Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
Warum Trader aufgrund des Kopf-Schulter Bruchs beim Kiwi vorsichtig sein sollten

Warum Trader aufgrund des Kopf-Schulter Bruchs beim Kiwi vorsichtig sein sollten

Benjamin Spier, Technischer Stratege

Anknüpfungspunkte:

  • Der NZD/USD fällt unter die Nackenlinie eines Kopf & Schulter Musters
  • Ein vorheriges Kopf & Schulter Muster scheiterte durchzuziehen
  • Unterstützung bleibt bei 0,8110

Möchten Sie mit den proprietären Strategien traden, die von FXCM entwickelt wurden? Finden Sie hier heraus, wie.

Viele Charttechniker halten das Schulter-Kopf-Schulter-Muster für einen der zuverlässigsten technischen Indikatoren, aber die jüngste Kursbewegung bringt uns dazu, gegenüber den Schulter-Kopf-Schulter-Mustern auf dem 4-Stunden-Chart des NZD/USD Tradings vorsichtig zu werden.

Obwohl das Kiwi/Dollar Paar sich seit der Bildung eines Jahrestiefs Ende November konsolidiert hat, begann das Paar einen Aufwärtstrend auf dem 4-Stundenchart vom 29. Dezember, was sich fortsetzte bis ein neues 2-monatiges Hoch oberhalb von 0,8400 erreicht wurde. Der NZD/USD fand dann wieder eine Unterstützung bei der sich bildenden Nackenlinie knapp über 0,8200. Daraufhin bildete das Paar ein tieferes Hoch, welches die rechte Schulter des nun sichtbaren Kopf und Schulter Musters darstellt.

NZD/USD 4-Stunden-Chart: 30. Januar 2014

Why_Traders_Should_Be_Weary_of_the_Kiwi_Head_and_Shoulders_Break_body_Picture_3.png, Warum Trader aufgrund des Kopf-Schulter Bruchs beim Kiwi vorsichtig sein sollten

Der NZD/USD schloss zum Schluss des Handelstags am Mittwoch knapp unter der Nackenlinie, und die Richtlinien des Schulter-Kopf-Schulter-Musters zeigen nun, dass der Kiwi in der Länge der Entfernung zwischen dem Top des Kopfes und der Nackenlinie fallen wird, d.h. 221 Pips. Dies deutet auf einen Rückgang auf das Schlüssellevel 0,8000 hin.

Doch, wenn man zurück zu einem Tageszeitrahmen geht, dann erkennen wir ein ähnliches Setup im Herbst 2013. Der Kiwi verzeichnete ein klares Kopf und Schulter Muster um eine Nackenlinie herum, die nur knapp über der Nackenlinie des letzten Musters lag. Der NZD/USD schloss am 21. November unter der Nackenlinie, doch die Wende zur Unterseite betrug nur 120 Pips statt der vorhergesagten 300 Pips. Das Paar scheiterte unter dem Widerstand, der horizontalen Linie, die im Juni 2013 begann und nun als Unterstützung diente, bei 0,8110 zu schließen.

NZD/USD Tageschart: 30. Januar 2014

Why_Traders_Should_Be_Weary_of_the_Kiwi_Head_and_Shoulders_Break_body_Picture_2.png, Warum Trader aufgrund des Kopf-Schulter Bruchs beim Kiwi vorsichtig sein sollten

Die Range, die sich seither fortsetzt, bleibt weiterhin im Spiel, und die Unterstützung bei 0,8110, die die letzte H&S Wende stoppte, könnte auch den aktuellen Rückgang des Kiwi bremsen. Außerdem könnte eine aufsteigende Trendlinie, die im Juni 2010 begann, jetzt um 0,8190 Unterstützung bieten.

NZD/USD Weekly: 30. Januar 2014

Why_Traders_Should_Be_Weary_of_the_Kiwi_Head_and_Shoulders_Break_body_Picture_1.png, Warum Trader aufgrund des Kopf-Schulter Bruchs beim Kiwi vorsichtig sein sollten

Daher könnte ein Schluss unter der horizontalen Linie bei 0,8110 nötig sein, damit Trader eine Vervollständigung der prognostizierten Wende des jüngsten Kopf und Schulter Musters, des projizierten Abwärtstrends bis zu 0,8000, erkennen können. Bis dahin ist es schwer zu sagen, ob die Congestion vom Herbst 2013 beendet ist. Alternativ könnte sich bei dem 3-monatigen Hoch des Kiwi bei 0,8432 oder dem Jahreshoch bei 0,8544 ein Widerstand dem Aufwärtstrends entgegesetzen.

Neu beim Forex? Schauen Sie sich dieses Video an

Charts erstellt von Benjamin Spier mit Marketscope 2.0

-- Geschrieben von Benjamin Spier, DailyFX Research. Ihr Feedback kann an folgende Adresse geschickt werden: instructor@dailyfx.com .

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.