• Der Ethereum-Kurs testet einen kurzfristigen Unterstützungs-Umkehrpunkt - Der Ausblick bleibt über 350 Dollar konstruktiv
  • Schauen Sie in unsere Projektionen für das vierte Quartal in unseren kostenlosen DailyFX-Trading-Prognosen
  • Leisten Sie Herrn Emden bei seinen wöchentlichen Bitcoin-WebinarenGesellschaft: Mittwochs um 17:30 Uhr.

ETH/USD-Tageschart

ETH/USD-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Technischer Ausblick: Der Ethereum-Kurs kehrte sich gegen Ende des letzten Monats von dem Zusammenflauss-Neigungswiderstand aus um. Jetzt testet er die Unterstützung am Juni-Hoch bei 405 USD. Beachten Sie, dass dieses Niveau mit der Medianlinie der breiteren aufsteigenden Pitchfork zusammentrifft, die von den Juli-Tiefs aus verläuft. Achten Sie auf eine Reaktion hier. Bei einem Durchbruch darunter bestände das Risiko einer Bewegung auf 385 USD. Die bullische Entkräftigung wird jetzt auf 350/355 USD angehoben. Beides sind Bereiche von Interesse für eine Erschöpfung / Long-Einstiege.

Ein Durchbruch über das Rekord-Tagesschlusshoch bei 469 USD rückt wieder Topside-Ziele bei 499 USD und die 161,8 Prozent Extension bei 517 USD in den Blick. Ein Durchbruch über diese Schwelle würde wahrscheinlich beschleunigte Zugewinne des Ethereum-Kurses anheizen. Solch ein Szenario hätte eine längerfristige, gemessene Bewegung auf 622 USD zum Ziel.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

ETH/USD 240 Min. Chart

ETH/USD-Kurschart – 240 Min. Zeitrahmen

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt eine kurzfristige absteigende Medianlinien-Formation, die von den Rekordhochs aus verläuft. Der Kurs hat sich heute direkt vor der oberen Parallele umgekehrt. Fazit: Der unmittelbare Blick gilt einem Ausbruch aus der Region 402 USD bis 469 USD. Obwohl kurzfristig das Risiko einer weiteren Schwäche besteht, gehen wir letztlich von einer nachlassenden Schwäche aus, während der Kurs sich über 350 USD befindet. Es wäre ein Ausbruch aus dieser Formation nach oben erforderlich, um den Blick wieder zurück nach oben zu lenken.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading