• Der Bitcoin-Kurs bricht aus. Der kurzfristige Widerstand bietet die Möglichkeit für einen Einstieg bei einem Rücksetzer.
  • Schauen Sie in die neuen Projektionen für das vierte Quartal in unseren kostenlosen DailyFX-Trading-Prognosen

BTC/USD-Tageschart

Bitcoin-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Technischer Ausblick: Der Bitcoin ist zu Beginn des Monats durch den abwärtsgeneigten Widerstand gebrochen. Die darauffolgende Rally brachte den Kurs zurück über das Rekord-Tagesschlusshoch bei 4.600 USD. Der Blick bleibt weiter nach oben gewichtet, während wir uns über dieser Schwelle befinden (achten Sie auf die Medianlinie). Ein Durchbruch über das Rekordhoch bei 4,979 USD ist erforderlich, um die nächste Aufwärtsbewegung anzuheizen. Nachfolgende Widerstandsziele liegen bei 5.200 USD und 5.375 USD. Das breitere bullische Entkräftigungsniveau wurde jetzt auf 4.213/4.225 USD angehoben.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Anfänger-Leitfaden

BTC/USD 240 Min.

Bitcoin-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Anmerkungen: Ein genauer Blick auf die Kursbewegung zeigt, dass der Bitcoin weiter innerhalb der Grenzen einer aufsteigenden Medianlinien-Formation (modifiziert) gehandelt wird. Der Kurs drehte sich dabei gestern im New Yorker Handel von dem Parallelwiderstand aus. Die zwischenzeitliche Unterstützung liegt jetzt bei 4.700 USD. Die kurzfristige bullische Entkräftigung wird auf 4.600 Punkte festgelegt.

Achten Sie auf eine Reaktion bei einem Durchbrechen der Medianlinienziele bei 4.979 USD. Fazit: Beim Bitcoin besteht die Gefahr eines kurzfristigen Rücksetzers, während er sich unter der ML befindet. Der Blick bleibt aber weiter nach oben gerichtet, während er sich innerhalb dieser kurzfristigen Formation bewegt.

Bitcoin IG Client Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader bei USD/JPY Netto-Short sind. Das Verhältnis steht bei +1,56 (60,9 Prozent der Trader sind Long) –bärischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind 5,1 Prozent höher als gestern, aber 0,6 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 2,4 Prozent höher als gestern und 18,9 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Bitcoin-Kurs weiter fallen könnte. Die Positionierung ist stärker Netto-Long als gestern, aber weniger Netto-Long als letzte Woche. Die Kombination aus aktuellem Sentiment und jüngsten Veränderungen geben uns einen weitherhin gemischten Trading-Bias beim Bitcoin.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen bei der Privat-Trader-Positionierung sich auf die Preistrends auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren.