Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Zur Feier des sonnigen Sonntages gab es heute Grilllachs mit Tomate-Mango-Mozzarella-Naan Salat. Wobei der Salat dem Lachs geschmacklich nahezu die Show gestohlen hat 😋 #sundayvibes #Lachs https://t.co/uvav5uDP0n
  • RT @traderherz: I am reading #Reddit posts and comments related to #trading! Now it's more clear why most people are losing money at the #S…
  • Meine Predigt: “Jede Info, die du nicht prognostizieren kannst, stellt ein zusätzliches Risiko dar.” (Weshalb z.B. News-#Trading meistens Quatsch ist) Bestätigt von einem alten #Boersen Hasen @finlog2 😉in dem folgenden Blog-Beitrag. 👍 👉 https://t.co/Y3lDwHrajS https://t.co/CpNmggcQlF
  • Gute Frage. Da bin ich aber mal gespannt auf die Antworten 😁 Wird wahrscheinlich nicht so viele geben, vermute ich. #Bitcoin #Kryptowaehrung https://t.co/0uxrSmWfwK
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
Technische Analyse GBP/USD: Bullische Weiterführung sucht höheres Tief

Technische Analyse GBP/USD: Bullische Weiterführung sucht höheres Tief

James Stanley, Senior Strategist

Gesprächsansätze:

- Technische Strategie GBP/USD: langfristig gemischt, kurzfristig bullisch.

- GBP/USD hat die wichtige, psychologische Marke 1,3000 USD durchbrochen, wenn auch nur vorübergehend, nachdem Mark Carney vor potenziellen Zinsanhebungen gewarnt und somit eine Verschiebung innerhalb der BoE signalisiert hatte, da die Inflation in Großbritannien weiter steigt

- Suchen Sie nach Trading-Ideen? Dann schauen Sie doch einmal in unsere Trading-Leitfäden. Sie sind kostenlos und wurden für das erste Quartal 2017 auf den neuesten Stand gebracht. Falls Sie nach Ideen suchen, die von der Art her kurzfristiger sind, schauen Sie doch einmal in unser IG Client Sentiment.

Letzte Woche betrachteten wir, was der Beginn einer bullischen Kursbewegung beim Währungspaar GBP/USD zu sein schien. Es ist verständlich, dass dies ein wenig überrascht, denn das Britische Pfund wurde seit der Brexit-Volksabstimmung im vergangenen Jahr gnadenlos nach unten geboten. Zur Zeit der Volksabstimmung nahm die Bank of England eine extrem defensive Haltung ein. Grund dafür war die Besorgnis über die beispiellosen Risiken im Zusammenhang mit dem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU, die die britische Wirtschaft in Unruhe versetzen könnten. Das ist noch nicht geschehen, es kam aber zu einer steigenden Inflation nach der „scharfen Neubewertung“ des Britischen Pfunds nachdem auf den Brexit-Entscheid diese äußerst defensive Haltung der Bank of England folgte.

Im Juni beließ die Bank of England mit fünf zu drei Stimmen die Zinsen noch unverändert. Die Tatsache, dass drei Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses MPC zugunsten einer Zinsanhebung von der Mehrheit abwichen, nährte aber den Gedanken, dass die BoE möglicherweise kurz vor dem Ende ihrer defensiven Haltung nach dem Brexit-Entscheid steht. Diese Verschiebung ist ganz klar eine Reaktion auf den Inflationswert von 2,9 Prozent im Mai, der unmittelbar vor dem Zinsentscheid veröffentlicht worden war. Und dann äußerte sich der Vorsitzende der BoE Mark Carney auf ähnliche Weise und warnte, dass Großbritannien Zinsanhebungen bevorstünden.

Das schafft gute Voraussetzungen für eine bullische Fortsetzungsbewegung des Britischen Pfunds, denn die BoE scheint sich in der Anfangsphase einer straffungsorientierteren Bewegung zu befinden. Auch das technische Bild gibt dieses Potenzial für eine Erweiterung der bullischen Kursbewegung nach dem Ausbruch vergangene Woche, der den Kurs über die psychologische Marke von 1,3000 USD trieb, wieder. Auf dem Stundenchart unten haben wir ein Fibonacci-Retracement angelegt, um zu versuchen herauszufinden, wo sich bei bullischen Fortsetzungsstrategien eine Unterstützung zeigen würde. Der ca. 50 Pip-Bereich, der sich von dem 50 Prozent Retracement bei 1,2809 USD bis zum 38,2 Prozent Retracement bei 1,2861 USD erstreckt, ist für solch einen Ansatz von besonderem Interesse. Unterstützung in oder um diese Region kann die Tür für Topside-Einstiege öffnen, mit Stops unter dem vorherigen Swing-Tief bei 1,2792 USD.

GBP/USD-Stundenchart mit angelegtem Fibonacci-Retracement und potenzieller Unterstützungszone

Technische Analyse GBP/USD: Bullische Weiterführung sucht höheres Tief

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.