Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • AUDUSD Prognose: Unterstützung vom Jahr 2015 im Visier - #AUDUSD Chart https://t.co/effmOpUQbw
  • #Prognose (#AUDUSD): Unterstützung vom Jahr 2015 im Visier. Erfahren Sie in meinem Beitrag mehr: https://t.co/tOU4eqqzR5 #forextrader @DavidIusow @CHenke_IG @4xguy #fx @IGDeutschland https://t.co/6AKsa1HX4V
  • 🇺🇸 USD Real Avg Weekly Earnings (YoY) (NOV), Aktuell: 1.1% Erwartet: N/A Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Real Avg Hourly Earning (YoY) (NOV), Aktuell: 1.1% Erwartet: N/A Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Consumer Price Index Ex Food and Energy (YoY) (NOV), Aktuell: 2.3% Erwartet: 2.3% Vorher: 2.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 2.1% Erwartet: 2.0% Vorher: 1.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.3% Erwartet: 0.2% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Consumer Price Index Ex Food and Energy (MoM) (NOV), Aktuell: 0.2% Erwartet: 0.2% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,02 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,49 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/9HAwsgsBj6
  • In Kürze:🇺🇸 USD Real Avg Hourly Earning (YoY) (NOV) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
S&P 500 schwankt - wichtige Level, die man kennen sollte

S&P 500 schwankt - wichtige Level, die man kennen sollte

2017-03-24 09:00:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

Sie verlieren beim Trading Geld und wissen nicht wieso? US-Analyst Jeremy Wagner wird in einem Special Webinar am 28.03.2017 ab 10:30 Uhr Gründe dafür aufzeigen.

Gesprächsansätze:

  • Der S&P 500 bricht unter die monatliche Eröffnungsspanne. Es besteht das Risiko weiterer Verluste unter 2.365 Punkten
  • Aktualisierte Ziele und Entkräftigungsniveaus
  • Suchen Sie nach mehr Trading-Ideen? Schauen Sie in die DailyFX Trading-Leitfäden 2017.

S&P 500 Tageschart

S&P 500 Tageschart

Technischer Ausblick:Der S&P 500 durchbrach diese Woche ein kurzfristiges Konsolidierungsmuster. Der Rücksetzer überwand die monatlichen Eröffnungsspannentiefs und die Monatseröffnung. Der Index reagiert heute auf die anfängliche Zusammenflussunterstützung und obwohl wir kurzfristig noch ein gewisses Aufwärtspotenzial sehen, besteht nach wie vor Abwärtsrisiko, solange der Kurs unter dem Widerstand bei 2.365 Punkten liegt. Achten Sie auf eine objektive, massvolle Bewegung der Dreiecks-Durchbruch-Ziele an der kritischen Unterstützung bei 2.307/2.315 Punkten. Sollten diese beiden Niveaus in die nächste Woche reichen, wird ein Durchbrechen dieser Spanne wahrscheinlich den nächsten „Big Move“ in den Aktienmärkten anheizen.

S&P 500 240 Min.

S&P 500 240 Min. Chart

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung unterstreicht eine absteigende Pitchfork-Formation, die von den Hochs aus verläuft. Der zwischenzeitliche Widerstand liegt bei 2.357/2.359 Punkten, wo die 50-Linie auf die 100 % Extension der jüngsten Zugewinne und das Swing-Low vom 14.3. trifft. Unsere breitere bärische Entkräftigung liegt bei der oberen Parallele / der Monatseröffnung bei 2.365 Punkten. Ein Durchbruch / Schluss über diesem Niveau wäre erforderlich, um den Blick wieder zurück auf die Long-Seite zu richten. Bei solch einem Szenario wäre der grundlegende Trendlinien-Widerstand - derzeit um 2.384 Punkte - das Ziel.

Ein Durchbruch unter die zwischenzeitliche Unterstützung bei 2.332 Punkten hätte 2.315 und 2.303/2.307 Punkte zum Ziel - beide Bereiche sind für eine mögliche Erschöpfung / Long-Einstiege von Interesse. Aus Trading-Perspektive werde ich versuchen, Stärke-Short-Trigger in den strukturellen Widerstand abzuschwächen. Dabei wäre ein Durchbruch unter 2.332 Punkte erforderlich, um eine deutlichere Korrektur zu markieren. Denken Sie daran: Es ist niemals einfach Wenden in den Märkten vorherzusagen bzw. ihren Zeitpunkt zu bestimmen. Die Fähigkeit zu erkennen, wann die Bedingungen stimmen, kann jedoch viele kurzfristige Chancen bieten.

S&P 500 schwankt - wichtige Level, die man kennen sollte
  • Eine Zusammenfassung des DailyFX Speculative Sentiment Index (SSI) zeigt, dass Trader beim Paar NZD/USD Netto-Short sind - das Verhältnis steht bei -2,73 (26,8 % der Trader sind Long)- bullischer Wert
  • Long-Positionen sind 13,9 % geringer als gestern, aber 21.5 % höher als letzte Woche
  • Short-Positionen sind 7,2 % höher als gestern, aber 4,6 % niedriger als letzte Woche
  • Obwohl der SSI im Großen und Ganzen weiter nach oben deutet, ist es erwähnenswert, dass der jüngste Rücksetzer des Verhältnisses sich weitgehend der Auflösung von Long-Positionen zurechnen lässt (und nicht so sehr der Zunahme der Shorts). Dadurch besteht ein unmittelbares Risiko für einen Anstieg vor einem letztlichen Rückgang.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.