Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

2014-02-04 13:00:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte:

- US Dollar tendiert dazu, das Jahr stark zu beginnen.

- Saisonale Faktoren begünstigen eine Stärke des Australischen und US Dollars und eine Schwäche des Britischen Pfunds und des Japanischen Yens.

- S&P 500 beginnt fünften positiven Februar in Folge - fraglich nach tiefem Januar.

Der Monatsbeginn bietet einen Rückblick auf die saisonalen Muster, die die Forex-Märkte in den vergangenen Jahren beeinflussten. Im Rückblick des letzten Monats sahen wir, dass zahlreiche Währungen und Instrumente aus ihren saisonalen Mustern ausbrachen: Der Japanische Yen war im Januar die leistungsstärkste Währung, wobei normalerweise der Januar einer seiner schwächsten Monate ist. Ähnlich erging es dem S&P 500, dessen Reihe positiver Januare unterbrochen wurde.

Die Saisonalität, so wie jede andere Analyseform, gewährt keinen klaren Blick in die Zukunft, aber sie ist eine weitere, nützliche Art, die Marktbedingungen bei der Platzierung von Trades zu überwachen. Wird sich die jüngste Schwäche beim Britischen Pfund beschleunigen? Wird sich der Australische Dollar als widerstandsfähig inmitten der Sorgen in den Schwellenmärkten erweisen? Die saisonalen Faktoren vom Februar geben uns einen Einblick für beide Antworten.

Unten sehen Sie die vollständige Aufteilung der saisonalen Muster, die in Währungspaare sortiert ist. Und wenn Sie Berichte von diesem Analysten erhalten möchten, registrieren Sie für Christophers Verteiler.

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_season2.jpg, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Forex-Saisonalität beim Euro

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_Picture_1.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Februar war in den letzten 20 Jahren für den EUR/USD ein neutraler Monat, obwohl das letzte Jahr das schlechteste in dieser besonderen Reihe war. Die jüngste Geschichte bietet ebenfalls kaum Hinweise, denn 2 der letzten 3 Jahre waren im Februar positiv, 3 der vergangenen 5 Jahre waren negativ. Somit sind die letzten 8 Jahre mit 50 zu 50 aufgeteilt.

Forex Saisonabhängigkeit beim Britischen Pfund

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1028.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Der Februar ist der drittschlechteste Monat des Jahres für das Britische Pfund, und im letzten Jahr erlitt es den stärksten Verlust der letzten 20 Jahre. Sicherlich überwiegt das Schlechte: Obwohl die vier letzten Jahre gleich viele positive wie negative Februare produzierten, waren die Verluste dreimal höher als die Gewinne in dieser kleinen Musterauswahl. 5 der 8 letzten Jahre produzierten allgemein Verluste im zweiten Monat des Jahres.

Forex Saisonabhängigkeit beim Japanischen Yen

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1029.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Der Jahresbeginn tendiert dazu, für den Japanischen Yen bärisch zu sein (bullisch für den USD/JPY), da durchschnittlich in jedem der ersten drei Monate der letzte 20 Jahre Gewinne verzeichnet wurden. Der Yen sträubt sich nun gegen diese saisonalen Bedingungen mit der ansteigenden Risikoaversion. Die jüngste Kapitalflucht aus Japan deutet ein bärischeres Risiko-Umfeld für die kommenden Wochen an, was die saisonalen Muster zu Beginn des Jahres in Frage stellt.

Forex Saisonabhängigkeit beim Australischen Dollar

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1030.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Der zweite Monat des Jahres hat für den Australischen Dollar in den letzten 20 Jahren bescheidene Gewinne gebracht, obschon die jüngste Geschichte optimistischer ist. Der Verlust im Februar des letzten Jahres – der zweitgrößte in dieser Auswahl – war der erste Rückgang im Februar seit 2006. Nachdem der AUD/USD in 10 der letzten 12 Jahre im Februar Rallyes verzeichnete, diktieren die saisonalen Muster eine bullischere Tendenz.

Forex Saisonabhängigkeit beim USDOLLAR

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1031.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Als Verschmelzung des Australischen Dollars, des Britischen Pfund, des Euros und des Japanischen Yens dient der USDOLLAR Index als allgemeiner Vertreter für den US Dollar. Historisch gesehen ist der Februar für den USDOLLAR der zweitbeste Monat des Jahres.

Forex Saisonabhängigkeit beim New Zealand Dollar

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1032.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Der New Zealand Dollar zeigt wenig Kontinuität im Trend in den vergangenen Februaren, und die Kursbewegungen in den ersten paar Monaten des Jahres tendieren dazu, beim NZD/USD inkonsequent zu sein. Unsere Saisonalitätsprognose ist neutral, obwohl zu beachten ist, dass der NZD/USD in 4 der vergangenen 5 Februare gefallen ist.

Forex Saisonabhängigkeit beim Kanadischen Dollar

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1033.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Der USD/CAD zeigt kaum einen Reim oder einen Grund für seine Trading-Muster im Februar. Im letzten Jahr waren die Gewinne die ersten seit 2009, und dieser war der erste seit 2004. Da die Gewinne jedoch die Verluste stark übertrafen, auch wenn die Verluste im Februar öfters vorkamen, wird dieser Monat im Allgemeinen in den letzten 20 Jahren als neutral gewertet.

Forex Saisonabhängigkeit beim Schweizer Franken

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1034.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Die Saisonalität begünstigt einen leicht schwächeren USD/CHF im Februar. Nun beginnen wir eine Periode, in der die saisonalen Einflüsse eine Tendenz zeigen abzunehmen. Leichte Verluste werden zusammen mit einer allgemein neutralen Prognose für den EUR/USD begünstigt, und die letzten 8 Februare sahen gleich viele Gewinne und Verluste.

Saisonabhängigkeit im US S&P 500 Index

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1035.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

So wie der Januar verläuft, verläuft auch das restliche Jahr? Investoren hoffen es nach dem überraschend schwachen Jahresbeginn für den S&P 500 nicht. Es ist wahr, dass der Februar bei den US-Aktien vier Rallye-Monate in Folge produzierte, aber Januar hatte zuvor drei davon produziert, und diese Reihe wurde unterbrochen. Im Allgemeinen war der Februar für die Aktien seit 1994 negativ, und der schwache Januar hat den Markt vielleicht auf eine weitere Schwäche vorbereitet.

Saisonabhängigkeit beim Gold (XAU/USD)

February_Seasonality_Favors_Aussie_and_Dollar_Strength_Pound_Weakness_body_x0000_i1036.png, Februar-Saisonalität begünstigt Stärke des Aussie und US Dollars und Schwäche des Pfunds

Februar produzierte für Gold durchschnittlich seit 1994 bescheidene Gewinne, obwohl dies der zweitschwächste, positive Monat in dieser Zeitspanne ist. In den letzten Jahren stieg die Volatilität im Februar an, und die absolute Kursveränderung in jedem Februar (bis hin zu 2007), hat die durchschnittlichen Gewinne in den letzten 20 Jahren mit Leichtigkeit wettgemacht. Falls die jüngste Geschichte Hinweise bietet, sollte eine erhöhte Volatilität erwartet werden, und nicht unbedingt eine Richtung.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.