Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Guys I told u 👇👇👇👇👇 https://t.co/dVBSC6JfLP
  • RT @CHenke_IG: Am heutigen Sonntag gerät der #Bitcoin gehörig unter die Räder. #cryptocurrencies #btcusd #trading @SalahBouhmidi @DavidI…
  • RT @FirstSquawk: U.S. TREASURY TO CHARGE SEVERAL FINANCIAL INSTITUTIONS FOR MONEY LAUNDERING USING CRYPTOCURRENCIES
  • #Bitcoin - Look we are we now... rising wedge is playing out in the moment. 57k is a short term key support. If we break it, we would validate the rising wedge and bearish $btc movements could start. https://t.co/f5ZoSpIjDR
  • #Sunday - Pullback day? The $BTC is still too young for sustainable seasonal analysis but Sunday is historically not as bullish as other days. #Bitcoin #BTC https://t.co/fClO2eE71T
  • $LINK - Formations can tell a lot about future development. Look at the formed double bottom in #LINKUSD - After the neckline was taken over, a new upward wave could be coming up heading to $50. Before that we need a pullback to validate the double bottom aka my #wutang-Formation https://t.co/plN27NVTMR
  • #XLMUSD - I was requested for an analysis for $XLM - #StellarLumens is a perfect e.g. for an intact uptrend higher highs, higher lows guys! $0.46-area is a key support for the uptrend. A break above $0.70 could initiate a new impulse wave direction $1. https://t.co/88AANeksOz
  • $LTC - Look for a pullback in #Litecoin. We are in a trend continuation pattern. The breakout from the ascending triangle activated the price target at $383. RSI is overbought at the moment and indicates upcoming pullback. $LTCUSD https://t.co/A1ueHE6OeY
  • #IOTA - Look on this weekly $IOTA Chart - we are reaching an important long term resistance now. As soon as we reach a very important long-term resistance, the price drops. We need a takeover of this level at $2.81 to start heading to the ATH. https://t.co/dlGvfYMox3
  • $ICX is trending sideways around $2.75 the next range breakout ($2.92) would activate a new price level at $3.85. For this however, more volume must come as in the previous jumps and the RSI must defend the 48.5. #icon #ICXUSD #ICXUSDT #Cryptoart https://t.co/MhUvVtryoq
Technische Analyse USD/JPY: Pullback in absteigendem Kanal reicht nicht

Technische Analyse USD/JPY: Pullback in absteigendem Kanal reicht nicht

Tyler Yell, CMT, Währungsstratege

Gesprächsansätze:

  • Technische Strategie USD/JPY: Der jüngste Durchbruch unter die H4 Ichimoku-Wolke ist für Bullen bedenklich
  • Ein Kurs unter 117,53 JPY mahnt Trader zur Vorsicht, die zu einer Long-Position neigen
  • Der SSI liegt derzeit bei -1,195 für USD/JPY, da 56% der Trader derzeit Short sind: Klicken Sie hier, um sich über den Speculative Sentiment Index auf dem Laufenden zu halten.
  • Suchen Sie nach Trading-Ideen?Informieren Sie sich mit unseren Trading-Leitfäden.

Angesichts der starken Aufwärtsbewegung des USD und seines Index gegen Ende des Jahres 2016 erwarten viele Trader mit Spannung die nächste Aufwärtsbewegung. Natürlich achten Trader aufgrund der relativen Schwäche des Japanischen Yen auch auf eine Erholung nach oben des DXY über das Währungspaar USD/JPY. Wenn wir aber das technische Bild betrachten und eine potenzielle Verengung des Renditespreads zwischen US- und japanischen Staatsanleihen, müssen wir auf einige wichtige Hürden hinweisen, die das Paar USD/JPY überwinden muss, bevor die Bullen wieder Land sehen.

Der Chart unten zeigt mit der Ichimoku-Wolke und einem Andrew’s Pitchfork Kanal zwei Bias- bzw. Trendfilter. Liegt der Kurs unter der Ichimoku-Wolke, korrigiert der Kurs entweder einen Aufwärtstrend oder er befindet sich in einem Abwärtstrend. Normalerweise suchen wir mehrere Kursreaktionen von der Wolke aus bevor wir unsere Meinung von Korrektur zu Abwärtstrend ändern. Während weiter Teile des Handels letzte Woche wurde der USD/JPY Kurs unter der Wolke gehandelt. Das begünstigt momentan die Korrektur-Sichtweise. Dennoch könnte eine Korrektur Tradern mit einer schlechten Long-Position immer noch signifikante Verluste bescheren, selbst wenn der langfristige Aufwärtstrend bullisch bleibt.

Wir würden gerne sehen, dass der Kurs über die H4/240-Minuten Wolke durchbricht, bevor wir mit Zuversicht sagen können, dass die Trendkorrektur nach unten aller Wahrscheinlichkeit nach vorüber ist. Für Trader, die diese Sichtweise mit einem bestimmten Kurs in Verbindung bringen möchten, wäre das Hoch vom 8. Januar bei 117,53 JPY ein guter Ausgangspunkt.

Die zweite Form der technischen Analyse, die dem Chart hinzugefügt wurde, ist die Andrew’s Pitchfork, die von den drei wichtigen Pivots aus gezeichnet wurde und die Kursbewegung hervorragend einrahmt. Die Pitchfork ist zusätzlich zur Wolke hilfreich, da sie ergänzende Ansichten bietet. Ein Durchbruch über den Pitchfork-Kanal würde außerdem auch eine erneute Aufnahme des Trends validieren und eine Kursbewegung über die Wolke und den Widerstand bei 117,53 JPY begleiten.

Falls der Kurs aber unter 117,53 JPY bleibt und es nicht schafft, über dem Pitchfork-Kanal sowie der Wolke zu schliessen, könnte es sein, dass es zu früh ist, davon auszugehen, dass die Aufwärtsbewegung des Währungspaars USD/JPY begonnen hat. Vielmehr könnten wir eine Abwärtsbewegung auf das 23,6% Fibonacci-Retracement der Rally nach der Wahl erleben, das hier bei 114,53 JPY markiert ist.

Möchten Sie unseren Analysten, Dozenten oder Strategen bei einem kostenlosen Webinar Gesellschaft leisten? Melden Sie sich hier an

H4 USD/JPY Chart: USD/JPY bricht unter die Ichimoku-Wolke, Trading im fallenden Kanal

Technische Analyse USD/JPY: Pullback in absteigendem Kanal reicht nicht

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT, mit freundlicher Genehmigung von TradingView

Kurzfristige USD/JPY technische Niveaus: 11. Januar 2017

Für diejenigen, die sich für kurzfristigere Orientierungsniveaus interessieren, als die oben genannten, signalisieren diese Niveaus wichtige potenzielle Pivot-Level während der nächsten 48 Stunden.

Technische Analyse USD/JPY: Pullback in absteigendem Kanal reicht nicht

Kontakt zu und Diskussionen über den Markt mit Tyler auf Twitter: @ForexYell

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.