Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/JPY-Rally vor US-VPI und Einzelhandelsumsätzen anfällig

USD/JPY-Rally vor US-VPI und Einzelhandelsumsätzen anfällig

2017-07-14 11:15:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • USD/JPY reagiert auf den kritischen Widerstandszusammenfluss; es besteht das Risiko einer größeren Korrektur mit einem Durchbruch unter 112,73 JPY
  • Schauen Sie in unsere neuen USD/JPY-Prognosen für das dritte Quartal. Sie finden sie in unseren kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen.

USD/JPY Tageschart

USD/JPY Tageschart

Technischer Ausblick: Das Währungspaar USD/JPY reagierte diese Woche auf eine kritische Widerstandsspanne bei 114,37/114,60 JPY. Im Zusammenhang mit dem 115-Handle kommen zahlreiche Erwägungen für das Paar ins Spiel, darunter die 100 Prozent Verlängerung der April-Rally, das 61,8 Prozent Retracement der Spanne des Jahres 2017 und das Mai-Hoch.

Jetzt steht der Rücksetzer im Mittelpunkt. Dabei ist der breitere Ausblick nach oben gerichtet, während der Kurs sich über dem markierten Unterstützungszusammenfluss um 111,57/111,79 JPY befindet, wo die gleitenden 100- und 200-Tage-Durchschnitte mit den Hochs der Eröffnungsspanne im Juni zusammenlaufen. Ein Durchbruch nach oben bekommt es immer noch mit wichtigen Widerstandszielen bei 115,52 JPY und 116,08 JPY zu tun, bevor wir den nächsten größeren Aufwärtsschub erleben können.

USD/JPY 240 Min.

USD/JPY 240 Min. Chart

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf den 240 Min. Chart zeigt eine kurzfristige aufsteigende Pitchfork Formation, die bis in den letzten Monat zurückreicht. Der Kursrückgang nähert sich nun der Zusammenflussunterstützung an der unteren Medianlinienparallele / 112,73 JPY. Ein Durchbrechen dieser Schwelle würde darauf hindeuten, dass eine größere Korrektur läuft. Bei solch einem Szenario bestände das Risikos eines Rückgangs auf 112,32 JPY und die noch kritischere Unterstützung bei 111,57/111,79 JPY (breitere bullische Entkräftigung und Bereich von Interesse für eine Erschöpfung / Long-Einstiege).

Der zwischenzeitliche Widerstand liegt bei 113,85 JPY, unterstützt von den Wochenhochs. Aus Trading-Perspektive würde ich abwarten und sehen, ob die Medianlinie bei einer Erholung Widerstand bietet. Während der Kurs sich darunter befindet sind die Zugewinne von den Juni-Tiefs aus gefährdet. Vor Ende der Woche ist aufgrund der Veröffentlichung des US-Verbraucherpreisindexes (VPI) und der Einzelhandeszahlen Vorsicht geboten, da sie wahrscheinlich die Volatilität bei USD-Paaren anheizen wird.

USD/JPY IG Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader im Währungspaar USD/JPY Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +1,03 (50,8 Prozent der Trader sind Long - bärischer / neutraler Wert.
  • Long-Positionen sind 5,2 Prozent höher als gestern, aber 4,0 Prozent geringer als letzte Woche.
  • Short-Positionen sind 7,3 Prozentgeringer als gestern und 3,3 Prozent geringer als letzte Woche.
  • Wir verfolgen normalerweise einem gegenüber dem Massen-Sentiment nonkonformistischen Ansatz und die Tatsache, dass Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Kurs des Währungspaars USD/JPY weiter fallen könnte.Die Positionierung ist stärker Netto-Long als gestern, aber weniger Netto-Long als letzte Woche und die Kombination aus aktuellem Sentiment gibt uns einen weiterhin gemischten USD/JPY-Trading-Bias.
  • Fazit: Das Sentiment zieht sich von den Extremen, die es im Mai erreicht hatte (dem letzten Top des Währungspaars USD/JPY), zurück und veranschaulicht immer noch die kurzfristige Gefährdung dieser Zugewinne.

Worauf sollten Sie bei der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar USD/JPY achten? Klicken Sie hier, um es zu erfahren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.