Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX bears are making their attempt in the last hour. Bulls are beaten down each time but dont want to give up yet. Its a fight on a short term basis. My #Daytrading stategy is being tested by market now. I will stick to my plan and start reducing positions at 12.745. No advice
  • #DAX bears are making their attempt in the last hour. Bulls are beaten down each time but want give up yet. Its a fight on a short term basis. My #Daytrading stategy is getting tested by the market now. I will stick to my plan. Will start reducing positions at 12.745. No advice
  • #DAX #DowJones #Euro #Gold #crudeoil - DailyFX im Interview https://t.co/V7eY0ZlMoP @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/kdPk9E9c5Y
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,11 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/J0ZJdFPEjb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,54 % Silber: 0,45 % Gold: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/byCxlJAH4C
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,12 % 🇨🇦CAD: 0,04 % 🇯🇵JPY: 0,04 % 🇦🇺AUD: -0,13 % 🇬🇧GBP: -0,15 % 🇨🇭CHF: -0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/iPBihXhu2q
  • RT @flyingstocksman: @CHenke_IG @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland #GBPUSD We don't speak German but what we can say is the £ is lin…
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,22 % Dow Jones: 0,05 % S&P 500: 0,04 % CAC 40: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Wg5chLY9GX
  • $EURCHF: Der #EURCHF steckt seit #Oktober in einem neuerlichen Aufwärtsimpuls. Charttechnisch erreicht der Euro auf Tages- sowie Wochenbasis eine wichtige Widerstandszone. Hier mehr dazu:https://t.co/YtmZnsbv6p @DavidIusow @CHenke_IG #Forex https://t.co/3e3G4Bfhnx
  • RT @CHenke_IG: GBP/USD: Korrekturgefahr ist gestiegen https://t.co/DUKc5RdyPi #GBPUSD #forex @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland h…
Kurs & Zeit: Zyklen deuten an, dass April für Euro bedeutend wird

Kurs & Zeit: Zyklen deuten an, dass April für Euro bedeutend wird

2013-02-06 20:00:00
Kristian Kerr, Senior Währungsstratege
Teile:

Diese tägliche Veröffentlichung wird weiter die Idee untersuchen, dass Massenbewegungen menschlicher Psychologie, wie bei den Finanzmärkten repräsentiert, von mathematischen, natürlichen Gesetzen abhängen und man durch verschiedene geometrische, arithmetischeund zyklische Techniken ein besseres Verständnis für Märkte und die entsprechenden Bewegungen erlangen kann.

Forex Kurs & Zeit auf einen Blick:

EUR/USD:

PriceTime_Feb6_Fibonacci_Cycle_body_Picture_4.png, Kurs & Zeit: Zyklen deuten an, dass April für Euro bedeutend wird

Charts erstellt mit Marketscope – Erstellt von Kristian Kerr

  • Der EUR/USD fiel letzte Woche knapp oberhalb der 1,3690 1x3 Gann-Linie zwischen dem Hoch von 2011 und dem Hoch von letztem Jahr zurück.
  • Seitdem wurde in der Nähe des 50% Fibonacci Retracement der selben Bewegung bei 1,3490 Unterstützung gefunden.
  • Ein Bruch eines dieser Level ist nun nötig, um die nächste richtungsweisende, bedeutende Bewegung des Paares auszulösen.
  • Einige zyklische Techniken deuten an, dass die zweite Aprilhälfte extrem wichtig für den Euro wird (siehe ebenso den Tageschart).
  • Die Kursbewegung während dieser Zeit sollte bedeutenden Einfluss für den Rest von 2013 haben

NZD/USD:

PriceTime_Feb6_Fibonacci_Cycle_body_Picture_3.png, Kurs & Zeit: Zyklen deuten an, dass April für Euro bedeutend wird

Charts erstellt mit Marketscope – Erstellt von Kristian Kerr

  • NZD/USD bewegte sich um die kritische 1x1 Gann-Linie, gezeichnet ab dem Tief von 2009 bis zu dem Hoch von 2011 für den größten Teil von 8 Monaten.
  • Der Pitchfork-Widerstand, der die Tiefs von 2011 und 2012 verbindet, hält bislang den Kurs in Schach, aber der Fokus richtet sich weiterhin auf den wichtigen Quadratwurzel-Progressions-Widerstand, bezogen auf das Tief vom Juni bei 0,8530 und das 78,6% Fibonacci Retracement des Rückgangs von 2011 bei 0,8560.
  • Ein eindeutiger Bruch des Letzteren ist nun nötig, um den Weg für eine klarere Aufwärtsbewegung zu ebnen.
  • Die Gann-Unterstützung, bezogen auf das Tief von Dezember, kommt bei 0,8390 ins Spiel.
  • Schwäche unterhalb des 61,8% Fibonacci Retracement (in Unterstützung gewandelter Widerstand) ab dem Hoch von 2011 bei 0,8280 bei Handelsschluss ist tatsächlich nötig, um den Fokus nach unten zu richten.
  • Mit Fibonacci verbundener Zeitbezug zwischen den Tiefs von Oktober 2000 und März 2009 deutet an, dass die zweite Märzhälfte für das Trading von Bedeutung sein wird.

EUR/GBP:

PriceTime_Feb6_Fibonacci_Cycle_body_Picture_2.png, Kurs & Zeit: Zyklen deuten an, dass April für Euro bedeutend wird

Charts erstellt mit Marketscope – Erstellt von Kristian Kerr

  • Der EUR/GBP fand im Juli wichtige Unterstützung knapp unter der 1x2 Gann-Linie, gezeichnet durch das Tief von 2000 und das Hoch von 2008.
  • Der darauffolgende Anstieg war beeindruckend, wobei das Cross jüngst die 1x1 Gann-Linie, bezogen auf das Hoch von 2008, überwand.
  • Diese Entwicklung hält den Fokus nach oben gerichtet, und die Konvergenz von zwei Fibonacci Retracements, bezogen auf die Hochs von 2008 und 2011 im Bereich bei 0,8800, sollte sich als nächster Schlüsselwiderstand erweisen.
  • Die quadratische Gann-Progressions-Unterstützung im Bereich bei 0,8430, bezogen auf die Hochs von letzter Woche, ist nun kritisch, und Notierungen unterhalb dieses Levels warnen, dass sich eine bedeutendere Bewegung nach unten entwickelt.
  • Einige zyklische Techniken deuten an, dass Ende letzter Woche von der zeitlichen Perspektive aus bedeutend war.
  • Die Kursbewegung des Cross sollte in den nächsten Tagen genau beobachtet werden, da Notierungen unterhalb von 0,8530 ein bedeutendes Hoch bestätigen und den Weg für eine weitaus tiefere Korrektur in den kommenden Wochen ebnen würden.
  • Ein Schlusskurs über 0,8715 würde andererseits die mögliche zyklische Wende negieren und die Wiederaufnahme des Aufwärtstrends signalisieren.

Tageschart: EUR/USD

PriceTime_Feb6_Fibonacci_Cycle_body_Picture_1.png, Kurs & Zeit: Zyklen deuten an, dass April für Euro bedeutend wird

Charts erstellt mit Marketscope – Erstellt von Kristian Kerr

Verschiedene zyklische Techniken deuten darauf hin, dass die zweite Aprilhälfte für den Euro wichtig sein wird. Eine Schlüsselkomponente der geometrischen Marktprinzipien ist, dass vergangene Hochs und Tiefs zusammenhängen und die künftigen Marktzyklen stark beeinflussen werden. Was die zweite Aprilhälfte so besonders interessant macht ist, dass sie zu dieser Zeit eine bedeutende Fibonacci-Beziehung zwischen dem Allzeittief von 2000 und dem Allzeithoch von 2008 markiert. Dieser Fortschritt dauerte ungefähr 93 Monate, und 61,8% dieses Fortschritts werden jetzt im März stattfinden. Wenn wir eine Tageszählung anwenden, können wir dieses Fenster auf den letzten Teil des Monats eingrenzen. Dieses Zeitfenster ist besonders zwingend, weil die entsprechende historische Fibonacci-Beziehung bereits vorhanden zu sein scheint, wie das wichtige zyklische Tief vom September 2003 zeigt (rote Ellipse auf dem Chart), das mit dem 61,8% Fibonacci Zeit-Retracement zusammenfällt, welches vom Hoch 2008 zurück auf das Tief von 2000 gemessen wurde.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.