Gesprächsansätze

  • GBP/JPY bildet im Vorfeld der BoE- und BoJ-Sitzungen eine Wocheneröffnungsspanne über der kritischen Unterstützung
  • Unsere Prognosen für das zweite Quartal finden Sie in unseren kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen.

GBP/JPY Tageschart

GBP/JPY Tageschart

Technischer Ausblick:Das Währungspaar GBP/JPY testet diese Woche eine wichtige Unterstützungszone bei 138,56/138,83 JPY. Diese Region wird von dem 76,4 Prozent Retracement der Spanne 2017 und dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt definiert und läuft mit der grundlegenden Trendlinienunterstützung, die von dem 2016-Tief aus verläuft, zusammen. Beachten Sie, dass die absteigende Kanalunterstützung von dem Jahreshoch aus ebenfalls durch diese Zone verläuft. Das unterstreicht zusätzlich die Signifikanz dieser Schwelle, wobei die Wocheneröffnungsspanne direkt darüber Form annimmt. Achten Sie auf einen Ausbruch.

Ein Durchbruch über den gleitenden 100-Tage-Durchschnitt / Kanalwiderstand bei ca. 141,30/141,48 JPY wäre erforderlich, um den Blick zurück auf die Long-Seite zu richten. In solch einem Szenario kämen anfängliche Ziele an der Junieröffnung bei 142,75 JPY.Eine Durchbrechen der Unterstützung lenkt den Blick wieder auf 136,62/136,80 JPY, wo das Tagesschlusstief 2017 mit dem 50 Prozent Retracement der Kursgewinne Ende 2016 zusammenläuft.

GBP/JPY 240 Min.

GBP/JPY 240 Min. Chart

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt eine eindeutige Wocheneröffnungsspanne zwischen 138,55 JPY und 140,90 JPY. Im Vorfeld der Zinsentscheide der Bank of England (BoE) und der Bank of Japan (BoJ) gilt die Aufmerksamkeit einem Ausbruch aus dieser Zone. Ich bevorzuge Long-Scalps während wir uns innerhalb dieser Spanne befinden. Es wäre ein Ausbruch über 141,48 JPY erforderlich, um eine signifikantere laufende Erholung zu validieren. Ein Viertel der täglichen echten Durchschnittsspanne (Average True Range; ATR) bringt Gewinnziele von 39-44 Pips pro Scalp. Vor Bekanntgabe der Zinsentscheide ist erhöhte Vorsicht geboten, da diese Ereignisse wahrscheinlich die Volatilität in den entsprechenden Paaren anheizen werden.

GBP/JPY: Spannenausbruch gibt im Vorfeld der BoE- und BoJ-Sitzungen die Richtung vor
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentimentzeigt, dass Trader im Währungspaar GBP/JPY Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +1,2 (54,4 Prozent der Trader sind Long - schwach bärischer Wert.
  • Long-Positionen sind 15,4 Prozent niedriger als gestern und 5,3 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Short-Positionen sind 24,2 Prozentniedriger als gestern und 19,0 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Obwohl das breitere Sentiment für das Paar weiter nach unten gerichtet ist, ist es erwähnenswert, dass das jüngste Ausspülen des Short-Engagements und das nachlassende Long-Interese den Short-Bias schwächen. Der unmittelbare Rückgang bleibt anfällig, während der Kurs sich über der kritischen Unterstützung bei 138,55 JPY befindet.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen bei der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar GBP/JPY sich auf die Markttrends auswirken - Klicken Sie hier, um mehr über die IG Client Sentiment Indikatoren zu erfahren!