Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Daily DAX Prognose: EZB, BIP und Verbraucherpreise im Fokus

Daily DAX Prognose: EZB, BIP und Verbraucherpreise im Fokus

2020-10-29 07:19:00
David Iusow, Analyst
Teile:

DAX Prognose: IG taxiert den DAX heute Morgen in Form des CFDs oberhalb des gestrigen Schlusskurses. Der CFD verlor am Mittwoch um 3,18 %, der Kassa-Kurs schloss mit einem Minus von 4,17 % bei 11.560 Punkten. An der Wall Street wurden ebenso negativen Vorzeichen erzielt. Die Vorgaben aus Asien sind heute Morgen, bis auf die Shanghai-Börse, negativ.

Dax 30 BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 0% 0% 0%
Wöchentlich -7% 23% 12%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

DAX Prognose fundamental

Das RKI meldet für Mittwoch einen Anstieg der Neuinfektionen um 16.774 (11.409 vorher) gegenüber dem Vortag. 89 (27 vorher) Menschen sind gestorben. In den USA stieg die Zahl der Neuinfektionen um 85.534 (74.788 vorher) und es starben 1.100 (988 vorher) Menschen. Deutschland und Frankreich haben weitere Einschränkungen beschlossen.

In den USA bleibt das Interesse an Einschränkungen vorerst limitiert. Eventuell wird sich das nach der US Wahl ändern (DAX, Dow Jones: Diese Aktien könnten von der US Wahl profitieren). Hoffnungen auf einen Impfstoff könnten den Markt leicht unterstützen. Laut der Times sind BioNTech und Pfizer dran, einen einen Impfstoff noch vor Weihnachten auf den Markt bringen.

Das RKI entkräftigt allerdings: "Auch wenn es bald Impfstoffe gibt, wird die Impfung der gesamten Bevölkerung Ende2021 meines Erachtens noch nicht abgeschlossen sein", sagt der Virologe Thomas Mertens den Zeitungen der "Funke Mediengruppe".

Heute treffen einige wichtigen Konjunkturdaten zusätzlich auf den Markt. Die Rede ist von dem Q3 BIP aus den USA, das Geschäftsklima und Verbrauchervertrauen aus der EU (Okt) sowie die Verbraucherpreise aus Deutschland (Okt). In Anbetracht der aktuellen Lage und der bereits erfolgten negativen Revisionen für das vierte Quartal, dürfte der Datensatz für das BIP per Q3 eventuell an Relevanz verloren haben.

Die Verbraucherpreise aus Deutschland im Verbund mit dem anstehenden EZB Zinsentscheid, könnten heute möglicherweise doch mehr im Fokus stehen. Die EZB dürfte deutlich dovisher auftreten als noch zuvor, insbesondere, um die Erwartungen der Marktteilnehmer nicht zu enttäuschen, ebenso aus Sicht der aktuell sich verschlechternden Lage (Weekly EURUSD Prognose: EZB im Fokus).

Die Quartalssaison wird ebenso durch negative News überschattet. Boeing enttäusche beim EPS und überzeugte beim Umsatz, kündigte allerdings an, weitere 7.000 Jobs zu streichen. GE konnte die Erwartungen leicht überzeugen. Aus dem Tech-Sektor überzeugten vor allem Pinterest, eBay und Etsy. Die Deutsche Börse konnte nur beim Umsatz die Erwartungen übertreffen.

Aktien von Twitter, Facebook und Alphabet verloren, nachdem die CEOs vor dem Senat aussagten und sich hartnäckig gegen die Vorwürfe stellten. Neben Apple legen die drei heute ebenfalls ihre Quartalsberichte vor. Ebenso veröffentlichen Amazon und Starbucks ihre Zahlen.

DAX Prognose charttechnisch

Charttechnisch betrachtet hat der Index gestern den auf Tagesbasis wichtigen Support zwischen 11.400-500 Punkten erreicht und erholt sich leicht. Damit hat der Index zirka 35 % der gesamten Erholung seit März wieder korrigiert. Ein Einbruch unter die runde Marke von .400 Punkte könnte weitere, deutliche Verluste nach sich ziehen.

Die Dynamik der Erholung im vorbörslichen Handel überzeugt nicht wirklich. Zudem kommen wir unterhalb von .400 Punkten in das Gefilde von ungeschlossenen Gaps. Bei .391 z.B. befindet sich noch der ungefüllte Kassa-Schlusskurs vom 25. Mai.

Auf Intraday-Basis könnte eine Erholung sich in Richtung der runden Marke bei .700 Punkten zwar ereignen. Darüber wäre jedoch mit erhöhter Wahrscheinlichkeit bei .800 Punkten vorerst Schluss. Unterhalb von 400 Punkten wäre der nächste Intraday-Support bei .200-.250 Punkten auszumachen.

DAX CFD Daily und Kassa 4H

DAX Prognose

Quelle: DailyFX, IG, TradingView

Elliot-Wellen für Einsteiger
Elliot-Wellen für Einsteiger
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie die Elliott-Wellen-Theorie in der technischen Analyse kennen.
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBO ZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten IG Turbo Zertifikate mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.500 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 11.000 Punkten im Blick behalten.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow oder besuchen Sie mich bei Instagram @david_iusow.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.