Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,09 % CAC 40: -0,12 % Dow Jones: -0,72 % S&P 500: -0,73 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kQfYkSi1Gt
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/YyZcRMvQz0
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,72 % Gold: 0,59 % Silber: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xsnw26an01
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,12 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,29 % 🇯🇵JPY: -0,44 % 🇳🇿NZD: -0,68 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/vWJvtL0ohz
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,18 % CAC 40: -0,21 % S&P 500: -0,85 % Dow Jones: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/aiR25mVAZk
  • As I can’t see any news on that move I guess somebody doesn’t want to be in the market when PMIs will come out tomorrow. Of course it’s not serious. What a week. #DAX #SPX #Trading
  • RT @StrayDogTrading: $NDX leading - but to the downside for a change. Leading stocks red. https://t.co/SQqdSAfz9u
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (FEB 14), Aktuell: 415k Erwartet: 2825k Vorher: 7459k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,13 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,13 % 🇯🇵JPY: -0,67 % 🇳🇿NZD: -0,67 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/V0ZFHKBvi8
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (FEB 14) um 16:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2825k Vorher: 7459k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
COT deutet auf gedehnte Positionierung hin - EUR/USD drohen weitere Verluste

COT deutet auf gedehnte Positionierung hin - EUR/USD drohen weitere Verluste

2017-06-23 10:00:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Das Währungspaar EUR/USD ist anfällig, da das Sentiment sich von den Extremen aus zurückzieht - kritische Unterstützung bei 1,1128 USD
  • Schauen Sie in unsere EUR/USD- Prognosen für das zweite Quartal. Sie finden Sie in unseren kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen.

EUR/USD Tageschart

EUR/USD Tageschart

Technischer Ausblick:Das Währungspaar EUR/USD hat sich von dem Fibonacci-Widerstand früher im Monat an der 1,618 Prozent Verlängerung der Zugewinne vom Jahrestief bei 1,1285 USD aus umgekehrt. Der Kursrückgang testet jetzt einen wichtigen, kurzfristigen Unterstützungszusammenfluss bei ca. 1,1128 USD, wo das 61,8 Prozent Retracement mit dem vorherigen Neigungswiderstand zusammenläuft. Ein Durchbrechen dieser Marke nach unten richtet den Ausblick für den Euro abwärts. Solch ein Szenario hätte die Medianlinie um 1,1021 USD zum Ziel. Ein Durchbruch / Schluss über der Monatseröffnung bei 1,1242 USD wäre erforderlich, um eine Wiederaufnahme des breiteren Aufwärtstrends zu markieren.

EUR/USD 240 Min.

EUR/USD 240min Chart

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt, dass das Paar innerhalb der Grenzen einer absteigenden Pitchfork-Formation gehandelt wird. Dabei stößt die Übernacht-Rally an der Medianlinie in der Nähe von 1,1172 USD auf Widerstand. Aus Trading-Perspektive geben wir immer noch der Short-Seite den Vorzug, während der Kurs sich unter 1,1205USD (kurzfristige bärische Entkräftigung) befindet. Ein Durchbrechen der Tiefs der Wochenspanne hätte nachfolgende Unterstützungsziele bei 1,1075 USD, 1,1050 USD und 1,1021 USD.

COT deutet auf gedehnte Positionierung hin - EUR/USD drohen weitere Verluste
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Short sind. Das Verhältnis steht bei -2,25 (30,8 Prozent der Trader sind) - bullischer Wert.
  • Die Privat-Trader sind bereits seit dem 18. April Netto-Short. Der Kurs ist seitdem um 5,3 Prozent gestiegen.
  • Die Long-Positionen sind 12,8 Prozent geringer als gestern, aber 10,2 Prozent höher als letzte Woche.
  • Short-Positionen sind 2,1 Prozent höher als gestern, aber 2,0 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Trader sind stärker Netto-Short als gestern, aber weniger Netto-Short als letzte Woche. Die Tatsache, dass das Verhältnis sich weiter von den Mai-Extremen entfernt, schwächt das bullische Signal ab und lässt das Paar für einen kurzfristigen Rücksetzer anfällig werden.

Erfahren Sie, wie Verschiebungen bei der EUR/USD-Privatanleger-Positionierung sich auf den Markttrend auswirken.Hier können Sie mehr über die IG Client Sentiment Indikatoren erfahren!

EUR/USD COT Report

Ein Blick auf den neuesten Commitment of Traders Report (COT) unterstreicht zusätzlich ein Sentiment-Extrem. Dabei weisen Großspekulanten mit Stand letzter Woche die stärkste Netto-Long-Positionierung seit 2013 auf. Beachten Sie, dass die letzten beiden Male, als Großspekulanten sich diesen Niveaus annäherten, der Euro in den nachfolgenden Wochen nachgegeben hat. Dies deutet daher auf eine kurzfristige Schwäche vor Monatsende hin.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.