Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD: Bruch der alten Unterstützunglinie könnte Druck bringen

EUR/USD: Bruch der alten Unterstützunglinie könnte Druck bringen

2015-02-12 20:15:00
Jamie Saettele, CMT, Senior Technischer Analyst
Teile:

Daily

EUR/USD: Bruch der alten Unterstützunglinie könnte Druck bringen

Chart erstellt von Jamie Saettele, CMT, mit Marketscope 2.0

Automatisieren Sie Trades mit dem Mirror Trader und sehen Sie Ideen für weitere USD-Crosses

-“Der EUR/USD hat das Tief von 2005 bei 1,1640 unterschritten und tradet nun auf dem tiefsten Stand seit November 2003. Der Kurs befindet sich außerdem unter der Linie, die sich von den Tiefs vom Juni und Oktober ausdehnt, was eine extrem steile Abwärtskurve darstellt. Das Tief vom November 2003 liegt bei 1,1377, und das 61,8% Retracement der Rallye von 2000-2008 befindet sich bei 1,1211. Da der Trade stark bevölkert ist, wird wohl eine Gegentrendbewegung gefördert, die voraussichtlich stärker sein wird, als viele es für möglich erachten. Behalten Sie die erwähnten Level im Hinterkopf, da sie die Bewegung auslösen könnten.”

-Die Linie, die sich ab den Tiefs von Juni und Oktober erstreckt, hat einen Widerstand geboten. Ein Bruch legt 1,1680-1,1750 frei.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.