Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD Lagerbestände (SEP), Aktuell: 0.0% Erwartet: 0.1% Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,41 % Gold: -0,31 % Silber: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/K5lB08c2FN
  • 🇺🇸 USD Lagerbestände (SEP), Aktuell: 0.0% Erwartet: 0.1% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,63 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,80 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IpPiwjeGP0
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,29 % Gold: -0,37 % Silber: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/adJuBiwdHN
  • In Kürze:🇺🇸 USD Lagerbestände (SEP) um 15:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.1% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,48 % Dow Jones: 0,43 % CAC 40: 0,41 % Dax 30: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/hwbMCCV3mD
  • 🇺🇸 USD Manufacturing (SIC) Production (OCT), Aktuell: -0.6% Erwartet: -0.4% Vorher: -0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • 🇺🇸 USD Industrial Production (MoM) (OCT), Aktuell: -0.8% Erwartet: -0.4% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • 🇺🇸 USD Industrial Production (MoM) (OCT), Aktuell: -0.8% Erwartet: -0.4% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
Technische Analyse GBP/USD: Währungspaar behauptet sich, aber es fehlen Treiber

Technische Analyse GBP/USD: Währungspaar behauptet sich, aber es fehlen Treiber

2017-02-16 11:41:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • GBP/USD Technische Strategie: mittelfristig gemischt; kurzfristig gemischt.
  • Wichtiger Treiber für eine Aufwärtsbewegung des Währungspaars GBP/USD wird wahrscheinlich der Inflationsdruck werden, was die BoE veranlassen würde von ihrer defensiven Haltung abzurücken und möglicherweise in nicht all zu ferner Zukunft sogar Straffungsmaßnahmen zu ergreifen. Dies erscheint im Moment, nach dem jüngsten Super Thursday der BoE, weniger relevant.
  • Suchen Sie nach Trading-Ideen?Informieren Sie sich mit unseren Trading-Leitfäden. Sie sind kostenlos und wurden für das erste Quartal 2017 auf den neuesten Stand gebracht. Falls Sie nach Ideen suchen, die von der Art her kurzfristiger sind, schauen Sie doch einmal in unseren Speculative Sentiment Index (SSI).

In unserem letzten Artikel betrachteten wir die Abwärtsbewegung des Britischen Pfunds nach den Ankündigungen der Bank of England im Rahmen des sog. Super Thursday. Und obwohl die BoE ihre Wachstumsprognosen um ein gesundes Maß anhob, ging dies mit einer Senkung der Inflationsprognosen einher. Das nahm ein wenig der bullischen Motivation aus dem Markt, die sich zuvor bei dem Währungspaar gezeigt hatte.

Derzeit erscheint die Kursbewegung auf dem Tageschart für das Währungspaar GBP/USD eher richtungslos und während der Kurs sich um daspsychologische Niveau bei 1,2500 USD bewegt, gibt es nur wenig, mit dem man arbeiten könnte.

Technische Analyse GBP/USD: Währungspaar behauptet sich, aber es fehlen Treiber

Chart erstellt von James Stanley

Sind Sie interessiert, wie sich der GBP/USD in den nächsten Monaten verhalten könnte? Laden Sie sich die Prognosen herunter, die das DailyFX-Team für den GBP / USD für das Q1 im Jahr 2017 erstellt hat.

Die Tatsache, dass der US-Dollar während weiter Teile des Monats Februar eher Stärke zeigte, während das Währungspaar GBP/USD stagnierte, könnte auf die Tatsache hinweisen, dass das Britische Pfund zumindest eine gewisse Stärke während des Monats gezeigt hat. Dies verdeutlicht aber auch ein momentanes Problem mit der bullischen Seite des Paars. Und das sind die Treiber oder genauer gesagt, der Mangel an ihnen.

Was die Aussichten auf eine Topside-Entwicklung des Währungspaars wirklich attraktiv macht, ist der Gedanke einer steigenden Inflation nach der „scharfen Neubewertung“ des Britischen Pfunds im Zusammenhang mit dem Brexit und die darauffolgende defensive Kampagne der Bank of England. Obwohl dies alles äußerst logisch ist und sich sogar zu zeigen beginnt, scheint die BoE von der Gefahr einer steigenden Inflation unbeeindruckt. Dies zeigte sich am deutlichsten vor kurzem als die Notenbank die Inflationsprognosen für 2017 herabsetzte und gleichzeitig ihre Erwartungen für das BIP-Wachstum drastisch anhob. Und dabei sind die Aussichten auf das Short-Engagement im US-Dollar noch gar nicht berücksichtigt, das mit einem Long-Engagement im Währungspaar GBP/USD verbunden wäre, da die Dollar-Stärke begonnen hat, sich im Februar wieder deutlicher zu zeigen.

Während dieses Thema oder zumindest das Potenzial für dieses Thema also recht aktuell bleibt (angesichts der Tatsache, dass wir bei zulegendem US-Dollar eine fortwährende Unterstützung beobachten können), scheint es derzeit keine große Aufmerksamkeit zu finden. Trader wären daher gut beraten, auf eine Kursbewegung zu warten, die das bullische Fortsetzungspotenzial unterstreicht, bevor sie sich um ein Long-Engagement bemühen. Für solch einen Ansatz könnte ein Topside-Durchbruch bei 1,2580 USD die Tür für dieses Thema öffnen.

Technische Analyse GBP/USD: Währungspaar behauptet sich, aber es fehlen Treiber

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.