Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Die jüngste Vergangenheit hat überholt

Die jüngste Vergangenheit hat überholt

Kristian Kerr, Senior Currency Strategist,

Gesprächsansätze

- Schützen Sie Ihr geistiges Kapital

- Der Markt vergisst Ihre Trades, Sie sollten das auch tun

- Das historische Aufholen des USD/JPY

Mein größter Fehler in 2013 fiel in den mentalen Bereich des Trading-Spektrums. Als erfahrener Trader weiß ich, dass die jüngste Vergangenheit meine Entscheidungsfindung nicht beeinflussen sollte. Der Markt weiß nicht und kümmert sich auch nicht darum, was bei Ihren letzten Trades geschah. Wenn man die vergangenen Trades das Verhalten in der Gegenwart beeinflussen lässt, ist dies normalerweise ziemlich dumm und auf eine oder andere Weise für den G&V schädlich. Dennoch, wie so oft beim Trading, ist das Befolgen eines Ratschlags meistens einfacher gesagt als getan.

Nach zahlreichen Fehlstarts beim USD/JPY (und einer Reihe von Verlusttrades bei diesem Paar) im vergangenen Jahr war ich zum Jahresanfang von 2013 ängstlich, mich zu aggressiv auf der Long-Seite zu positionieren. Obwohl zahlreiche Faktoren, auf die ich achte, wie Zyklen, Sentiment und Momentum, alle nach oben zeigten, ließ ich es zu, dass die Aktivität der Vergangenheit mich beeinflusste, und ich tradete den USD/JPY in der ersten Jahreshälfte von 2013 nur in kleinen Mengen. Dies erwies sich als kostspielig, da ich nicht kapitalisieren konnte wie ich eigentlich sollte, da der USD/JPY einen historischen Anstieg in dieser Zeit verzeichnete.

The_Recent_Past_Took_Over_body_Picture_1.png, Die jüngste Vergangenheit hat überholt

Chart erstellt vonKristian Kerr mit Marketscope 2.0.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.