Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Technische Analyse USD/JPY: Der Ausbruch, auf den viele gewartet haben

Technische Analyse USD/JPY: Der Ausbruch, auf den viele gewartet haben

2017-02-15 12:35:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • USD/JPY Technische Strategie: Der durchbrochene Chart und Trendwiderstand lassen mich den Blick auf die Unterstützung richten
  • Vorheriger Artikel: Technische Analyse USD/JPY: Ausrichtung auf US-Renditen begünstigt Abwärtstrend
  • SSI liegt derzeit bei -1,0097 fürUSD/JPY, da 50% derPrivat-Trader derzeit Long sind: Hier können Sie sich über den Speculative Sentiment Index auf dem Laufenden halten.
  • Suchen Sie nach Trading-Ideen? Schauen Sie in unsere Trading-Leitfäden.

Das Währungspaar USD/JPY hat schon die letzten Handelstage, seit Schließen der Eröffnungsspanne im Februar, an einem Ausbruch gearbeitet. Es sieht so aus, als hätte die Kursbewegung am Dienstag das bestätigt, was viele USD/JPY Bullen sich gewünscht hatten. In ihrer Aussage vor dem US-Kongress sagte Yellen, es wäre „unklug“ für die Fed, Zinsanhebungen zu lange aufzuschieben. Dies führte zu einem Anstieg der Frontend-Renditen, die, wie wir im letzten USD/JPY Artikel erklärt haben, mit dem Währungspaar USD/JPY eng korrelieren.

Trader mit fundamentalem Schwerpunkt sollten beachten, dass bei der Korrelation des Währungspaars USD/JPY mit Renditen immer noch eine große Ungewissheit darüber besteht, ob Renditen nachhaltig steigen können, wie einige es voraussagen.

In Yellens Aussage am Dienstag erwähnte sie sogar, dass die Ungewissheit darüber, welche Finanzpolitik die neue Regierung verfolgen wird, es für sie äußerst schwierig macht, ihre Prognose zu ändern und es daher für den Anleihenmarkt schwierig sei, die seine auf glaubhafte Weise anzupassen.

Möchten Sie unseren Analysten, Dozenten oder Strategen bei einem kostenlosen Webinar Gesellschaft leisten? Melden Sie sich hier an

Die Aufwärtsbewegung des Währungspaars USD/JPY durchbrach auch viele Widerstandsniveaus, die wir mit bärischer Tendenz im Blick hatten. Ich habe meine Einstellung für das Währungspaar USD/JPY daher von bärisch zu neutral geändert. Die Aufmerksamkeit gilt nun der Unterstützung des 61,8% Retracements der ursprünglichen Aufwärtsbewegung von 111,59-114,17 JPY bei 112,60 JPY. Ein Halten über diesem Level mit aggressiven Trendfortsetzungen könnte die Ansicht bestärken, dass eine Aufwärtsbewegung bevorsteht und sich fortsetzen könnte oder gegen die es sich zumindest nicht anzukämpfen lohnt.

Wenn Sie sich den Chart unten anschauen, sehen Sie eine markierte Spanne über dem bärischen Kanal, der mit der Andrew’s Pitchfork gezeichnet wurde, sowie den Kurs über der Ichimoku-Wolke. Die markierte Spanne umfasst das 38,2-61,8% Retracement der Spanne 118,62-111,594 JPY aus 2017. Ein Durchbrechen dieser Zone nach oben würde meine Haltung von neutral zu bullisch ändern.

Die Basis der Fibonacci-Zone liegt bei 114,849 US-Dollar. Von ihr wird erwartet, dass sie den ersten echten Test dieser noch jungen Bullenbewegung des Währungspaars USD/JPY darstellt. Das Top der Ichimoku-Wolke ist auf das Top des 61,8% Retracements ausgerichtet, das eine weitere Trendfortsetzung begünstigen könnte, falls es zu einem Ausbruch kommen sollte.

H4 USD/JPY Chart: USD/JPY bricht über trendgegenläufigen bärischen Kanal und H4 Ichimoku-Wolke

Technische Analyse USD/JPY: Der Ausbruch, auf den viele gewartet haben

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.