Verpassen Sie keinen Artikel von Kristian Kerr

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Kristian Kerr abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der NZD/USD ist seit dem Scheitern Mitte Februar am wichtigen 78,6% Retracement der 2011 Range stetig gefallen. Unsere allgemeine Zyklus-Perspektive schlägt vor, dass der Kiwi sich noch für einige Zeit unter Druck befinden dürfte. Doch Märkte traden nie geradlinig, und es ist wahrscheinlich, dass sich das Paar in Zusammenhang zu dem allgemeineren Abwärtszyklus einigen Bewegungen gegen den Trend unterziehen wird. Am Donnerstag testete und hielt das Paar die Unterstützungszone, was eine dieser Reaktionen hervorrufen könnte.

Diese war der Bereich bei 0,8550/60, eine Konvergenz des 78,6% Retracement des Anstiegs von November bis Februar, der 161,8% Extension des Anstiegs von Februar und der 4. Quadratwurzelprogression ab dem Hoch des aktuellen Jahres. Dieses letzte Unterstützungslevel ist besonders interessant, da die Bedeutung in der Gann Theorie verwurzelt ist. Bedeutende Bewegungen tauchen oft zwischen der 4. und 6. Quadratwurzelprogession auf. Das Tief vom Donnerstag erreichte praktisch auf den Punkt dieses Level, und nun fragen wir uns, ob eine dem Trend entgegengesetzte Bewegung begonnen hat. Weitere Stärke über eine Fibonacci Konfluenz bei 0,8235 wird Wunder wirken, um diesen Verdacht zu bestätigen.

NZD/USD Tageschart: 14. März 2013

range_trade_body_Picture_2.png, Analyse: Kiwi Rebound?

Charts erzeugt mit Marketscope – Erstellt von Kristian Kerr

Eventrisiko in den kommenden Handelszeiten:

range_trade_body_Picture_1.png, Analyse: Kiwi Rebound?

Quelle: DailyFX Calendar

ZU BEOBACHTENDE LEVEL

Widerstand: 0,8235 (61,8% Retracement des Anstiegs von Dez.-Feb.), 0,8555 (3. Quadratwurzelprogression ab dem 2012-Hoch)

Unterstützung: 0,8195 (88,6% Retracement vom Dez.–Feb. Anstieg), 0,8160 (4. Quadratwurzel-Progression ab dem 2012-Hoch)

STRATEGIE – BUY NZD/USD

Entry: 0,8181

Stop: 0,8135 (-46 Pips)

Ziel 1: 0,8235

Ziel 2: 0,8285

Zeitrahmen: 2-5 Tage