Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Aufwärtstrend des Britischen Pfunds gegen den Dollar gefährdet

Aufwärtstrend des Britischen Pfunds gegen den Dollar gefährdet

2012-10-11 16:13:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:
ssi_gbp-usd_body_Picture_8.png, Aufwärtstrend des Britischen Pfunds gegen den Dollar gefährdet

GBP/USD - Eine wichtige Veränderung im Wochenvergleich der Retail-Positionen im Britischen Pfund warnt, dass der GBP/USD Aufwärtstrend gefährdet ist. Letzte Woche gab es mehr als 2 Short-Trader im GBP/USD pro Long-Trader. In der Tat blieben die Massen netto short GBP, als das Paar Anfang August über $1,57 kreuzte. Dennoch ist das Interesse in Shorts beinahe 22 Prozent seit letzter Woche gefallen, während Longs um 43 Prozent gestiegen sind.

Wenn die Massen tatsächlich auf netto long im GBP/USD schwenken, dann würden wir das als klares konträres Signal für weitere Verluste einstufen. Die wichtigen technischen Kurs-Level, die beobachtet werden sollten, liegen bei $1,59 und $1,6050.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.