• Das Währungspaar USD/JPY kehrt sich am Widerstand um;es besteht kurzfristig das Risiko weiterer Verluste unter 112,80 JPY
  • Schauen Sie in unsere neuen USD/JPY-Prognosen für das vierte Quartal in den kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen

USD/CHF-Tageschart

USD/JPY: Schrittweise sinkende Unterstützung

USD/JPY-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Technischer Ausblick: Das Währungspaar USD/JPY kehrte sich letzte Woche am Medianlinienwiderstand um, nachdem es ihm nicht gelungen war, durch den grundlegenden Trendlinienwiderstand, der von dem Jahreshoch aus verläuft, durchzustoßen. Der Blick richtet sich auf die kurzfristige Zusammenflussunterstützung bei 111,86/111,99 JPY – eine Region, die von dem 23,6 Prozent Retracement und dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt definiert wird.

Ein Durchbrechen dieser Schwelle nach unten (bevorzugt) hätte eine signifikantere Unterstützung bei 111,10 JPY zum Ziel, wo das 38,2 Prozent Retracement mit dem gleitenden 100-Tage-Durchschnitt und der 50-Linie der aufsteigenden Pitchfork zusammenläuft. Ein Durchbruch über die Medianlinie würde den Short-Bias entkräftigen. In solch einem Szenario wäre eine kritische Widerstandsspanne bei 114,37/114,61 JPY das Ziel.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Anfänger-Leitfaden

USD/JPY 240 Min. Chart

USD/JPY-Kurschart - 240 Min. Zeitrahmen

Anmerkungen:Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt eine kurzfristige Pitchfork-Formation, die von den August/September-Tief aus verläuft. Ein Durchbruch unter die Medianlinie heute verschiebt den unmittelbaren Blick bei dem Paar nach unten. Die zwischenzeitliche Unterstützung wird jetzt hier bei 111,99 JPY getestet. Ein Durchbruch nach unten hätte 111,10 JPY zum Ziel, ganz in der Nähe unterstützt von 110,67/110,82 JPY. Beide Regionen sind für eine mögliche Erschöpfung bzw. Long-Einstiege von Interesse.

Das Paar bleibt gefährdet, solange der Kurs sich unter dem zwischenzeitlichen Widerstand an den Hochs der Wocheneröffnungsspanne bei 112,83 JPY befindet. Es wäre ein Durchbruch über 113,43 JPY erforderlich, um eine Wiederaufnahme des breiteren Aufwärtstrends zu markieren. Fazit: Ich werde versuchen, sukzessive mit Stärke mitzugehen, während der Kurs sich unter der Medianlinie befindet. Ein Kursrückgang in die strukturelle Unterstützung bietet dabei günstige Long-Einstiege.

USD/JPY IG Client Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader im Währungspaar USD/JPY Netto-Short sind. Das Verhältnis steht bei -1,4 (41,6 Prozent der Trader sind Long) – schwach bullischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind ,1 Prozent höher als gestern, aber 12,4 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 17,3 Prozent höher als gestern und 31,1 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Sichtweise ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Short sind, deutet darauf hin, dass das Währungspaar EUR/JPY weiter steigen wird. Die Trader sind stärker Netto-Short als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive eine bullischere, nonkonformistische Trading-Tendenz beim Währungspaar USD/JPY.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen bei der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar USD/JPY sich auf die Kurstrends auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren.