Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Technische Analyse EUR/USD: Zweimonatiger Abwärtstrend durchbrochen

Technische Analyse EUR/USD: Zweimonatiger Abwärtstrend durchbrochen

2017-01-13 07:25:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Erhalten Sie Ilyas Analysen direkt per E-Mail. Bitte MELDEN SIE SICH HIER AN

Gesprächsansätze:

  • Technische Strategie EUR/USD: Seitwärts
  • Es sieht so aus, als hätte der Euro einen zweimonatigen Abwärtstrend gegenüber dem US-Dollar durchbrochen.
  • Ein Aufschwung könnte Gelegenheit bieten, entsprechend des langfristigen Trends eine Short-Position einzugehen

Der Euro scheint den Abwärtstrend gegenüber dem US-Dollar seit Anfang November durchbrochen zu haben. Das könnte darauf hindeuten, dass uns eine größere Erholung bevorsteht. Allerdings ist es bisher zu keiner kurzfristigen Fortsetzung gekommen. Der Kurs scheint sich in einer unruhigen Spanne über der 1,05 USD Marke zu bewegen.

Der kurzfristige Widerstand liegt bei 1,0641 Dollar, dem 23,6% Fibonacci-Retracement. Ein Durchbruch darüber auf Tagesschlussbasis würde die Tür für ein Testen des 38,2% Niveaus bei 1,0828 USD öffnen. Alternativ hätte eine Umkehr zurück unter das 14,6% Fib bei 1,0527 USD 1,0367 Dollar zum Ziel, eine Unterstützung, die Mitte Dezember entstanden ist.

Die Trendtendenz sieht insgesamt entschieden bärisch aus, aber die kurzfristige Positionierung scheint Zugewinne zu favorisieren. Insgesamt spricht dies für Geduld bis sich ein Aufschwung irgendeiner Art von hier aus materialisiert, was eine attraktivere Verkaufsgelegenheit schafft. Abwarten scheint derzeit am klügsten.

Schauen Sie in die Liste der kommenden Webinare und verfolgen Sie LIVE mit uns die Finanzmärkte!

Technische Analyse EUR/USD: Zweimonatiger Abwärtstrend durchbrochen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.