Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Zur Feier des sonnigen Sonntages gab es heute Grilllachs mit Tomate-Mango-Mozzarella-Naan Salat. Wobei der Salat dem Lachs geschmacklich nahezu die Show gestohlen hat 😋 #sundayvibes #Lachs https://t.co/uvav5uDP0n
  • RT @traderherz: I am reading #Reddit posts and comments related to #trading! Now it's more clear why most people are losing money at the #S…
  • Meine Predigt: “Jede Info, die du nicht prognostizieren kannst, stellt ein zusätzliches Risiko dar.” (Weshalb z.B. News-#Trading meistens Quatsch ist) Bestätigt von einem alten #Boersen Hasen @finlog2 😉in dem folgenden Blog-Beitrag. 👍 👉 https://t.co/Y3lDwHrajS https://t.co/CpNmggcQlF
  • Gute Frage. Da bin ich aber mal gespannt auf die Antworten 😁 Wird wahrscheinlich nicht so viele geben, vermute ich. #Bitcoin #Kryptowaehrung https://t.co/0uxrSmWfwK
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
Beobachten Sie dieses wichtige Warnsignal für ein S&P 500 Top?

Beobachten Sie dieses wichtige Warnsignal für ein S&P 500 Top?

David Rodriguez, Head of Product

Zusammenfassung: Der Australische Dollar (Ticker: FXA) stürzte trotz Rekordhöhen beim S&P 500 (Ticker: SPY). Ist die Aussie-Währung das Versuchskaninchen, und weist dies auf einen größeren Rückgang des S&P hin?

Starke Bullenmärkte bei den Aktien sind historisch mit der Australischen Dollar (Ticker: FXA) Stärke zusammengefallen, und in der Tat bildeten sich die 2009-Tiefs im S&P 500 (Ticker: SPY) beinahe zeitgleich mit der wichtigen Bodenbildung im AUD/USD. Doch eine kritische Divergenz lässt vermuten, dass ein wichtiges S&P Top nahe sein könnte.

Letzte Woche betonten wir die Tatsache, dass die starke Divergenz zwischen dem AUD/USD und dem S&P 500 teilweise durch den starken Fall der australischen Zinsen erklärt werden könnte (Ticker: AUD). Doch in einem Vakuum bewegt sich nichts—wir können nicht ignorieren, dass die gleichen Faktoren, die die Zinsen bewegen, die Faktoren sein sollten, die die Aktienmärkte bewegen. Wir denken sogar, dass eine größere Korrektur in den Anleihemärkten (Ticker: TLH) einen Haupt-Katalysator für die Auslösung einer wesentlich größeren Rallye des US Dollar sein könnte.

Die Frage ist einfach: Ist der Australische Dollar der sogenannte “Kanarienvogel in der Kohlenzeche”? Oder einfacher ausgedrückt: Weist der Sell-Off des Australischen Dollar auf eine direkte Korrektur der Aktien hin?

Australischer Dollar im Vergleich zu den Bewegungen beim S&P 500 und Gold (Ticker: GLD) auf

australian_dollar_and_the_s_and_p_500_body_Chart.png, Beobachten Sie dieses wichtige Warnsignal für ein S&P 500 Top?

Datenquelle: Bloomberg, Chartquelle: R

Wir sind große Fans der Dow Theory hier bei DailyFX, einer Reihe von grundlegenden Regeln, die von Charles Dow abgeleitet wurden und bis zu 120 Jahre zurück gehen. Eine der wichtigsten Regeln ist, dass “Aktienmarkt-Durchschnitte sich gegenseitig bestätigen müssen.” Und obwohl wir über Währungen und Aktien sprechen, glauben wir, dass dies hier zutrifft. Unser Senior Technischer Stratege wies sogar auf eine kritische Divergenz zwischen dem EUR/USD (Ticker: FXE) und dem USD/CHF (Ticker: FXF) hin, die dem ergeblichen EUR/USD Sell-Off und USD/CHF Anstieg voraus ging.

Die Tatsache, dass der S&P 500 (und allgemeinere globale Aktienindizes) Rekordhöhen erreichen, während der Australische Dollar und Rohstoffmärkte starke Selloffs erleben, ist ein Warnsignal. Aber es ist ebenfalls klar, dass der einzige Faktor, der beim Traden wirklich zählt, die Zeit ist.

Wir liegen mit der Annahme eines möglicherweise wichtigen Pullback des S&P 500 richtig, doch die kritische Frage ist: “Wann?” Falls es passiert, nachdem der S&P eine Rallye von weiteren großen 100 Punkten bildet, werden wir uns nicht in einer großartigen Vorteilsposition befinden. Wir wollen sehen, ob das Trader-Sentiment uns Hinweise liefern kann. Wir beginnen mit dem Australischen Dollar:

Einzelhandelssentiment begünstigt fortgesetzte Schwäche des Australischen Dollars

australian_dollar_and_the_s_and_p_500_body_Picture_2.png, Beobachten Sie dieses wichtige Warnsignal für ein S&P 500 Top?

Datenquelle: FXCM Execution Desk, Wochen-Sentiment-Tabelle

Wir nutzen selten solche Übertreibungen in unserer Forschung, aber wir schrieben kürzlich, dass “die Richtung des Australischen Dollars nicht klarer sein könnte”, da die Anzahl Retail-Trader, die beim AUD/USD in Long-Position sind, Rekordhöhen erreichte. Wir wenden unsere proprietären Speculative Sentiment Indexdaten als Kontra-Signal zur Kursbewegung: Wenn alle in Long-Position sind, verkaufen wir lieber, und umgekehrt. Ein so unglaublich einseitiges Sentiment bringt uns dazu, weitere Rückgänge des Aussie Dollar ganz zu bevorzugen. Und was ist mit dem S&P?

Retail CFD Spekulanten sind extrem short im SPX500

australian_dollar_and_the_s_and_p_500_body_Picture_3.png, Beobachten Sie dieses wichtige Warnsignal für ein S&P 500 Top?

Dies benötigt eine Portion Vertrauen: Retail CFD Spekulanten sind auf extremster Short-Position im SPX500, die je aufgezeichnet wurde. Doch—und dies ist ein wichtiger Einwand—wir haben jüngst einen bemerkenswerten Anstieg im Massenkauf erlebt. Laut unserer Kontrollgruppe mit Retail-Tradern, ist in den letzten 30 Tagen die Anzahl der Long-Trader um beinahe 60 Prozent gestiegen.

Im Interesse der vollständigen Offenlegung machten wir dieselbe Bemerkung im wöchentlichen SSI-Bericht am Donnerstag und dennoch stieg der SPX500 auf neue Hochs an. Wir werden jedoch erneut die Dow-Theorie zurückstellen — es gibt drei Phasen in den Markttrends: Ansammlung, öffentliche Teilnahme und Verteilung.

Einfach ausgedrückt beginnt ein Trade, wenn Trader, die “Bescheid wissen”, Aktien/Währungen/was-auch-immer ansammeln (kaufen) und den Kurs höher drücken. Die zweite Phase beginnt, wenn die Öffentlichkeit den Trend erkennt und eilig kauft, um die “offensichtliche” Profitgelegenheit nicht zu verpassen—Elliott Wave Fans könnten dies eine “Welle 5” nennen. Die dritte Phase ist einfach: Der Markt-Trend kommt zu einem möglicherweise gewaltsamen Ende, da jeder schnell versucht auszusteigen.

Unsere proprietären Retail Speculative Sentiment Daten warnen uns davor, dass wir eventuell in Phase 2 dieser Bewegung des S&P 500 sind, da sich das Publikum, das in Rekordhöhen zu kaufen bereit ist, endlich zeigt. Wir sprechen in Hinsicht auf die Dow-Theorie, aber das könnte ebenso einfach mit irgendwelchen Worten Ihrer Wahl erklärt werden — wenn die Masse sich einmal involviert, sind wir höchstwahrscheinlich näher bei der Spitze als am Boden.

Ein paar weitere Fakten, die Beachtung finden sollten: Die Rallye des S&P 500 war besonders nach den wichtigen Höhen vom März 2012 und weiteren wichtigen Markthöhen sehr stetig. Ein wichtiger Bruch in den Australischen Dollar Volatilitätskursen nach oben lässt vermuten, dass der AUD/USD noch wesentlich tiefer fallen könnte.

Ist der Australische Dollar der Kanarienvogel in der Kohlenzeche? Die S&P 500 Bullen sollten sicherlich ihre Portfolio-Gewichtung überdenken, wenn man beachtet, dass typischerweise verbundene Märkte, wie der AUD oder sogar Gold/Crude Oil/andere Rohstoffe, ähnliche Spitzen nicht erreichen können.

Forex-Korrelationen - Zusammenfassung Forex-Korrelationen zum S&P 500, S&P Volatilitätsindex (Ticker: VXX), Crude Oil (Ticker: USO) Futures-Kursen, US 2-jährige Treasury Yields (Ticker: SHY) und Spot Gold Kursen in den letzten 30 Tagen:

australian_dollar_and_the_s_and_p_500_body_Picture_4.png, Beobachten Sie dieses wichtige Warnsignal für ein S&P 500 Top?

Datenquelle: Bloomberg. Chartquelle: R

SIEHE ANLEITUNG ZUM LESEN DES OBIGEN CHART

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.