Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Oft ist der Kassa-Chart auch viel sauberer. Hier gibt es nicht einmal eine Flagge, sondern nur einen Widerstand, der sauber angelaufen wurde und an dem #DAX mustergültig abgebprallt vorerst ist. #Daytrading https://t.co/8cp95Zso7U https://t.co/6plQgmSb9p
  • BSP: Test Short Trade im #DAX. Wir haben eine Flaggenformation, eine übergeordnete Abwärtsbewegung + False-Break-Out aus der Flagge = Short Signal. SL 219 #Trading Learnings. (Keine Anlageberatung) https://t.co/To9rAvL07d https://t.co/NwNcP7tfZO
  • So, wer bringt mir jetzt Short-#Trading bei? Kann mir die entgangenen Chancen nicht mehr ansehen :-) Was mir auffällt ist, dass Short-Trades sehr oft mit einem False-Break-Out oder zumindest einer initialen Long-Bewegung, die abgewiesen wird, eingeleitet werden. Daccord? #DAX
  • #DAX https://t.co/L1bvnlaZVE
  • Daily DAX Prognose: Unter 15.000 wird Sell in May vorverlegt 👉https://t.co/3XyaRjyOOr #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading https://t.co/hOV6CJVBl7
  • $DAX - Der April neigt sich zum Ende und der #DAX kommt ins rutschen. Wichtiger Supportbereich wurde aktiviert das untere #Bouhmidi-Band für heute bei 14955 macht deutlich das bereits mit unter 15k gerechnet werden kann. Erfahre mehr in meinem Börsenbrief: https://t.co/QMG3gqxlA0 https://t.co/3mkeuHvSeA
  • #EZB Anleihekäufe " Tilgungen fälliger Anleihen im Volumen von 12,1 (Vorwoche: 4,2) Milliarden Euro führten dazu, dass die Nettokäufe mit 16,3 Milliarden Euro im Wochenvergleich sogar gesunken sind". #EURUSD
  • Ich mag #Zalando. Die erfinden sich immer wieder neu und könnten zu einem großen Marktplatz heranwachsen. Unbedingt auf der Watchlist behalten ☝️ Eventuell bald #DAX Kandidat und in ferner Zukunft Übernahmekandidat von Amazon?? Wer weiss, aber Potential ist da. #Aktien https://t.co/AmI9rZNxW8
  • #DAX Kassa 15k ist jetzt wichtig mE. https://t.co/ghBxj2rQ01
  • #ZALANDO – wächst stärker und ist profitabler als ihm Analysten zugetraut haben. Der Umsatz sei im ersten Quartal um 46 bis 48 % auf 3,13 Mrd. Euro gewachsen, teilte @Zalando mit. Vom Unternehmen selbst befragte Analysten hatten im Schnitt mit gut 45 % Zuwachs gerechnet. *Reuters
EUR/USD Technische Analyse: Hat sich unterhalb von 1,08 US-Dollar ein Top gebildet?

EUR/USD Technische Analyse: Hat sich unterhalb von 1,08 US-Dollar ein Top gebildet?

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • EUR/USD Technische Strategie: seitwärts
  • Die Chart-Positionierung des Euro deutet darauf hin, dass möglicherweise gegenüber dem US-Dollar eine Umkehrbewegung nach unten bevorsteht
  • Risiko-Ertrags-Erwägungen und die fundamentale Unsicherheit sprechen gegen einen Short-Trade

Der Euro entwickelte ein bärisches Dark Cloud Cover Kerzenmuster, das den Anfang einer Umkehrbewegung nach unten gegenüber dem US-Dollar ankündigen könnte. Die negative RSI-Abweichung weist auf ein abflauendes Aufwärts-Momentum hin und spricht verstärkt für ein Abwärts-Szenario.

Ein Tagesschlusskurs unterhalb der aufsteigenden Trendlinienunterstützung bei 1,0684 US-Dollar macht den Weg frei für einen Anlauf auf die 14,6% Fibonacci Expansion bei 1,0589 US-Dollar. Alternativ dazu würde ein Vorstoß nach oben, der das 38,2% Fibonacci Retracement bei 1,0828 US-Dollar überwindet, den Weg bahnen für eine Herausforderung der 50%-Schwelle bei 1,0978 US-Dollar.

Risiko-Ertrags-Erwägungen sprechen angesichts des aktuellen Kursniveaus gegen das Eingehen einer Short-Position, da die Kurse genau über der kurzfristigen Unterstützung liegen. Darüber hinaus schwächt die Drohung einer erneuten Abwicklung des „Trump-Trade“ den Greenback. Per Saldo scheint Abwarten im Moment die klügste Option zu sein.

Wird der Euro im ersten Quartal des Jahres 2017 weiter zulegen? Lesen Sie unsere Prognose und finden Sie es heraus!

EUR/USD Technische Analyse: Hat sich unterhalb von 1,08 US-Dollar ein Top gebildet?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.