Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #FF @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider many many more. #fintwit=best #trading/#invest community https://t.co/CsJbLv7U9W
  • #TradingEducation 👇 https://t.co/ZeyiRPkqIp
  • #Adventskalender - Vier Tage sind zwar schon rum, aber du hast noch 20 Tage vor dir. Schau du in meinen #Trading - Kalender rein. Jeden interessante Tradinginhalte, die dir das Thema Trading näherbringen: https://t.co/gLCi34bcO3 https://t.co/KlOdnq36cJ
  • #Brent #WTI #OPEC #Trading https://t.co/2HsVoP1qW4
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch 👉https://t.co/WUUBlgu1Hy #Brent #WTI #CL_F #Crudeoil #Oelpreis #Opec https://t.co/Kxu9RBSxmc
  • #DA30 Abpraller am technischen Widerstand. Brexit-Impuls eher kurzfristig. Was die Aussagen angeht, verständlich. Die Situation kann sich immer noch anders darstellen zum Ende des Wochenendes. Vola ⬆️ Teilgewinnmitnahmen sind das A und O hier imo. Rest gut absichern. https://t.co/xTmbxX7M85 https://t.co/kSgoho48A2
  • Automobilproduktion in Deutschland wieder über dem Vorkrisenlevel. Chart: JP Morgan. #DAX #Wirtschaft #Finanzen #Boerse https://t.co/2JCRaUFniz
  • Ist das der #DAX Impulsbringer? https://t.co/a8zejAfX58
  • ich sag nicht umsonst, schaut auf den Kassa-Kurs. Wir waren über dem wichtigen Support, während der CFD bereits darunter notierte. #DayTrading https://t.co/xThSoomTE5
  • Bamm $DAX https://t.co/9hR3Nfsmn9
Technische Analyse GBP/USD: Das Paar testet nach BoE-Sitzung Unterstützung

Technische Analyse GBP/USD: Das Paar testet nach BoE-Sitzung Unterstützung

2017-05-12 14:45:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • GBP/USD Technische Strategie: mittelfristig bullisch; kurzfristig gemischt.
  • Das Währungspaar GBP/USD unternahm mehrere Versuche, das 1,3000 USD Niveau zu überwinden, ist bisher aber jedes Mal gescheitert.
  • einen Analysten-Pick für eine GBP/USD Long-Strategie heraus.
  • Suchen Sie nach Trading-Ideen?Informieren Sie sich mit unseren Trading-Leitfäden. Sie sind kostenlos und wurden für das erste Quartal 2017 auf den neuesten Stand gebracht. Falls Sie nach Ideen suchen, die von der Art her kurzfristiger sind, schauen Sie doch einmal in unser IG Client Sentiment.

In unserem letzten Artikel betrachteten wir die fortwährende Stärke beim Währungspaar GBP/USD nach dem Topside-Ausbruch drei Wochen zuvor. Dieser Ausbruch war natürlich von Premierministerin Theresa Mays Ankündigung vorgezogener Parlamentswahlen in Großbritannien ausgelöst worden. Wie wir damals aber schon warnten könnte, angesichts der zunehmenden Short-seitigen Stimmung im Markt, zumindest ein Teil dieser Bewegung der Short-Abdeckung zugerechnet werden, da der Kurs nach oben gepresst wurde. In der Woche nach dem Ausbruch entwickelte die Kursbewegung sich in einer eher beständigen Spanne. Und diese hielt bis auf einen Topside-Durchbruch eine kurzfristige Bullenflaggenbildung folgte.

Seit dem letzten Artikel konnte das Währungspaar GBP/USD ein neues kurzfristiges Hoch erreichen und lag nur 12 Pips unter der magischen, psychologischen Marke 1,3000 USD. Heute morgen begann die Bank of England einen weiteren „Super Thursday“, an dem die Notenbank den Märkten gegenüber wieder einmal eine defensive Haltung einnahm. Während die Inflationsprognosen stiegen, senkte die BoE ihre Schätzungen für das BIP-Wachstum. Mark Carney schlug weiterhin einen defensiven Ton an, sagte gleichzeitig aber, dass die Reallöhne dieses Jahr fallen werden, da die Inflation aufgrund des abwertenden Effekts des Brexit auf die Währung weiter steige. Trotzdem scheint die Bank of England es nicht damit eilig zu haben, die Zinsen anzuheben. Und während die BoE ihr Muster einer über-defensiven Geldpolitik als Folge der Brexit-Abstimmung fortsetzte, gab das Pfund Sterling nach.

Die Tatsaches ist jedoch bemerkenswert, dass viele GBP-Paare einfach nur „höhere Tiefs“ verzeichnen, anstatt überhoher Abverkäufe, die in der Vergangenheit bei solchen Ankündigungen mit der Kursbewegung einher gegangen sind. Während es nach vorherigen Versprechungen der Bank of England, weiterhin eine lockere Geldpolitik zu verfolgen, zu so gut wie keinen Geboten kam, beeinträchtigte die heutige Ankündigung das Währungspaar GBP/USD um weniger als 100 Pips, bevor Käufer über dem vorherigen Swing-Tief auf der Bildfläche erschienen.

Technische Analyse GBP/USD: Das Paar testet nach BoE-Sitzung Unterstützung

Chart erstellt von James Stanley

Dieser potenziell höhere Unterstützungs-Check kann die Tür für bullische Fortsetzungsstrategien beim Währungspaar GBP/USD öffnen. Aggressive Ansätze könnten versuchen, Stops unter dem vorherigen Swing-Tief von 1,2829 USD zu platzieren, mit Zielen in Richtung der wichtigen Marke 1,3000 USD. Diejenigen, die etwas konservativer vorgehen möchten, könnten Stops unterhalb des Tiefs der Spanne nach dem Breakout bei 1,2755 USD platzieren. Angesichts der in der Nähe liegenden psychologischen Marke bei 1,2750 USD sollten Trader wahrscheinlich auch die Risikoniveaus darunter festlegen.

Technische Analyse GBP/USD: Das Paar testet nach BoE-Sitzung Unterstützung

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.