegt höchstwahrscheinlich in einem möglichen Prognosefehler. Auch ich mache Prognosefehler – das passiert uns allen, wenn wir ein Live-Marktumfeld einschätzen. Ein wichtiger Schritt für angehende Elliott-Wellen-Techniker ist es, die wichtigsten Muster zu lernen, und dann diese Fehler durch Verfolgen des stärkeren Trends zu minimieren. Wir diskutieren dies und andere Expertentipps in unseren Trading-Leitfäden für Einsteiger und Fortgeschrittene.