Verpassen Sie keinen Artikel von Jamie Saettele

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jamie Saettele abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

DailyBars

eliottWaves_eur-usd_body_eurusd.png, EUR/USD Inside Day folgt Outside Day vom Freitag

Chart erstellt von Jamie Saettele, CMT, mit Marketscope 2.0

Sind Sie neu bei FX, oder möchten Sie Ihren Trading IQ wissen?

FOREX Analyse: Die Kanalunterstützung ab dem Tief von 2012 liegt am Dienstag knapp unter dem Tief bei ungefähr 1,2940. Die Marke 1,2875 scheint gewaltiger zu sein als zuvor gedacht (falls sie erreicht wird). Das Level ist durch das 50% Retracement der Rallye ab dem Tief von 2012, das Tief von November und das Tief vom Dezember definiert. Die vorherige Widerstandslinie, die nun Unterstützung liefert, kreuzt am 25.03. und 26.03. die Marke 1,2875. Die ausgedehnte Schwäche ab dem Hoch vom Februar und die Struktur (man kann sie als impulsiv bezeichnen) machen es wahrscheinlich, dass ein bedeutendes (möglicherweise für den Rest des Jahres) Hoch für den EUR/USD gesetzt wurde, aber die aktuelle Umgebung, welche durch schlüpfrige Nachrichten dominiert wird, ist förderlich, um ein Tief zu bilden und eine Rallye zurück in Richtung 1,3300-1,3400 auszulösen.

FOREX Trading Strategie: Der Inside Day vom Montag (nach einem Outside Day bei den Nachrichten) ist mit einer Marktwende konsistent. Eine Stärke über 1,3134 würde mich für mindestens 1,3350 auf bullisch wechseln lassen.

LEVELS: 1,2875 1,2963 1,2996 1,3134 1,3250 1,3305