Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @MarketsMajor: Don't forget to go outside people! Reduce your screen time and get some sunshine! https://t.co/c463YVhdAG
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
Technische Analyse USD/JPY: Stimmung und Widerstand treffen auf FOMC-Test

Technische Analyse USD/JPY: Stimmung und Widerstand treffen auf FOMC-Test

Tyler Yell, CMT, Währungsstratege

Gesprächsansätze:

  • USD/JPY Technische Strategie: Seit Mitte Januar nur wenig Marktüberzeugung über 115 JPY
  • BoJ-Sitzung wird erwartungsgemäß für weniger Volatilität sorgen als die FOMC-Stitzung
  • Vorheriger Artikel: Technische Analyse USD/JPY: Privatkäufer kaufen vor Trump-Rede ein
  • Der SSI steht derzeit bei +2,0177 fürUSD/JPY, da 67% der Privat-Trader derzeit Long sind: Um sich über den Speculative Sentiment Index auf dem Laufenden zu halten, klicken Sie bitte hier.

Diese Woche stehen BoJ und FOMC-Sitzungen an. Sie dürfte somit interessant werden. Es wird aber nur von einer Notenbanksitzung erwartet, dass sie die Kursvolatilität bringt, auf die Trader verzweifelt warten. Am Mittwoch, wenn Janet Yellen ihre Pressekonferenz nach einer weithin erwarteten Zinsanhebung gibt, werden viele Trader nach Hinweisen auf das Tempo der Anhebungen für den Rest des Jahres 2017 mit einer Möglichkeit, dass sich vom Median-DOT vier Anhebungen erwarten lassen, suchen.

Das Risiko aus Japan wird sich wahrscheinlich darauf konzentrieren, ob die BoJ und die Rhetorik der G20 Finanzminister, deren Treffen am Wochenende in Deutschland stattfindet, eine Sorge Japans über die neue US-Handelspolitik zum Ausdruck bringen werden.

Das Währungspaar USD/JPY hat während des größten Teils des Jahres 2017 weder Bullen, noch Bären viel Anlass zum Feiern gegeben. Nach einem Start mit Verlusten nach der Zinsanhebung am 14. Dezember scheint das Währungspaar USD/JPY den Widerstand mehr zu respektieren als die Unterstützung und viele Trader blicken auf die Möglichkeit eines steigenden Median-DOT des Fed-DOT-Plots als Hilfe für die Bullen und eine Überwindung des Widerstands.

Wenn Sie nach Trading-Ideen suchen, sollten Sie unsere Trading-Leitfäden freischalten

Technische Analyse: Es besteht eine feste Widerstandsschicht, die beim jüngsten Handelshoch von 115,20 JPY beginnt, und bei der das Hoch vom 10. März (115,51 JPY) und das Tief vom 9. Januar (115,96 JPY) als fester Widerstand darüber wirken. Viele Trader, die Long gehen wollen, werden wahrscheinlich auf einen Schluss über dieser Zone bei 115 JPY als Widerstand warten, um sich mit langfristigem Blick zurück zur 118 JPY Zone zu engagieren.

Das Währungspaar USD/JPY erscheint auf den kurzfristigen Charts richtungslos, es wird aber nach wie vor im unteren Quartil eines längerfristigen bullischen Kanals gehandelt, der seinen Aufstieg im September begann. Die Unterstützung, die viele Trader wahrscheinlich beobachten werden, wenn sie nicht die Pitchfork und Ichimoku-Wolke gezeichnet haben, ist der gleitende 55-Tage Durchschnitt bei 114,209 JPY. Ein Schluss unter dem gleitenden Durchschnitt könnte darauf hindeuten, dass wir einen Test der Unterstützung am Spannentief bei 111,59 JPY erleben.

Stimmung: Trader, die die Stimmung über den SSI in ihren Analysen nutzen, sollten auf den Anstieg der Long-Order beim Währungspaar USD/JPY achten. Der SSI steht derzeit bei +2,0177 für USD/JPY, da 67% der Privathändler derzeit Long sind. Wir verwenden unseren SSI als einen nonkonformistischen Indikator der Kursbewegung und jetzt, da die Mehrheit der Trader zunehmend Netto-Long sind, bietet das Engagement ein Signal, dass das Währungspaar USD/JPY unter Abwärtsdruck stehen könnte.

D1 USD/JPY Chart: USD/JPY wird in einer festen Konsolidierungsspanne von 115,12/111,59 JPY gehandelt

Technische Analyse USD/JPY: Stimmung und Widerstand treffen auf FOMC-Test

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.