Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 2,73 % Silber: 0,13 % Gold: -0,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/zV0uTT0e6p
  • 🇦🇺🇯🇵NZD/JPY Forextrading Idee: Kiwi vor Einbruch? https://t.co/t4B9WAxcIH #NZDJPY $NZDJPY #JPY #NZD #Forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/B5TjIaWyKR
  • 🇺🇸 USD Consumer Confidence Index (MAR), Aktuell: 120.0 Erwartet: 110.0 Vorher: 132.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇺🇸 USD Conf. Board Present Situation (MAR), Aktuell: 167.7 Erwartet: N/A Vorher: 165.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇺🇸 USD Consumer Confidence Index (MAR), Aktuell: 120.0 Erwartet: 110.0 Vorher: 130.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,80 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,03 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lHhYv5gfK8
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,82 % Silber: -0,02 % Gold: -0,83 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/HNvYMPAS2x
  • 🇺🇸 USD Chicago Einkaufsmanager (MAR), Aktuell: 47.8 Erwartet: 40.0 Vorher: 49.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇺🇸 USD Conf. Board Present Situation (MAR) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 165.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇺🇸 USD Consumer Confidence Index (MAR) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 112.0 Vorher: 130.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
Technische Analyse USD/JPY: Scharfes Retracement vor großem Test

Technische Analyse USD/JPY: Scharfes Retracement vor großem Test

2017-05-19 08:00:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Was können Trader vom Währungspaar von einem Jahr der Zinsanhebungen in den USA erwarten? Hier sind unsere Gedanken.

Gesprächsansätze:

  • USD/JPY Technische Strategie: Erwartung eines Haltens über 110 JPY auf Schlussbasis
  • Durchbruch unter 110 JPY könnte weitere JPY-Stärke in naher Zukunft signalisieren
  • 100 Prozent Aufwärts-Verlängerung der Andrew’s Pitchfork als wichtiger Trendwiderstand

Die Stärke des Japanischen Yen diese Woche hat größere Schlagzeilen gemacht, da politische Unruhe von den USA bis nach Brasilien dazu beigetragen hat, die Aufmerksamkeit der Trader von dem Bullenmarkt mit niedriger Volatilität abzulenken. Die „Risk-off“-Stimmung in den Märkten war spürbar; Gold (ein klassisches „Risk-off“-Instrument) und US-Schatzanleihen verzeichneten die stärksten Zugewinne des Jahres 2017. Aber trotz der Flüsse, die das Währungspaar USD/JPY unter 111 JPY drücken, lohnt es sich ein Auge auf Hinweise für eine Umkehr nach oben zu haben. Falls die Umkehr nach oben stattfindet, könnten wir eine Rückkehr der Yen-Schwäche erleben, ähnlich wie es auch während des letzten Monats geschah. Es ist auch erwähnenswert, dass der Mangel an Geboten für das Währungspaar USD/JPY nichts Gutes für Bullen bedeutet, da viele DXY-Longs schon bald ihre Positionen liquidieren könnten.

Aber lassen Sie sich nicht täuschen, der US-Dollar war in letzter Zeit schwach. Glücklicherweise für USD/JPY-Bullen war der Yen, zumindest bis diese Woche, auf relativer Basis schwach. Am Donnerstag kam es zu den stärksten Verlusten des Währungspaars USD/JPY seit November, aber solange die Marke 110 JPY hält, könnte es dazu kommen, dass mutige Käufer auf der Bildfläche erscheinen, bevor der Gesamttrend sich fortsetzt. Um ein Gespür dafür zu erhalten, was wahrscheinlich ist, lohnt es sich, einige Level zu beobachten.

Auf dem Chart unten können Sie sehen, wie die Kursbewegung im April das Top eines bärischen, fallenden Kanals (Andrew’s Pitchfork), der den Kurs für den größten Teil des Jahres umschloss, durchlaufen hat. Wir scheinen jetzt das Top des Kanals als Unterstützung zu testen. Das Top des Kanals und das jüngste Stocken der Abwärtsbewegung finden sich am 61,8 Prozent Retracement Niveau der Spanne April bis Mai. Obwohl tief, ist ein 61,8 Prozent Retracement innerhalb eines Aufwärtstrends angemessen. Unter dem 61,8 Prozent Retracement des April/Mai-Anstiegs liegt der gleitende 200-Tage-Durchschnitt (DMA) bei 109,73 JPY.

Ein Halten des Kurses auf Tagesschlussbasis über 110,51 JPY, dem 61,8 Prozent Fibonacci des April/Mai-Anstiegs, und dem 200-DMA wären wahrscheinlich ein Signal für eine tiefes Setup in einem Trend, der sich fortsetzen wird. Ein Durchbruch über das Hoch vom Mittwoch bei 113,12 JPY würde diese Sichtweise, dass der Bullentrend sich wahrscheinlich weiter nach oben fortsetzen wird, bekräftigen. Ein Durchbruch unter den 200-DMA wäre andererseits ein klarer Hinweis darauf, dass eine Bewegung auf neue 2017-Tiefs unter 108,13 JPY wahrscheinlich schon bald kommen.

Leisten Sie Tyler bei seinen täglichen Closing Bell Webinaren um 15 Uhr ET Gesellschaft und diskutieren Sie die Marktentwicklungen.

Technische Analyse USD/JPY: Scharfes Retracement vor großem Test

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT

USD/JPY IG Trader-Sentiment: Yen-Rallys geben aufgrund des Sentiments bärisches Signal

Technische Analyse USD/JPY: Scharfes Retracement vor großem Test

Was sagen die Kauf-/Verkaufsentscheidungen von Privat-Tradern über den Yen-Trend aus? Hier können Sie es herausfinden!

USD/JPY: Privat-Trader-Daten zeigen, dass 58,0 Prozent der Trader Netto-Long sind. Das Verhältnis der Trader Long zu Short steht bei 1,38 zu 1. Der Prozentsatz der Netto-Long-Trader ist jetzt auf dem höchsten Stand seit 26. April, als das Währungspaar USD/JPY in der Nähe von 111,197 JPY gehandelt wurde. Die Anzahl der Netto-Long-Trader ist 12,4 Prozent höher als gestern und 10,0 Prozent höher als letzte Woche, während die Zahl der Netto-Short-Trader 23,5 Prozent höher liegt als gestern und 24,5 Prozent niedriger als letzte Woche.

Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Sichtweise ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Kurs für das Währungspaar USD/JPY weiter fallen wird. Trader sind stärker Netto-Long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Stimmung und jüngsten Veränderungen gibt uns einen stärkeren USD/JPY-bärischen, nonkonformistischen Trading-Bias. (Hervorhebung durch mich)

Das Fazit aus dem IG Client Sentiment für das Paar USD/JPY ist für mich, dass Longs auf täglischer Basis und gegenüber der Vorwoche aggressiver werden. Bei einer nonkonformistischen Betrachtung eröffnet dies die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Durchbruchs nach unten, der die Kursbewegung vom Mittwoch fortsetzt. Ein Durchbruch unter den Schluss vom Mittwoch und den 200-DMA, wenn dieses Stimmungsbild bleibt, könnte einem aggressiven Durchbruch nach unten vorausgehen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.