Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
FOREX ANALYSE: Japanischer Yen sollte fallen

FOREX ANALYSE: Japanischer Yen sollte fallen

2012-11-15 15:49:00
David Rodriguez, Head of Business Development
Teile:
ssi_usd-jpy_body_Picture_4.png, FOREX ANALYSE: Japanischer Yen sollte fallen

USD/JPY – Ein Anstieg im US Dollar (Ticker: USDOLLAR) versus den Japanischen Yen hat zu einer ähnlich signifikanten Veränderung des Retail-Sentiments geführt.

Laut unseren proprietären Speculative Sentiment Index Daten ist die Anzahl der Retail Trader mit Long-Positionen im USD/JPY auf einen Tiefstwert seit Juli gefallen. Ein Anstieg im Short-Interesse belässt die netto Positionen bei nur 2,21 Long-Tradern pro Short-Trader, im Vergleich zu kürzlichen Verhältnissen von über 5:1.

Wir halten daran fest, dass der USD/JPY im September einen bedeutenden Boden gesetzt hat, und die kürzliche Bewegung gibt diesem Argument offensichtlich Recht. Wir bleiben bullisch beim USD/JPY und bärisch beim Japanischen Yen, aber wir müssen auf einen potentiellen JPY Bounce inmitten der immer einseitiger werdender Positionierung der COT Futures aufpassen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.