Verpassen Sie keinen Artikel von David Rodriguez

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Rodriguez abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

- US Dollar zieht sich gegen Euro stark beim Schlüsselwiderstand zurück

- $1,12 bildet nun einen wichtigen Widerstand im EUR/USD, $1,5650 im GBP/USD

- Erfahren Sie mehr bei DailyFX über die Indikatoren Real Volume und Transaction

Erhalten Sie den wöchentlichen Volumen- und Kursbericht via Davids E-Mail Verteiler.

Der US Dollar hat sich gegen den Euro und andere Hauptwährungen stark zurückgezogen. Hier sind die nächsten Levels, die wir beobachten.

EUR/USD

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Ein scharfer Abprall im Euro bringt ihn dazu, knapp vor dem auf Volumen basierenden Widerstand zu traden, der bei $1,12 beginnt. Es wäre ein nachhaltiger Bruch darüber notwendig, um unsere allgemeine Tendenz nach einem weiteren Rückgang zu widerlegen. Ein weiterer Widerstand wäre beim Juni-Hoch und einem stark zunehmenden Volumen über $1,14, während sich die Unterstützung nun beim letzten, kurzen Tief um $1,10 befindet.

GBP/USD

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Das Britische Pfund prallte stark ab den letzten Tiefs und der Schiebezonen-Unterstützung um $1,54 ab, und ein weiterer Widerstand befindet sich beim bedeutenden, auf Volumen basierenden Schiebezonen-Level um $1,5650. Die Unterstützung bleibt um $1,54.

USD/JPY

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Der US Dollar durchbrach kürzlich die auf Volumen basierende Schlüsselunterstützung um ¥121,50, prallte jedoch stark wieder ab und tradet um die wichtige Schiebezone im Bereich ¥123,50-¥124,50. Die Unterstützung bleibt um die letzten Tiefs.

AUD/USD

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Der Australische Dollar brach kürzlich unter alle wichtigen, auf Volumen basierenden Unterstützungslevels aus, aber ein dauerhafter Halt oberhalb der jüngsten Tiefs um $0,7400 markiert eine Unterstützung für die rasch fallende Währung. Der wichtige Widerstand beginnt bei bedeutenden, auf Volumen und Kurs basierenden Schiebezonen-Levels um $0,7550 und erstreckt sich bis $0,7800.

GBP/JPY

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Der Sterling fand eine bedeutende Unterstützung gegen den Japanischen Yen bei der Schiebezone, die um ¥188 beginnt. Der Fokus wendet sich nun auf die auf Volumen basierenden Schiebezonen-Levels knapp über ¥190, während die letzten Tiefs nun die Unterstützung bilden.

EUR/JPY

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Der Euro ist stark ab seinen Tiefs um ¥134 abgeprallt und tradet nun bei einem wichtigen, auf Volumen basierenden Widerstand um ¥137. Ein Trading darüber brächte einen weiteren Kurswiderstand bei ¥138, während die psychologisch wichtige Marke ¥140 das nächste logische Ziel wäre.

USD/CHF

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Der US Dollar schaffte es gegenüber dem Schweizer Franken nicht, über dem wichtigen, auf Volumen basierenden Widerstand von SFr0,9500 zu traden. Die Aufmerksamkeit richtet sich nun auf eine wichtige Schiebezone um 0,9300. Ein Trading darunter bietet 0,9200 als nächstes kurzfristiges Ziel.

USD/CAD

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Der US Dollar konsolidierte gegen den Kanadischen Dollar in der Nähe der Hochs nach der Finanzkrise um C$1,2800, und falls er nicht darüber traden kann, wendet sich der Fokus auf eine wichtige, auf Volumen basierende Unterstützung, die um die Marke $1,2600 beginnt.

NZD/USD

Gesamthaft ausgeführtes Buy-Volumen, Gesamthaft ausgeführtes Sell-Volumen, Ausgeführtes Netto-Volumen (Buy-Sell)

Die Länge der Balken zeigt die Summe des Buy- und Sell-Volumens an.

US Dollar zieht sich stark zurück - Hier sind die nächsten zu beachtenden Levels

Datenquelle: FXCM Real Directional Volume Indikator, Chartquelle: R. Erstellt von David Rodriguez

Der New Zealand Dollar tradet unter allen wichtigen, auf Volumen basierenden Unterstützungslevels, und brach ebenfalls unter die Tiefs vom Juli 2010 um $0,6800 durch, aber das Paar hat nun gestoppt und hat knapp über der Marke $0,6600 gewendet. Die ehemalige Unterstützung ist nun der Widerstand bei $0,6800, und tiefer sehen wir das Tief vom Mai 2010 von $0,6550 als nächste wichtige Kursuntergrenze.