Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
NZD/USD: Hat die Rally endgültig ihren Höhepunkt erreicht?

NZD/USD: Hat die Rally endgültig ihren Höhepunkt erreicht?

2017-06-28 09:00:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

NZD/USD Tageschart

NZD/USD Tageschart

Technischer Ausblick:Das Währungspaar NZD/USD scheiterte heute mit einem weiteren Versuch, über das Tagesschlusshoch bei 0,7301 USD durchzubrechen. Die Intraday-Kursbewegung kehrte sich dabei an dem grundlegenden Trendlinienwiderstand um, der von dem Hoch im April 2015 aus verläuft. Beachten Sie, dass diese Neigung auch mit einer Medianlinienparallele, die von dem Hoch am 14.6. aus verläuft, zusammentrifft.

Die Rally wurde von einer laufenden Dynamik-Divergenz begleitet und unterstreicht wieder einmal das Risiko eines korrigierenden Rücksetzers des Paares. Wir warten dennoch auf weitere Belege für eine Umkehr der kurzfristigen Kursbewegung, bevor wir auf der Short-Seite aggressiv werden.

NZD/USD 240 Min.

NZD/USD 240 Min. Chart

Anmerkungen: Die Rally verzeichnete ein Hoch am 78,6 Prozent Retracement des Kursrückgangs von dem 2016-Hoch aus (0,7343 USD) in Asien, bevor der Kurs sich trotz der breiteren USD-Schwäche nach unten wendete. Die zwischenzeitliche Unterstützung liegt am Tief der wöchentlichen Eröffnungsspanne bei 0,7260/0,7262 USD. Ein Durchbruch unter 0,7226 USD würde darauf hindeuten, dass ein deutlicherer Pullback läuft. In solch einem Szenario kämen nachfolgende Unterstützungsziele bei 0,7170 USD, unterstützt von 0,7130 USD.

Ein Schluss über 0,7300 USD würde uns zu einer neutralen Haltung in Hinblick auf das Paar veranlassen. Dabei wäre ein Durchruch über 0,7343 USD erforderlich, um eine Wiederaufnahme des breiteren Aufwärtstrends zu markieren. Sie werden sich erinnern, dass wir letzte Woche anmerkten, dass das Sentiment für das Währungspaar NZD/USD Rekordextreme erreicht hatte, und obwohl das Verhältnis gesunken ist, muss der Kurs sich erst noch in diese Richtung weiterentwickeln, um die Umkehr zu validieren.

NZD/USD Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader beim Währungspaar NZD/USD Netto-Short sind. Das Verhältnis steht bei -5,1 (16,4 Prozent der Trader sind Long) - bullischer Wert.
  • Die Privat-Trader sind bereits seit dem 24. Mai Netto-Short. Der Kurs ist seitdem um 5,2 Prozent gestiegen.
  • Die Long-Positionen sind 1,6 Prozent geringer als gestern und der letzten Woche gegenüber unverändert.
  • Short-Positionen sind 9,8 Prozent geringer als gestern und 4,6 Prozent höher als letzte Woche.
  • Die Positionierung ist weniger Netto-Short als gestern, aber stärker Netto-Short als letzte Woche. Die Kombination aus aktuellem Sentiment und jüngsten Veränderungen bietet einen gemischten Trading-Bias für das Paar NZD/USD. Der Kurs steht am Widerstand und falls das Paar sich zurückziehen sollte, achten Sie auf einen damit einhergehenden Aufbau der Long-Positionen zur weiteren Bestätigung einer kurzfristigen Umkehr des Paares.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen bei der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar NZD/USD sich auf die Markttrends auswirken - Klicken Sie hier, um mehr über die IG Client Sentiment Indikatoren zu erfahren!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.