Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • No progress so far in #DAX . A good opportunity to realize why #trading a predefined plan has not just the advantage of a plan as such but let you stay away from a trade when there is no need to be in. #DAX30
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP F) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.9% Vorher: 1.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vormonat) (SEP) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.2% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (SEP F) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: 1.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • In Kürze:🇬🇧 GBP House Price Index (YoY) (AUG) um 08:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.6% Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP) um 08:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.7% Vorher: 1.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP) um 08:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.8% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (SEP) um 08:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.2% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • In Kürze:🇬🇧 GBP CPIH (YoY) (SEP) um 08:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.8% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,07 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/l2Bt53db2J
EUR/USD: Nach FOMC-Rally am anfänglichen Widerstand

EUR/USD: Nach FOMC-Rally am anfänglichen Widerstand

2017-03-16 16:56:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

Sie verlieren beim Trading Geld und wissen nicht wieso? US-Analyst Jeremy Wagner wird in einem Special Webinar am 28.03.2017 ab 10:30 Uhr Gründe dafür aufzeigen.

Gesprächsansätze

  • Währungspaar EUR/USD testet nach FOMC-Rally anfänglichen Widerstand - konstruktiv über 1,0640 USD
  • Aktualisierte Ziele und Entkräftigungsniveaus

EUR/USDTageschart

EUR/USD Tageschart

Technischer Ausblick:EUR/USD wurde weiter innerhalb der Grenzen einer aufsteigenden, modifizierten Schiff-Pitchforkformation gehandelt, nachdem die Rally nach der FOMC-Sitzung sich jetzt dem anfänglichen Zusammenflusswiderstand hier bei 1,0740/1,0745 USD annähert. Wir erwarten gewisse Rücksetzer von diesen Niveaus, aber die Aufmerksamkeit ist immer noch nach oben gerichtet, während wir uns über der Unterstützung bei 1,0640 USD befinden, eine Region, die von dem gleitenden 100-Tage-Durchschnitt, der Slope-Unterstützung und dem Eröffnungsspannen-Hoch im März definiert wird. Ein Durchbrechen dieser Widerstandszone hätte darauffolgende Topside-Marken bei 1,0796-1,0820 USD und die obere Median-Linien-Parallele (blau) / die Eröffnung 2016 bei 1,0872 USD zum Ziel.

EUR/USD 240min

EUR/USD 240min

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt einen kurzfristigen Slope-Widerstand mit einem wichtigen Fibonacci-Zusammenfluss etwas über 1,0757/1,0760 USD. Bei einer Bewegung in diese Region wären die unmittelbaren Zugewinne gefährdet. Wir favorisieren aber die Long-Seite, während der Kurs über der Wocheneröffnung / Slope-Unterstützung bei 1,0675 USD (anfängliche Unterstützung 1,07 USD) liegt, mit unserem bullischen Entkräftigungsniveau stabil bei 1,0640 USD.

Ein Viertel der echten Durchschnittsspanne (Average True Range; ATR) bringt Gewinnziele von 19-22 Pips pro Scalp. Vor Wochenschluss ist zusätzliche Vorsicht geboten, denn die Erhebungen der Universität Michigan zum Verbrauchervertrauchen werden bei USD-Paaren wahrscheinlich zusätzliche Volatilität befeuern.

EUR/USD SSI
  • Eine Zusammenfassung des DailyFX Speculative Sentiment Index (SSI) zeigt, dass Trader beim Währungspaar EUR/USD Netto-Long sind - das Verhältnis steht bei -1,96 (33,8% der Trader sind Long) - bullischer Wert
  • Long-Positionen stehen 28,4% niedriger als gestern und29,5% niedriger als letzte Woche
  • Short-Positionen sind 22,8% höher als gestern und 27,8% höher als letzte Woche
  • Die aktuelle Dynamik des Aufbaus der Short-Positionierung bei Kursdurchbrüchen durch die Hochs der monatlichen Eröffnungsspanne lassen den breiteren Ausblick für den Euro derzeit nach oben gerichtet. We favorisieren daher eine schwindende Schwäche bei einem Kursrücksetzer, solange der Kurs über der strukturellen Unterstützung liegt.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das erste Quartal im EUR/USD prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.