Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Zur Feier des sonnigen Sonntages gab es heute Grilllachs mit Tomate-Mango-Mozzarella-Naan Salat. Wobei der Salat dem Lachs geschmacklich nahezu die Show gestohlen hat 😋 #sundayvibes #Lachs https://t.co/uvav5uDP0n
  • RT @traderherz: I am reading #Reddit posts and comments related to #trading! Now it's more clear why most people are losing money at the #S…
  • Meine Predigt: “Jede Info, die du nicht prognostizieren kannst, stellt ein zusätzliches Risiko dar.” (Weshalb z.B. News-#Trading meistens Quatsch ist) Bestätigt von einem alten #Boersen Hasen @finlog2 😉in dem folgenden Blog-Beitrag. 👍 👉 https://t.co/Y3lDwHrajS https://t.co/CpNmggcQlF
  • Gute Frage. Da bin ich aber mal gespannt auf die Antworten 😁 Wird wahrscheinlich nicht so viele geben, vermute ich. #Bitcoin #Kryptowaehrung https://t.co/0uxrSmWfwK
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
Technische Analyse AUD/USD: Kurs testet kritische Neigungsunterstützung

Technische Analyse AUD/USD: Kurs testet kritische Neigungsunterstützung

Michael Boutros, Strategist

Gesprächsansätze:

AUD/USD Tageschart

AUD/USD Daily Chart

Technischer Ausblick:Das Währungspaar AUD/USD hat sich von dem Trendlinienwiderstand, der von den 2016-Hochs aus verläuft, letzten Monat umgekehrt. Der Kursrückgang testet jetzt in den letzten Tagen die untere Parallel der aufsteigenden Pitchfork-Formation als Unterstützung. Die Aufmerksamkeit gilt nun zu Wochenstart wieder dieser Region. Beachten Sie, dass die tägliche Dynamik sich ebenfalls an der Unterstützung befindet und das Risiko einer Erholung von diesem Niveau aus unterstreicht.

AUD/USD 120 Min.

AUD/USD 120min Chart

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf den 120 Min. Chart zeigt einen eingebetteten absteigenden Kanal. Ein Durchbrechen dieser Formation (0,7631 USD) wäre erforderlich, um die Umkehr zu bestätigen. Für den Moment bevorzuge ich eine nachlassende Schwäche, während der Kurs sich innerhalb dieser Formation befindet (heutiges Tief). Ein Durchbruch über die Hochs der wöchentlichen Eröffnungsspanne hätte nachfolgende Widerstandsziele bei 0,7658 USD und 0,7680 USD.

Die kritische Unterstützung und die breitere bullische Entkräftigung liegen bei 0,7560/0,7567 USD. Bei einem Durchbruch unter diese Region besteht ein deutlicheres Risiko einer Korrektur auf den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt bei 0,7532 USD und 0,7517 USD zu. Denken Sie daran, dass die Datenlage für den Australischen Dollar diese Woche recht dünn ist. Achten Sie daher also auf den US-Dollar als Treiber der Kursbewegungen - Höhepunkt des Eventrisikos diese Woche ist Janet Yellens halbjährliche Aussage zur Geldpolitik vor dem US-Kongress.

AUD/USD Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentimentzeigt, dass die Trader beim Währungspaar AUD/USD Netto-Short sind. Das Verhältnis steht bei -1,54 (39,3 Prozent der Trader sind Long) - bullischer Wert
  • Die Privat-Trader sind bereits seit dem 4. Juni Netto-Short. Der Kurs ist seitdem um 2,4 Prozent gestiegen. Die Long-Positionen sind 13,3 Prozent höher als gestern und 30,8 Prozent höher als letzte Woche. Die Short-Positionen sind 7,4 Prozent höher als gestern, aber 6,7 Prozent niedriger als letzte Woche. Wir nehmen gegenüber dem Massen-Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Short sind, deutet darauf hin, dass der Kurs des Währungspaars AUD/USD weiter steigen könnte.
  • Die Positionierung ist weniger Netto-Short als gestern und gegenüber der letzten Woche und die jüngsten Veränderungen des Sentiments warnen, dass der aktuelle Kurstrend sich trotz des breiteren bärischen Signals schon bald nach unten umkehren könnte. Fazit: Der Australische Dollar könnte sich auf einem „Alles oder Nichts“-Niveau befinden.

Lernen Sie, wie Verschiebungen in der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar AUD/USD sich auf den Kurs auswirken. Hier erfahren Sie mehr darüber.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.