Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Britisches Pfund spielt uns aus unseren Short-Positionen - Was nun?

Britisches Pfund spielt uns aus unseren Short-Positionen - Was nun?

2013-04-04 15:05:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:
ssi_gbp-usd_body_Picture_13.png, Britisches Pfund spielt uns aus unseren Short-Positionen - Was nun?

GBP/USD – Die Retail Trader kaufen weiter in die Schwäche des Britischen Pfundss gegen den US Dollar (Ticker: USDOLLAR) und den Japanischen Yen, doch die dramatische Wende warnt davor gegen die Massen zu gehen.

Trade Implikationen – GBP/USD: Unsere rein sentiment-basierte Momentum2 Strategie verkaufte jüngst das GBP ab $1,5142 und ¥142,41, während das eher volatil-freundliche Breakout2 System ab $1,5081 short hielt. Jene Positionen sahen gut aus bis wir eine erstaunende Wende im US Dollar nach der EZB erlebten. Tatsächlich sind die Systeme nun flat bis wir einen überzeugenderen Breakout oder Breakdown erleben werden.

Wie beim Euro müssen wir aufpassen, da wir zwischen Schlüsselunterstützung und -Widerstand traden - halten Sie die Stops eng und das Leverage niedrig.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.