Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
  • Crypto update: #Bitcoin 47287.40 -1.99% #Ether 3578.34 -5.66% #BitcoinCash 1173.73 -2.33% #EOS 10.0743 -3.74% #Litecoin 302.64 -2.17% #Stellar 0.7222 +5.55% #Crypto 10 Index 24140 -3.48% #BTC #ETH #BCH #XLM #LTC
  • Mehrere Banken bereiten sich auf erhöhte Bund #Short Wetten vor. Eine positive Bund-Rendite dürfte ein starkes psychologisches Signal aussenden. Könnte mE interessant werden für einen #Trade für das zweite HJ werden (Keine Anlageberatung) https://t.co/OjfoAOGyrk
  • Vergleich Erholung nach Finanzkrise und nach/während #Covid #Krise beim #SP500 Index. Chart von @LPL #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/ngLRiBqeyB
  • Lots of people struggle with the participation in #cryptocurrencies due to lack of knowledge - There is a solution coming - Check this interesting article about $FNDZ - Token: https://t.co/wY62nIIfXA #FNDZ #cryptotrading
  • Fur den Grossteil der #Crypto #Hodler und #Trader wird das wohl nix mit Anonymität. Zumindest in den USA nicht. Die Steuerbehörde macht langsam mobil #Binance #Kraken https://t.co/8FIXWXH4Uh https://t.co/jaDWYfbPXH
  • Hab das ungute Gefühl, viele #Krypto #Hodler haben den Punch noch nicht gespürt 😂 kleiner Spaß am #Sonntag https://t.co/FO8bjfU3IE https://t.co/Xs5hhXfEdR
Technische Analyse USD/JPY: Privatanleger kaufen im Vorfeld der Trump-Rede

Technische Analyse USD/JPY: Privatanleger kaufen im Vorfeld der Trump-Rede

Tyler Yell, CMT, Währungsstratege

Gesprächsansätze:

  • USD/JPY Technische Strategie: Zugewinne des Japanischen Yen setzen sich nach Durchbrechen des gleitenden 100-Tage-Durchschnitts fort
  • Vorheriger Artikel: Technische Analyse USD/JPY: Relative Stärke hält USD/JPY unten
  • Der SSI steht derzeit bei +2,7344 fürUSD/JPY, da 73% der Privat-Trader derzeit Long positioniert sind: Klicken Sie hier, um sich über den Speculative Sentiment Index auf dem Laufenden zu halten.
  • Sind Sie auf der Suche nach Trading-Ideen? Schauen Sie in unsere Trading-Leitfäden!

Die Stärke des Japanischen Yen setzte sich bis Ende Februar und in Erwartung der Rede Präsident Trumps, die genau auf die Einzelheiten des Zeitpunkts der Anreize, die den Reflationshandel neu beleben könnten, analysiert werden wird, fort. Es besteht eine stark positive Korrelation zwischen Renditen von US-Schatzanleihen und dem Währungspaar USD/JPY. Eine eindeutige Botschaft von Präsident Trump, dass inflationsfördernde Maßnahmen kommen, werden wahrscheinlich dazu beitragen, dem Währungspaar USD/JPY einen Schub zu verleihen. Ein Mangel an Einzelheiten könnte den Markt auf seinem derzeitigen Kurs der Rückgabe der Zugewinne nach den Wahlen halten, insbesondere bei JPY-Währungspaaren. Ein weiterer fundamentaler Aspekt, den zu berücksichtigen sich lohnt, ist, dass März der letzte Monat des japanischen Haushaltjahres ist. Das könnte zu einer zusätzlichen Nachfrage nach dem Japanischen Yen von japanischen Käufern in den kommenden Wochen führen, was das Währungspaar USD/JPY drücken könnte.

Mit Stand Dienstag ist der Japanische Yen auf relativer Basis die stärkste Währung unter den G8 Währungen, wenn man sie anhand eines H4-Charts gegenüber einem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt analysiert. Aus Dynamikperspektive lässt sich nur schwer sagen, wann die Dynamik nachlassen wird. Trader, die das Moment verfolgen, können den Blick auf RSI(5) auf dem Tageschart richten, um herauszufinden, ob sich ein höheres Tief beim RSI(5) auf die Chartunterstützung der Ichimoku-Wolke und der Andrew’s Pitchfork, die vom Schlusstief des letzten Sommers aus gezeichnet ist, ausrichtet. Auch der gleitende 100-Tage-Durchschnitt ist auf die Basis der Ichimoku-Wolke bei 111,74 JPY ausgerichtet.

Schließlich sollten Trader, die bei ihren Analysen die Stimmung über den SSI ermitteln, beachten, dass es beim Währungspaar USD/JPY zu einem starken Anstieg der Long-Orders gekommen ist.

Der SSI steht derzeit bei +2,7344 für das Währungspaar USD/JPY, da 73% der Privat-Trader derzeit Long sind. Wir verwenden unseren SSI als zur Preisbewegung nonkonformistischen Indikator und die Tatsache, dass die Mehrheit der Trader Long ist, signalisiert, dass das Währungspaar USD/JPY weiter nachgeben könnte.Die Masse der Trader ist seit gestern und seit letzter Woche stärker Netto-Long. Die Mischung aus aktueller Stimmung und jüngsten Veränderungen sorgt für eine weiterhin bärische Tendenz.

Möchten Sie unseren Analysten, Dozenten oder Strategen bei einem kostenlosen Webinar Gesellschaft leisten? Melden Sie sich hier an.

Der Chart zeigt, dass die Dynamik 2017 bärisch gewesen ist. Es ist bekannt, dass die Dynamik schon einmal die Erwartungen übertreffen kann, Trader sollten sich daher genau Gedanken machen oder das Volumen eines gegen den USD/JPY verlaufenden Trends reduzieren.

Trader, die auf einen Ausbruch warten, werden sich wahrscheinlich auf das Februar-Hoch bei 114,95 JPY als Bestätigung dafür, dass der Bullentrend aus dem vierten Quartal 2016 sich fortsetzt, konzentrieren. Ein Verkauf der stärksten Währung, was der Japanische Yen derzeit ist, ist aufgrund der Dynamikkomponente und dem Fehlen einer darauffolgenden, nachhaltigen US-Dollar Stärke nicht empfehlenswert.

Der US-Dollar hat sich in letzter Zeit stabilisiert. Grund dafür ist teilweise die Rückkehr des geopolitischen Risikos in Europa in Form der bevorstehenden Wahlen. Dadurch wird der Euro in der Nähe des Bodens der relativen Stärke-Rankings der G8 Währungen gehalten.

Die Rede Präsident Trumps heute abend könnte den Bullen möglicherweise neues Leben einhauchen, nachdem sie sich bisher im Jahr 2017 vom Markt ferngehalten haben. Sollte es bei den US-Dollar-Paaren zugunsten des US-Dollar zu einem Ausbruch nach oben kommen, sollten wir auf eine aggressive Verschiebung der Positionen achten oder frühe Umkehrwetten erweitern. Durch solch eine Bewegung könnte der März zu einem spannenden Monat für das Trading werden. Ohne solch eine Umkehr würden wir eine weiterhin niedrige Volatilität und US-Dollar-Schwäche erwarten.

D1 USD/JPY Chart: USD/JPY Handel geht in Bullen-Kanal und die Ichimoku-Wolken-Unterstützung

Technische Analyse USD/JPY: Privatanleger kaufen im Vorfeld der Trump-Rede

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.