Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Was steigt, muss auch fallen. Und da sehe #Gold als den nächsten Big Short Favoriten auf meiner Agenda. Die Frage ist wann? Ich denke bald. Noch nicht jetzt, aber in den kommenden Monaten wird es wahrscheinlich soweit sein. Keine Anlageberatung!
  • 👇👇👇👇 https://t.co/eqHvtXiveN
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

David Rodriguez, Head of Product

- Der S&P 500 hat eine starke Tendenz, im Monat Dezember eine Rallye zu vollführen

- Der Euro tendiert ebenso, an Wert zu gewinnen und reiht sich gut in den gesamten Aufwärtstrend ein

- Siehe den unteren Chart, um saisonale Forex-Trends bei allen Majors zu erkennen

Der S&P 500 verzeichnete im Dezember zum 16. Jahr in den letzten 20 Jahren eine Rallye, während der Euro eine vergleichbare Tendenz aufweist. Wie passt dies zu unserer Prognose?

Unsere jüngsten Prognosen lassen uns hauptsächlich die Schwäche des US-Dollars und des Japanischen Yen bevorzugen, und die Trading-Tendenz stimmt ziemlich gut mit den saisonalen Forex-Tendenzen überein.

Über den USD und JPY hinaus ist es bemerkenswert, dass der New Zealand Dollar und Schweizer Franken dazu tendieren, sich im Dezember gut zu entwickeln. Im Endeffekt gibt uns dies eine weitere bärische Tendenz für den Dow Jones FXCM Dollar Index, und ein Bruch unter die Schlüsselunterstützung bei 10.535 würde einen Run in Richtung neuer Tiefs begünstigen.

Finden Sie unten die vollständige Zusammenfassung saisonaler Muster, aufgeschlüsselt nach Währungspaaren, und melden Sie sich für zukünftige Aktualisierungen über den E-Mail Verteiler des Autors an.

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_5.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Saisonalität im US S&P 500 Index

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_6.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Der sogenannte “Dezember Effekt” im S&P 500 scheint real zu sein, da in den vergangenen 20 Jahren die Aktien in diesem Monat mit Ausnahme von 4 Jahren eine Rallye erlebten - ein Prozentsatz von 80 Prozent.

Klar garantieren vergangene Entwicklungen auf keinen Fall zukünftige Ergebnisse, aber die Aktien liegen bereits in der zweiten Woche des Monats moderat höher.

Der Druck für Fondsgesellschaften und andere Geldmanager, die "Bilanzen zu schönern" oder mit Anlagen mit ausgezeichneter Performance zu glänzen, könnte die Aktien auf weitere Hochs drücken. Und tatsächlich könnten jüngste Korrelationen ebenso die Stärke des EUR/USD begünstigen.

Forex Saisonalität beim Euro/US-Dollar

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_7.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Der Euro tendiert im Dezember dazu, an Wert zu gewinnen, in den letzten 20 Jahren verzeichnete er knapp über die Hälfte der Jahre im letzten Monat des Jahres eine Rallye (wir verwenden Wechselkurse für die Deutsche Mark für die Jahre vor 1999).

Auch wenn sie gut dokumentiert ist, gibt es keinen offensichtlichen Grund für die saisonale Tendenz. Tatsächlich gab es in den letzten 7 Jahren mehr Rückgänge als Wertzunahmen.

Dennoch stimmt die Forex-Saisonalität gut mit unserer auf Sentiment basierten Prognose überein, und wir begünstigen weiterhin anhaltende Gewinne des EUR/USD.

Forex Saisonalität beim New Zealand Dollar

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_8.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Der New Zealand Dollar zeigt eine starke Neigung im Dezember zu steigen, denn in den vergangenen 16 aus 20 Jahren erlebte er eine Rallye. Bisher ist er in den ersten zwei Tradingwochen mäßig gestiegen, und ein insgesamt bullischer Ausblick für den S&P 500 sollte einen weiteren Anstieg des Kiwi Dollars begünstigen.

Forex Saisonalität beim Schweizer Franken

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_9.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Der Schweizer Franken tendiert dazu, im Monat Dezember an Wert zu gewinnen und diese Gewinne im Januar wieder abzugeben, was uns eine ziemlich neutrale saisonale Trading-Tendenz in den nächsten zwei Monaten hinterlässt.

Saisonalität beim Dow Jones FXCM Dollar Index

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_10.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Der Dow Jones FXCM Dollar Index hat in den letzten 13 Jahren keinen erkennbaren saisonalen Trend gezeigt und verläuft entgegen dem klaren Trend zugunsten einer Euro-Stärke. Doch unsere allgemeinere Dollar-bärische Trading-Prognose lässt uns größtenteils eine anhaltende Schwäche bevorzugen.

Forex Saisonalität beim Britischen Pfund

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_11.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Das Britische Pfund ließ keinen größeren saisonalen Trend in den letzten 20 Trading-Jahren im Monat Dezember erkennen.

Forex Saisonalität beim Australischen Dollar

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_12.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Der Australische Dollar hat keine besonders starke Tendenz gezeigt im Monat Dezember zu steigen oder zu fallen.

Forex Saisonalität beim Kanadischen Dollar

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_13.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Der Kanadische Dollar zeigt im Monat Dezember schwache Tendenzen und unsere saisonale Prognose ist demzufolge für den USD/CAD neutral.

Forex Saisonalität beim Japanischen Yen

forex_seasonality_and_the_S_and_P_500_body_Picture_14.png, Saisonalität im Dezember begünstigt S&P 500 und Euro-Zuwächse

Der Japanische Yen zeigt wenig Tendenz, sich im Monat Dezember nach unten oder nach oben zu bewegen und legte in den letzten beiden Trading-Jahrzehnten fast dieselbe Anzahl von Jahren zu wie er verlor.

Geschrieben von David Rodriguez, Quantitative Strategist für DailyFX.com

Kontaktieren/folgen Sie David via Twitter: http://twitter.com/DRodriguezFX

Melden Sie sich für zukünftige E-Mail-Aktualisierungen via Davids Verteiler an.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.