Verpassen Sie keinen Artikel von David Rodriguez

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Rodriguez abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

ssi_gbp-usd_body_Picture_15.png, Sentiment-basierte Strategien kaufen aufgrund des Risikos eines Abpralls den GBP/USD

GBP/USD – Die Retail-Forex-Trader bleiben bei dem Britischen Pfund gegenüber dem US-Dollar aggressiv long, und unsere sentiment-basierten Trading Strategien haben hauptsächlich die Schwäche des GBP/USD verkauft.

Trade Implikationen – GBP/USD: Unsere dem Trend folgende Momentum2 Strategie wechselte jüngst bei dem GBP ab $1,4918 zu long, da ein frühes Anzeichen einer Trendverschiebung vorlag. Dennoch können wir eine solche Position nicht vollständig vertreten, falls die Retail-Massen weiterhin aggressiv bullisch bleiben; unser SSI zeigt, dass aktuell mehr als zwei Trader eine Short-Position pro Long halten. Es gibt ein spürbares Risiko für weitere Sprünge des GBP/USD, aber es muss zuerst ein größerer Druck nach oben einsetzen, bevor man den Kurs ändert.