Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Price action seems to tell that the upside move isn’t done yet, so my short term bias is „long“ before the Sunday open. Possible entry 12.518, tp last high. No advice! #DAX #Fdax #DayTrading https://t.co/KNQcveQaYt
  • Turbo #Zertifikate und Barriere #Optionen haben eins gemeinsam - Sie verfügen über eine #KnockOut -Schwelle und limitieren damit die Verluste. Was sind aber die feinen Unterschiede beider Produkte? Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr dazu:https://t.co/KS7OHZwVdj @IGDeutschland https://t.co/cdNXc3An4X
  • Markets seem to be bullish. Is that just #TradeTalks or #Fed „QE“? Don’t know, but next week earnings season is kicking in and regarding the last us data I doubt that expectations will be beaten this time so strongly as the last two quarters. #DowJones #SPX500
  • Op 17 oktober geef ik weer een presentatie over de verdere ontwikkeling van Bouhmidi #volatiliteit bandjes op de Amsterdamse #Beurs - kom me bezoeken en schrijf je hier in: https://t.co/BeugVD93UI @IGNederland @pejeha123 #Beleggen #nederland @beurstweets https://t.co/6Pz99X2zl6
  • #Ethereum: Charttechnische Indizien sprechen für eine kurzfristige Fortsetzung der Korrektur im #ETHUSD. Übergeordnet bleibt allerdings der seit Jahresbeginn anhaltende Aufwärtstrend intakt. Wie lange noch? Hier mehr: https://t.co/1Q8YENr9HO #Crypto @DavidIusow @CHenke_IG #ether https://t.co/GqDJV53odb
  • #Ethereum: Charttechnische Indizien sprechen für eine kurzfristige Fortsetzung der Korrektur im #ETHUSD. Übergeordnet bleibt allerdings der seit Jahresbeginn anhaltende Aufwärtstrend intakt. Wie lange noch? #Crypto @DavidIusow @CHenke_IG #ether https://t.co/OZ42luZR1G
  • In der Welt der Hebelprodukte sind #Zertifikate und #Optionen sehr beliebte Finanzvehikel. Daher sollten Sie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennen. Erfahren Sie in meinen Beitrag hierzu mehr: https://t.co/LDPUbzcPKq #Trading #Boerse @DavidIusow @IGDeutschland @DailyFX https://t.co/Y8CdVJ217N
  • 5h 12min but I finished it. And did the whole run with this base cap @IGDeutschland @koelnmarathon https://t.co/Hdc1XWr3uA https://t.co/54SutgPQ3s
  • Crypto update: #Bitcoin 8337.30 -0.03% #Ether 182.90 +0.6% #Ripple (XRP) 0.2735 +1.37% #BitcoinCash 224.92 +1.97% #EOS 3.0574 -1.21% #Stellar 0.0610 +0.33% #Litecoin 55.85 +0.13% #NEO 7.278 +0.19% #Crypto 10 Index 2523 +0.58% #BTC #ETH #XRP #BCH #XLM #LTC
  • @SalahBouhmidi @koelnmarathon Danke 😊
Technische Analyse GBP/USD: Test der Unterstützung nachdem Carney auf die Bremse tritt

Technische Analyse GBP/USD: Test der Unterstützung nachdem Carney auf die Bremse tritt

2017-09-19 11:00:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

- Das Britische Pfund verzeichnete im Zusammenhang mit dem Zinsentscheid der BoE letzte Woche eine aggressiv bullische Bewegung und zu Beginn dieser Woche nach einer Rede des Gouverneurs der BoE Mark Carney einen gewissen Rücksetzer.

- Mit der jüngsten Stärkephase des Britischen Pfunds konnten wir einen Anstieg der Verkäufe von Privat-Tradern verzeichnen. Das IG Client Sentiment steht bei Schreiben dieser Zeilen bei -2.46. Angesichts der traditionell nonkonformistischen Natur der Privat-Trader ist dies für das Paar bullisch.

- Möchten Sie erfahren, wie das Britische Pfund und der US-Dollar sich im Vergleich zu den DailyFX-Prognosen entwickelt haben? Hier erhalten Sie vollständigen Zugriff.

In unserem letzten Artikel befassten wir uns mit dem Währungspaar GBP/USD vor einer kritischen Zinsentscheidung der Bank of England.. Während wir nur mit geringer Erwartung eines tatsächlichen Zinsschritts in die Sitzung gingen, stellte sich die große Frage, ob die BoE in ihrem Bestreben, die Inflation zu zügeln, vor bevorstehenden Zinsanhebungen warnen würde. Obwohl es zahlreiche Fragen in Hinblick auf die Position der BoE gab, bestanden nur wenige hinsichtlich der steigenden Inflation, die sich in der britischen Wirtschaft seit dem Trommelfeuer geldpolitischer Anreize der BoE seit dem Brexit-Entscheid zeigt. Nachdem die Inflation im August bis auf 2,9 Prozent gelaufen ist, wurde dies zu etwas, das die BoE nicht länger ignorieren konnte. Als die Notenbank warnte, dass man einige geldpolitische Anreize in den kommenden Monate wieder entfernen müsse, konnte das Britische Pfund zulegen, da die Trader begannen, die Zinsanhebungswetten für Großbritannien mit einzupreisen. Dadurch wurde das Währungspaar GBP/USD über die gut geschützte Marke 1,3500 USD katapultiert, wodurch die Währung in eine bullische Position gelangte als wir ein neues Ein-Jahres-Hoch erreichten.

GBP/USD-Stundenchart: Aggressiver Ausbruch nach oben nach Bank of England

Technische Analyse GBP/USD: Test der Unterstützung nachdem Carney auf die Bremse tritt

Chart erstellt von James Stanley

Zu Wochenbeginn hielt BoE-Gouverneur Mark Carney eine Rede vor dem IWF in Washington D.C. In dieser Rede hörten wir mehr von der bereits vertrauten Besorgnis über die britische Wirtschaft, während die Brexit-Diskussionen weiterlaufen. Die wichtigste Aussage für die Devisenmärkte war aber wohl die Äußerung Carneys, dass die Zinsen „in überschaubarem Rahmen, mit einem Tempo, das sich als schrittweise erwarten lässt, steigen werden und schließlich auf einem Niveau einpendeln, dass signifikant unter dem vor der Krise liegt.“ Dies diente als ein unmittelbarer Puffer dieses Aufwärtslaufs des Britischen Pfunds und wir können bereits jetzt eine Korrektur der Währung erleben.

GBP/USD-Tageschart: Kurs fällt auf 50 Prozent Retracement der Brexit-Bewegung, das vorherige Swing-Hoch

Technische Analyse GBP/USD: Test der Unterstützung nachdem Carney auf die Bremse tritt

Chart erstellt von James Stanley

Es stellt sich nun die große Frage, wie viel Feuerkraft diese Warnung wohl haben könnte. Sollen die Märkte glauben, dass eine Zinsanhebung die steigende Inflation in Großbritannien aufhalten wird? Und weiter: Wenn Carney und seine Kollegen die Zinsen tatsächlich anheben, was kommt als nächstes? Mehr geldpolitische Lockerungen? Wie können wir wissen, dass die Inflation nach einer oder zwei Zinsanhebungen bis auf einen Wert fallen wird, an dem die Bank of England vorhersehbar eine zukünftige Zinspolitik prognostizieren kann? Das wirft eine ganze Reihe weiterer Fragen auf, auf die es keine klaren Antworten gibt, da sie alle von etwas abhängen, das noch nicht geschehen ist (diese erste Zinsanhebung seit mehr als zehn Jahren).

Wichtiger für die kurzfristige Entwicklung des Währungspaars GBP/USD wird wohl der fortwährende Abverkauf des US-Dollar zusammen mit den britischen Inflationszahlen. Derzeit bleibt die Kursbewegung bullisch und der Preis testet ein wichtiges Unterstützungsniveau bei 1,3478 USD. Das ist die 50 Prozent Marke der „Brexit-Bewegung“ des Paares und direkt darunter befinden sich zwei kritische Bereiche um 1,3350 USD und 1,3250 USD, die für bullische Fortsetzungsansätze dienen könnten. Jeder davon kann die Tür für Stops öffnen, die unter der Zusammenfluss-Unterstützungszone platziert werden können, die von 1,3117 USD (dem 38,2 Prozent Retracement der gleichen Bewegung) und 1,3187 USD aus verläuft.

GBP/USD Vier-Stunden-Chart: Untergeordnete Unterstützungsniveaus unter der aktuellen Unterstützung

Technische Analyse GBP/USD: Test der Unterstützung nachdem Carney auf die Bremse tritt

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.