Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @MarketsMajor: Don't forget to go outside people! Reduce your screen time and get some sunshine! https://t.co/c463YVhdAG
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
Technische Analyse GBP/USD: Range im Vorfeld der FOMC-Sitzung an Unterstützung, BoE

Technische Analyse GBP/USD: Range im Vorfeld der FOMC-Sitzung an Unterstützung, BoE

James Stanley, Senior Strategist

Gesprächsansätze:

  • GBP/USD Technische Strategie: langfristig − bärisch; mittlefristig − spannengebunden; kurzfristig − bärisch.
  • Das Währungspaar GBP/USD hat während der meisten Zeit in den vergangenen zwei Wochen nachgegeben. Aber ein erneuter Besuch einer wichtigen Unterstützungszone könnte sich für Bären als problematisch erweisen.
  • Suchen Sie nach Trading-Ideen?Informieren Sie sich mit unseren Trading-Leitfäden. Sie sind kostenlos und wurden für das erste Quartal 2017 auf den neuesten Stand gebracht. Falls Sie nach Ideen suchen, die von der Art her kurzfristiger sind, schauen Sie doch einmal in unseren Speculative Sentiment Index (SSI).

In unserem letzten Artikel betrachteten wir das Britische Pfund nachdem eine weitere Verkaufswelle die Währung getroffen hatte. Aber wie wir gewarnt hatten, näherte das Währungspaar GBP/USD sich einer kritischen Unterstützungszone, die die Tiefs des Paars seit Oktober gehalten hat. Nachdem die Preisbewegung unter die Zusammenflusszone der Unterstützung bei 1,2250 USD gebrochen ist, werden Bären wohl behände sein wollen, da die Fortsetzungsaussichten jenseits der Marke 1,2000 USD sich als schwierig erweisen könnten.

In dem Chart unten konzentrieren wir uns auf die Kursbewegung des Währungspaars GBP/USD seit dem „Flash-Crash“ Anfang Oktober.

Technische Analyse GBP/USD: Range im Vorfeld der FOMC-Sitzung an Unterstützung, BoE

Chart erstellt von James Stanley

Für diejenigen, die eine direktionale Position bei dem Paar einnehmen möchten, könnte die Shortseite angesichts dieser langfristigen Unterstützungszone nicht weit unter der aktuellen Kursbewegung Herausforderungen bieten. Es könnte sich aber auch als schwierig erweisen, auf der bullischen Seite zu arbeiten, zumindest bis sich ein gewisses Element eines bullischen Treibers zeigt. Und angesichts dessen, dass die FOMC-Sitzung und dann ein Zinsentscheid der BoE morgen früh unmittelbar bevorstehen, besteht sicherlich Potenzial.

Für diejenigen, die sich beim Währungspaar GBP/USD bullisch orientieren möchten, könnte ein Durchbruch zurück über diese Schlüsselzone um 1,2250 USD die Sache etwas interessanter machen. Lassen Sie die Käufer den Kurs zunächst über den Widerstand treiben, was darauf hindeuten würde, dass die Bullen weitermachen können. An diesem Punkt könnte die Suche nach einem „höheren Tief“ auf einem vormaligen Widerstandsniveau die Tür für Topside-Strategien öffnen. Ziel dabei wäre das Trading der langfristigen Spanne des Paars.

Technische Analyse GBP/USD: Range im Vorfeld der FOMC-Sitzung an Unterstützung, BoE

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.