Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Daily DAX Prognose: Die 12.000 sind dahin

Daily DAX Prognose: Die 12.000 sind dahin

2020-10-28 07:40:00
David Iusow, Analyst
Teile:

DAX Prognose: IG taxiert den DAX heute Morgen in Form des CFDs unterhalb des gestrigen Schlusskurses. Der Kontrakt verlor gestern um 2,64 %, der Kassa-Kurs schloss mit einem Minus von 0,93 % bei 12.063 Punkten. An der Wall Street performte nur der NASDAQ leicht positiv, die Vorgaben aus Asien sind unverändert bis negativ.

Dax 30 BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -3% 13% 8%
Wöchentlich -9% 22% 10%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

DAX Prognose fundamental

Das RKI meldet für Dienstag einen Anstieg der Neuinfektionen von 11.409 gegenüber dem Vortag. 27 Menschen sind gestorben. In den USA stieg die Zahl der Neuinfektionen um 74.788 (71.092) und es starben 988 Menschen (519 zuvor). Heute soll über weitere Einschränkungen in Deutschland beraten werden. Auch die französische Regierung erwägt nun einen harschen Lockdown, der womöglich sogar einen Monat lang andauern und bereits ab Donnerstagnacht in Kraft treten könnte.

Die anstehende US Wahl sowie die laufende Berichtssaison wird damit an den Märkten durch die Befürchtung von Lockdowns überschattet. Bereits 70 Mio. Wähler haben in den USA ihre Stimme abgebeben. Das ist bereits mehr als die Hälfte, die in 2016 abgegeben wurden. Trump konnte zwar zuletzt in den Umfragen aufholen, doch in den sogenannten Battleground States hinkt er hinter Biden trotzdem hinterher. Dennoch, ausschlaggebend ist hier der Trend und der hat sich zunehmend zu Gunsten von Trump verändert (Dow Jones: Trump vs. Biden Agenden Vergleich).

Microsoft hat gute Zahlen für das abgelaufene Quartal abgeliefert. Die Aktie reagierte reserviert positiv nachbörslich. Die Deutsche Bank hat heute ebenfalls die Zahlen vorgelegt und netto einen Gewinn von 182 Mio. Euro verzeichnet, was deutlich über der Erwartung der Analysten lag. Diese hatten mit einem Verlust gerechnet. BASF hat die Erwartung für das EBIT vor Sondereinflüssen und beim Umsatz übertreffen können, wobei diese im Vergleich zum Vorjahr dennoch rückläufig waren. Heute Nachmittag stehen Zahlen der Deutschen Börse, Boeing, GE, Mastercard, eBay und Visa an.

An der Konjunkturdatenfront fielen die Auftragseingänge für ll. Güter deutlich über den Erwartungen aus, das CB Verbrauchervertrauen lag per Oktober unter den Erwartungen. Die API Bestandsdaten zeigten per letzte Woche einen starken Aufbau der Rohölbestände sowie der Benzinbestände. Viel steht heute nicht mehr auf der Agenda. Die EIA Bestands- und Produktionsdaten werden wie immer am frühen Nachmittag veröffentlicht. Die Auktion für zehnjährige Bundesanleihen wird zeigen, wie sich das aktuelle COVID-Risiko auf die Nachfrage ausgewirkt hat.

DAX Prognose charttechnisch

Charttechnischbetrachtet hat der Index gestern alle zuvor hier beschriebenen, charttechnischen Register gezogen und hat nachbörslich die runde Marke bei 12.000 Punkten unterschritten. Im vorbörslichen Handel notiert der Future bereits fast 200 Punkte tiefer. Es könnte nun auf Tagesbasis in Richtung der runden Marke bei 11.500 Punkte weiter abwärts gehen, wobei der Support sich von 11.400-500 erstreckt. Hier liegt auch das 38 % Fibo-Retracement der Erholung.

Auf Intraday-Basis ist zwar ein Retest des unterschrittenen Supports (900-12.000) vorstellbar, doch unter den aktuellen Umständen von anstehenden Lockdowns in einigen europäischen Ländern, eher unwahrscheinlich. Auch die Schwäche im vorbörslichen Handel signalisiert nichts Gutes für den Start des Kassa-Handels. Der nächste kurzfristige, horizontale Support könnte sich in etwa bei 11.750 Punkten befindet, wo die untere Trendlinie der aktuellen Bewegung verläuft.

DAX CFD Daily und Kassa 4H

DAX Prognose

Quelle. DailyFX, IG, TradingView

Beginnt in:
Jetzt live:
Dec 01
( 17:12 GMT )
Empfohlen von David Iusow
Der DAX Daytrading Weihnachtskurs – Fünf Termine, fünf wichtige Themen, die einen im Daytrading voranbringen
Anmeldung zum Webinar
Jetzt teilnehmen
Webinar ist beendet

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBO ZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten IG Turbo Zertifikate mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.500 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 11.000 Punkten im Blick behalten.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow oder besuchen Sie mich bei Instagram @david_iusow.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.