Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Daily DAX Prognose: Widerstände sind gebrochen

Daily DAX Prognose: Widerstände sind gebrochen

2020-11-10 06:57:00
David Iusow, Analyst
Teile:

DAX Prognose: IG taxiert den DAX in Form des CFDs heute Morgen unter dem Schlusskurs von gestern. Der Kontrakt erzielte am Montag ein Plus von 4,09 %, der Kassa-Markt schloss mit einem Gewinn von fast 5 % bei 13.095. Auch an der Wall Street ging es für den Dow Jones und den S&P 500 nach oben. Der NASDAQ schloss im negativen Bereich. Die Vorgaben aus Asien sind heute negativ.

Dax 30 BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 19% 0% 5%
Wöchentlich 15% 2% 6%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

DAX Prognose fundamental

Das RKI meldet für Sonntag einen Anstieg der Neuinfektionen um 15.332, nach 13.363 zuvor. 154 Menschen sind gestorben, nach 63 zuvor. In den USA stieg die Zahl der Neuinfektionen um 130.354 nach 109.490. Es starben 667 Menschen nach 510 zuvor. Ein Impfstoff der beiden Kooperationspartner Pfizer und Biontech zeigte in der dritten Test-Phase eine 90 %-ige Wirkung bei der Behandlung von COVID19 bei gleichzeitig kaum auftretenden Nebenwirkungen.

Im Grunde genommen ist diese News zu erwarten gewesen, denn laut der Financial Times war das Stellen eines Zulassungsantrags bei der FDA für November seitens Pfizer bereits vor einigen Wochen geplant gewesen. Pfizer sah bereits damals eine hohe Erfolgsrate bei der Studie. Offensichtlich wollte man jedoch bis nach der US Wahl warten, um sich nicht instrumentalisieren zu lassen, wie der damalige Bericht klar machte.

While Mr Bourla’s statement showed the company’s trial was well advanced, it also clarified that the shot would not be available until after the US presidential election, on November 3.

President Donald Trump has previously said that a vaccine will be available “within weeks”, while officials have discussed a pre-election immunisation campaign. Pharma executives have pushed back against what they have described as the politicisation of the vaccine development process and alleged pressure from the White House to expedite clinical trials.

This month, in a memo to staff seen by the Financial Times, Mr Bourla said the “amplified political rhetoric” around vaccine development and timing was “undercutting public confidence”.

Die News in dieser Woche beflügelte sodann initial den Aktienmarkt, Umschichtungen aus Tech-Werten und Safe-Havens wie Gold erfolgten. Der S&P 500 stieg auf Intraday-Basis auf ein neues Allzeithoch. Die FED machte der Euphorie allerdings mit ihrem Financial Stability Report einen Strich durch die Rechnung.

Die Zentralbank rechnet weiterhin mit einem starken Rückgang der Wirtschaftskraft, sofern die Situation nicht in der Griff bekommen wird. Ein Impfstoff, auch wenn nun aussichtsreich, wird es für die Masse der Bevölkerung eventuell nicht in den kommenden sechs Monaten geben. An der Brexit-Front verhärten sich die Gespräche (GBP/USD: Brexit-Deadline in Sicht).

Innerhalb des britischen Parlaments wird von Boris Johnson gefordert, Regeln aus dem neuen Binnenmarkt-Gesetzt zu streichen, während der britische Finanzminister etwas härter mit der EU Kommission ins Gericht geht und die Zeit für Zugeständnisse so langsam verstreichen sieht. Folgende Daten und Zahlen stehen heute auf der Agenda.

Di:

  • China Verbraucherpreise/Erzeugerpreisindex Okt
  • GB Arbeitsmarktdaten
  • DE/EU ZEW Erwartungen Nov
  • Öl: EIA STEO
  • USA JOLTS Stellenangebote
  • USA WASDE Bericht
  • T-Note Auktion
  • Adidas, Porsche, Henkel, Uniper, Schäffler, Drillisch, Deutz, Süss Microtec, Heidelberger Druck
  • Datatog, Tencent, Biontech

DAX Prognose charttechnisch

Charttechnisch betrachtet hat der Index auf Intraday-Basis die wichtige Widerstandszone zwischen 12.900-13.000 Punkten überwunden, testet aktuell jedoch diesen wieder. Solange er im Kassa-Handel darüber bleibt, wäre die Stabilität weiterhin gegeben. Das nächste Ziel könnte sich sodann im Bereich bei 13.600 Punkten befinden.

DAX CFD Daily und Kassa 4H

DAX Prognose

Quelle: DailyFX, IG, TradingView

Aktien-Prognose
Aktien-Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Aktien-Prognose
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBO ZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten IG Turbo Zertifikate mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.500 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 11.000 Punkten im Blick behalten.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow oder besuchen Sie mich bei Instagram @david_iusow.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.