Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD: Kurzfristige technische Überlegungen in der Nähe von 1,1000 und 1,1100 USD

EUR/USD: Kurzfristige technische Überlegungen in der Nähe von 1,1000 und 1,1100 USD

2017-04-26 10:41:00
Jamie Saettele, CMT, Senior Technischer Analyst
Teile:

Tageschart

EUR/USD: Kurzfristige technische Überlegungen in der Nähe von 1,1000 und 1,1100 USD

Chart Erstellt von Jamie Saettele, CMT

DailyFX Trading-Leitfäden und Prognosen

Echtzeit-Positionierung

- Im letzten Artikel schrieben wir: „Seit Beginn des Jahres hat der tägliche RSI des Währungspaars EUR/USD zwischen 60 und 40 oszilliert (nichts über 70 oder unter 30). Dieses „RSI-Profil“ deutet auf Spannenbedingungen hin. Irgendwann werden diese Spannenbedingungen brechen und es wird ein Trend entstehen. Wann ist „irgendwann“? Ich weiß es nicht, aber möglicherweise schon bald, denn dieses Gefühl der Spitzen-Frustration ist typisch für eine größere Bewegung.“ Die Lücke in einer Trendlinie ist eine hervorragende Möglichkeit für den Beginn einer „größeren Bewegung“. In der Nähe von 1,1000 USD liegt ein Trendlinienzusammenfluss, der eine Unterbrechung beeinflussen könnte. Danach kommt die langfristige Medianlinie in der Nähe von 1,1100 USD. Falls die bricht, darf man in Hinsicht darauf, wohin das führt, kreativ werden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.